Was ist Meta Trader 4

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    Zuverlassiger Broker!

Was ist der MetaTrader 4?

Der MetaTrader 4 ist eine Software, die für den sogenannten Online-Handel konzipiert ist. Der Schwerpunkt der Software, die in erster Linie für den Privatanwender gedacht ist, liegt in erster Linie auf dem Handel mit CFDs und Devisen. Die Software hat einen sehr großen Verbreitungsgrad und ist in etlichen Sprachen verfügbar. Es gibt im Internet unzählige Foren, die sich gezielt mit dem MetaTrader 4 und diversen Scripten, die im Zusammenhang mit dem MetaTrader 4 verwendet werden können, befassen. Verantwortlich für den Erfolg der Handelsplattform sind verschiedene Faktoren. Zum einen handelt es sich bei MetaTrader 4 um eine leistungsfähige und flexibel einsetzbare Softwarelösung, zum anderen ist das Produkt für den Händler kostenlos. Die elektronische Handelsplattform MetaTrader 4, die auch als „MT4“ Bezeichnung findet, wartet nicht nur mit einem Basisrepertoire an Funktionen auf, sondern verfügt über zahlreiche Zusatzfunktionen, die das Handeln effizienter und bequemer gestalten sollen.

Seit wann gibt es den MT4?

Die Entwicklung des MetaTraders geht fast bis ins Jahr 2000 zurück. Als Vorgängermodell des MT4 kann der „MetaTrader 3“ betrachtet werden. Die Einführung der Softwarelösung MT4 erfolgte nach einigen Testphasen im Jahr 2005. So ist der MetaTrader 4 in der Zwischenzeit schon fast 10 Jahre auf dem Markt, was für eine hohe Produktreife spricht. Der MT5 kam im Jahr 2020 als Beta-Variante auf den Markt. Der MetaTrader 4 ist jedoch immer noch sehr weit verbreitet und ausgesprochen beliebt bei den Händlern.

Wer hat den MetaTrader 4 entwickelt?

Der MT4 ist eine Softwarelösung von MetaQuotes. Bei der Firma MetaQuotes Software Corp. handelt es sich um eine sogenannte B2B-Entwicklungsfirma für Software, die im Jahr 2000 gegründet wurde. Das Unternehmen gilt als innovativ und zukunftsweisend. Der MetaTrader 4 ist wohl das bekannteste Produkt des Unternehmens.

Die Funktionen der Handelssoftware MT4

Obwohl es sich beim MetaTrader 4 um eine Softwarelösung handelt, die dem Händler kostenlos zur Verfügung gestellt wird, ist die Vielfalt an Funktionen mehr als beachtlich. Selbstverständlich verfügt der MT4 über sämtliche Basisfunktionen, die ein Trader für den Handel mit CFDs und Devisen benötigt. Dazu zählen eine leicht und schnell bedienbare Ordermaske, eine Anzeige der offenen Positionen, eine übersichtliche Darstellung der Transaktionshistorie, eine Auflistung der verfügbaren Instrumente sowie ein umfangreiches Chartprogramm zur besseren Darstellung der Echtzeitkurse. Die Charts, die beim MT4 grundsätzlich zeitbasiert sind, können vielfältig konfiguriert werden. Auf diese Weise kann sich jeder Händler eine Arbeitsumgebung schaffen, die am besten zu ihm passt. Die Charts, die in verschiedenen Zeitperioden darstellbar sind, sind mit unterschiedlichen Werkzeugen, wie zum Beispiel mit diversen Fibonacci-Tools, bearbeitbar. Natürlich können auch beim MT4 etliche Standardindikatoren den Charts hinzugefügt werden. Die wohl wichtigste Zusatzfunktion beim MetaTrader 4 ist wohl der sogenannte MetaEditor. Mit diesem leistungsfähigen Tool können eigene Skripte entwickelt werden. Die Skripte können dabei nicht nur eigene Indikatoren beinhalten, sondern auch sogenannte automatische Handelssysteme, die beim als MetaTrader Expert Advisors, kurz EAs bezeichnet werden. Darüber hinaus steht dem Trader beim MT4 ein System zum sogenannten Backtesting zur Verfügung. Mit diesem System kann eine automatische Handelstrategie mit vergangenheitsbezogenen Daten getestet werden.

Welche Scriptsprache wird beim MetaTrader 4 verwendet?

Beim MetaTrader 4 kommt die Skriptsprache MQL4 zum Einsatz. Die Skripte für den MT4 werden mit dem MetaEditor geschrieben. Dieser Editor ist in die Handelplattform integriert und muss nicht separat installiert werden. Gestartet werden kann der Editor mit nur einem Mausklick. Die Sprache MQL4 verlangt jedoch einige Grundkenntnisse im Bereich der Programmierung.

Auf welchen Systemen läuft der MT4?

Der MetaTrader 4 gilt als ausgereifte Softwarelösung, die auf PC-Systemen ab Windows 95 läuft. Außerdem gibt es eine spezielle Version für Mac OS. Der MetaTrader 4 kann darüber hinaus auf diversen mobilen Geräten verwendet werden. Dazu zählen iPhone-, Android- und verschiedene Windows-Geräte.

Der Unterschied zum MT5

Der MT5 wartet gegenüber dem MT4 mit einer neuen Softwarearchitektur auf, um die Aufträge schneller durchführen zu können. Die beim MetaTrader 5 verwendete Skriptsprache findet als MQL5 Bezeichnung. Zudem findet man beim neueren MT5 nun auch eine Anzeigeoption von Marktdaten vom Typ Level 2.

Was ist der MetaTrader 4 und wie funktioniert er?

Der MetaTrader 4 (MT4) ist eine beliebte Online-Handelsplattform, die für die Automatisierung Ihres Tradings verwendet werden kann. Sein Benutzerinterface ermöglicht fortgeschrittene Technische Analysen und die Verwendung flexibler Trading-Systeme. Der folgende Leitfaden zum MetaTrader 4 stellt Ihnen das Programm vor und erklärt, wie Sie es für Ihr Trading verwenden können.

Per Telefon 41 22 888 10 40 erreichen Sie uns montags bis freitags von 09 :00 –18 :00 Uhr.

Kontakt: 41 22 888 10 40

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    Zuverlassiger Broker!

Was ist der MetaTrader 4?

Der MetaTrader 4 (MT4) ist eine Handelsplattform von MetaQuotes, die im Jahr 2005 erschienen ist. Obwohl der MT4 meist mit Forex-Trading in Verbindung gebracht wird, kann er auch für das CFD-Trading auf einer Reihe von Märkten verwendet werden, darunter neben Forex auch Indizes, Kryptowährungen und Rohstoffe.

Der MT4 ist bei Tradern besonders beliebt, da er sich je nach Trading-Anforderungen und -Strategien sehr stark individuell anpassen lässt. Er ermöglicht zudem die Automatisierung Ihres Tradings unter Verwendung von Algorithmen. Dabei werden Ihre Positionen auf Basis der von Ihnen im Vorfeld festgelegten Parametern automatisch geöffnet und geschlossen.

MetaTrader 4-Anleitung

Hier finden Sie eine Anleitung, die Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie über IG Bank auf den MT4 zugreifen und ihn für Ihr Trading verwenden können.

Konto eröffnen

Um IG Banks MT4-Angebot zu nutzen, müssen Sie zunächst ein Live-CFD-Konto bei IG Bank eröffnen. Sobald Sie Ihr Konto eröffnet haben, können Sie über das My IG-Dashboard ein MT4-Live-Konto anlegen.

Den MT4 herunterladen

Sobald Sie Ihr Konto angelegt haben, können Sie den MT4 auf dem gewünschten Gerät herunterladen. Wenn der Download abgeschlossen ist, melden Sie sich einfach über Ihre IG Bank-Benutzerdaten im MetaTrader 4 an.

Auf unserer Seite zum MT4-Download finden Sie hierzu weitere Informationen.

Eine Position über das Orderfenster eröffnen

Sobald Sie bereit sind, mit dem Handel zu beginnen, wählen Sie im MetaTrader 4 unter „Extras“ „Neuer Auftrag“, um das Orderfenster aufzurufen. Sie können dieses Fenster auch über die F9-Taste auf Ihrer Tastatur öffnen.

Nun wird das Orderfenster angezeigt:

Das Fenster kann auf den ersten Blick etwas unübersichtlich wirken, daher erklären wir Ihnen an dieser Stelle die Funktionen genauer.

  • Symbol – Über dieses Dropdown-Menü können Sie auswählen, welchen Markt Sie handeln möchten.
  • Volumen – Hier können Sie die Anzahl der Kontrakte festlegen, die Sie handeln möchten.
  • Stop Loss – Wenn Sie einen Stop verwenden möchten, um Ihre Position zu schliessen, können Sie in diesem Feld das gewünschte Level eingeben. Stops entsprechen im MT4 den gewöhnlichen Stops der IG Bank-Handelsplattform.
  • Take Profit – Sollten Sie ein Limit verwenden wollen, um Ihre Gewinne zu sichern, können Sie in diesem Feld das entsprechende Level festlegen.
  • Kommentar – Hier können Sie einen einfachen Kommentar zu Ihrem Trade hinterlassen oder das Feld für fortgeschritteneres Positionsmanagement nutzen.
  • Typ – Wählen Sie „Sofortige Ausführung“, wenn Sie die Position in dem Moment eröffnen wollen, wenn Sie auf „Buy“ oder „Sell“ klicken. Wählen Sie dagegen „Pending Order“, wenn Sie ein anderes Preislevel wählen möchten, zu dem Ihre Position eröffnet werden soll.

Je nachdem, für welchen Typ Sie sich entscheiden, erhalten Sie die folgenden Optionen:

Sofortige Ausführung

  • Maximale Abweichung vom Preis aktivieren – Trades können manchmal abgelehnt werden, wenn der Kurs sich während der Platzierung plötzlich bewegt. Sollten Sie trotzdem Ihre Position innerhalb einer bestimmten Preisspanne eröffnen wollen, setzen Sie den Haken in diesem Feld und tragen Sie die „Maximale Abweichung“ in Pips (vom aktuellen Preis) ein, die Sie zu akzeptieren bereit sind.
  • Sell / Buy – Wenn Sie bereit sind, Ihre Position zu eröffnen, wählen Sie eine dieser beiden Optionen. Klicken Sie auf „Sell“, wenn Sie davon ausgehen, dass der Kurs fallen wird, oder auf „Buy“, wenn Sie auf steigende Kurse spekulieren. Ihre Position wird eröffnet.

Pending Order

  • Typ – Wählen Sie den Ordertyp, den Sie platzieren möchten. Sie haben die Optionen „Buy Limit“, „Sell Limit“, „Buy Stop“ und „Sell Stop“ zur Verfügung.
    Erfahren Sie mehr über die Unterschiede zwischen Stop- und Limitorders
  • Zum Preis – Legen Sie das Preislevel fest, an dem Ihre Order ausgelöst werden soll (bitte beachten Sie: für manche Ordertypen wird Ihre Position zum Marktlevel ausgelöst, egal, ob das von Ihnen gewählte Level überschritten wurde).
  • Verfall – Bestimmen Sie den Zeitpunkt, an dem Ihre Order abläuft, sollte der Markt nicht das von Ihnen im Feld „Zum Preis“ festgelegte Level erreichen.
  • Platzieren – Klicken Sie hier, wenn Sie bereit sind, Ihre Order zu platzieren.

Überwachen und schliessen Sie Ihre Positionen und ausstehenden Orders

Um Ihre offenen Positionen und ausstehenden (Pending) Orders zu überwachen, öffnen Sie das „Terminal“-Fenster, indem Sie Strg + T auf Ihrer Tastatur drücken oder oben „Ansicht“ anwählen und dort „Terminal“ anklicken. Wählen Sie anschliessend den Reiter „Handel“. Sie können eine Position schliessen oder eine ausstehende Order löschen, indem Sie ganz auf der rechten Seite auf das kleine „X“ neben der „Gewinn“-Spalte klicken.

Stops und Limits für offene Positionen und Orders anpassen

Um Stops und Limits für offene Positionen und Orders anzupassen, öffnen Sie das „Terminal“-Fenster (Strg + T) und wählen Sie den Reiter „Handel“. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Position oder ausstehende Order, die Sie bearbeiten möchten. Im Anschluss wählen Sie „Order ändern oder löschen“, um das Orderfenster aufzurufen.

Dort haben Sie die Möglichkeit, Stops oder Limits Ihrer Positon zu modifizieren oder hinzuzufügen. Wenn Sie damit fertig sind, klicken Sie zum Abschluss auf den Button „Ändern“, um die Änderungen zu bestätigen.

MT4-Charts anpassen

MT4 bietet eine Reihe von Werkzeugen, mittels derer Sie Ihre Charts individuell anpassen können. Das funktioniert folgendermassen:

Auf Charts zeichnen

MT4 verfügt über eine Reihe von „Objekten“, mittels derer Sie auf Charts zeichnen können (von links nach rechts).

  • Cursor
  • Fadenkreuz
  • Vertikale Linie zeichnen
  • Horizontale Linie zeichnen
  • Trendlinie zeichnen
  • Äquidistantkanal zeichnen
  • Fibonacci-Rücksetzungsebene zeichnen
  • Text hinzufügen
  • Text-Label hinzufügen
  • Pfeile

Um Objekte einzuzeichnen, wählen Sie einfach das gewünschte Objekt aus der Werkzeugleiste und klicken Sie auf den Chart. Die Dimensionen einiger Objekte lassen sich direkt durch Ziehen des Mauszeigers bestimmen, während sich für andere ein zusätzliches Fenster öffnet, in dem Sie Anpassungen vornehmen können.

Um ein Objekt zu bearbeiten oder zu entfernen, klicken Sie den Chart mit der rechten Maustaste an und wählen Sie „Objekte“ aus dem Menü. Es öffnet sich ein Fenster mit einer Liste aller aktiven Objekte, die auf dem Chart angezeigt werden. Wählen Sie ein Objekt aus der Liste, um es anzupassen oder zu löschen.

MT4-Indikatoren hinzufügen

Sie können Indikatoren wie den Relative-Stärke-Index (RSI), Stochastik-Oszillatoren oder Bollinger-Bänder zu Charts hinzufügen. Klicken und ziehen Sie dazu einfach den gewünschten Indikator aus dem „Navigator“-Fenster und legen Sie ihn auf einem Chart ab. Bei den meisten Indikatoren öffnet sich anschliessend ein Fenster, das Ihnen erlaubt, den Indikator individuell anzupassen.

Sie können ausserdem direkt über die Menüleiste einen Indikator einem Chart hinzufügen. Dazu klicken Sie auf „Einfügen“ und anschliessend auf „Indikatoren“, und wählen den gewünschten Indikator aus dem Drop-Down-Menü.

Um einen Indikator zu bearbeiten, der im Chart angezeigt wird, klicken Sie mit der rechten Maustaste in den Chart und wählen Sie anschliessend „Indikatoren“. Nun öffnet sich ein Fenster mit allen aktiven Indikatoren, die im Chart angezeigt werden. Wählen Sie einen bestimmten Indikator, um ihn anzupassen oder zu entfernen.

Zeitraum anpassen

Um den Zeitraum eines Preis-Charts anzupassen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Chart und dann auf „Zeitraum“. Anschliessend können Sie eine Option aus dem Drop-down-Menü wählen. Die Zeiträume lassen sich von einer Minute bis zu einem Monat anpassen.

Sie können den Zeitraum eines bestimmten Charts auch über die Werkzeugleiste ändern. Von links nach rechts:

So verwenden Sie Metatrader 4

Was ist MetaTrader 4?

MetaTrader 4 ist eine leistungsstarke Handelsplattform für den Devisenhandel. Viele Broker unterstützen den MetaTrader 4, andere unterstützen Expert Advisors, mit denen Sie Handelsstrategien nutzen können, die von anderen Händlern erstellt wurden. MT4 enthält auch eine API für Händler und Broker.

MT4 bietet native Client-Unterstützung für Android, iOS und Windows. Unterstützung für die Installation des Clients unter MacOS X und Linux mit WINE; Web Trading wird ebenfalls unterstützt. Es gibt eine andere Version von MetaTrader, den MetaTrader 5.

Ein Vergleich von MetaTrader 4 und 5 wird im Folgenden dargestellt. Was ist der MetaTrader 4 genau und wie verwenden wir ihn? Lass uns einen Blick darauf werfen.

Installation von MT4

Die Installation des MetaTrader 4 unterscheidet sich nicht wesentlich von der Installation anderer Software. Wir werden uns also darauf konzentrieren, die Software nach der Installation zu verwenden.

Der tatsächliche Installationsvorgang kann je nach Plattform geringfügig variieren. In der Regel müssen Desktop-Benutzer den Bedingungen und Bedingungen zustimmen und einen Speicherort für das zu installierende Programm auswählen.

Es wird empfohlen, am Standardspeicherort zu bleiben. Der Installationsassistent oder der App Store führt Sie durch die erforderlichen Schritte zum Starten und Ausführen.

Herumkommen: Wie man MetaTrader 4 benutzt

Nach der Installation starten Sie den MetaTrader 4 und Sie werden feststellen, dass es viele Optionen gibt. Schauen wir uns um und machen Sie einen kurzen Überblick über die verfügbaren Menüs und Optionen.

Wenn Sie die Anwendung zum ersten Mal öffnen und mit der Verwendung des MetaTrader 4 beginnen, werden auf der rechten Seite des Bildschirms ein Candlestick-Diagramm und auf der linken Seite ein Market-Watch-Fenster mit einem Navigator-Fenster mit einer Baumstruktur Ihres Kontos angezeigt. Indikatoren, Expertenberater und Skripts unterhalb des Market Watch-Bereichs.

Der Bereich Market Watch besteht aus einer Registerkarte „Symbole“ und einer Registerkarte „Tick Chart“. Auf der Registerkarte „Symbole“ erhalten Sie eine Zusammenfassung aller verfügbaren Währungspaare und der aktuellen Geld- und Briefkurse. Sie können mit der rechten Maustaste auf die Währungen klicken und ein Untermenü mit vielen Optionen erhalten.

Wenn Sie im Untermenü Tick Chart auswählen, wird das Tick Chart aktiviert und mit einem Ticket-Chart dieses Währungspaars gefüllt. Weitere nützliche Optionen im Untermenü sind:

  • Depth of Market ist ein Bildschirm, mit dem Sie Aufträge zu bestimmten Preisstufen schneller und einfacher einstellen können.
  • Die Spezifikationsoption zeigt Ihnen eine Menge Details über das Währungspaar, einschließlich des Spread-Typs, der Anzahl der Stellen, die das Währungspaar trägt, Kontraktgröße, Margin-Währung, Margin-Prozentsatz, minimale und maximale Volumina, Swap-Typ, Long- und Short-Swap in Pips und Sitzungszeiten, wenn das Währungspaar notiert oder gehandelt werden kann.
  • Spread, High-Low, Time haben im Untermenü für Checkboxen Leerzeichen, mit denen Sie diese Spalten zur Tabelle auf der Registerkarte Symbole hinzufügen können.

Am unteren Rand des Bildschirms befindet sich der Terminalbereich. Diese enthält viele Informationen – am unteren Rand dieses Bereichs befinden sich 11-Registerkarten.

Die Registerkarten sind Handel, Exposure, Account History, Nachrichten, Benachrichtigungen, Postfach, Unternehmen, Markt, Code Base, Experten und weiterführende Journal.

  • Der Handel Der Bereich zeigt Ihnen den Status offener Positionen und ausstehender Aufträge. Sie können auch Ihre Balance, Equity, Margin, Free Margin und Margin sehen. Auf dieser Registerkarte können Sie neue Positionen öffnen, vorhandene Positionen ändern oder vorhandene Positionen schließen.
  • Der Belichtung Tab zeigt Ihnen eine sehr nützliche Grafik, die Ihre Belichtung zeigt. Wenn Sie 2 viel Long AUD / USD und 2 viel Short EUR / USD haben, könnte Ihr Exposure so aussehen.
  • Ihre Kontoverlauf zeigt Ihnen alle Ihre geschlossenen Positionen. Sie können die resultierenden Gewinn / Verlust-, Kredit-, Einzahlungs- und Auszahlungsbeträge sehen.
  • Der Nachrichten Registerkarte füllt Sie in Forex Nachrichten Veranstaltungen. Wichtige Daten, Zentralbankentscheidungen und Wirtschaftsnachrichten werden in diesem Bereich präsentiert.
  • Der Warnungen Auf der Registerkarte können Sie Warnungen erstellen, ändern und löschen. Sie könnten eine Benachrichtigung einrichten, um Sie zu informieren, wenn der Angebotspreis für AUD / USD beispielsweise unter 0.75216 sinkt. Sie können hier auch alle Warnungen deaktivieren.
  • Der Briefkasten Auf der Registerkarte werden Ihnen Nachrichten von Ihrem Broker angezeigt. Vielleicht erhalten Sie hier eine Begrüßungsnachricht, wenn Sie sich gerade angemeldet haben, oder sie senden Ihnen eine Nachricht über ihre Expert Advisors.
  • Der Unternehmen Tab zeigt eine Seite an, die Ihr Broker für nützlich hält, wie ihre Hauptwebseite oder vielleicht eine Seite für technischen Support. Der Broker kann auch entscheiden, diesen Tab zu entfernen, damit Sie ihn möglicherweise gar nicht sehen.
  • Der Markt Tab ist ein Speicher für MQL4-Code, wo Sie Handelsroboter, zusätzliche Indikatoren, die nicht nativ von MT4 zur Verfügung gestellt werden, und verschiedene andere Anwendungen herunterladen können.
  • Der Codebasis Tab bietet Ihnen eine Möglichkeit, Teile der in MQL4.community verfügbaren Codebasis herunterzuladen. Dazu gehören Dinge wie Expertenberater, Indikatoren und Skripte.
  • Der Experten Auf der Registerkarte erhalten Sie alle Informationen über den angefügten Experten – offene und geschlossene Positionen, geänderte Aufträge und die direkten Nachrichten des Experten.
  • Der Journal Die Registerkarte enthält die Aktivität des Händlers in der aktuellen Sitzung – im Wesentlichen einen Großteil der Handelsaktivität, seit der Client geöffnet wurde.

Wie man MetaTrader 4 benutzt, um einen Handel zu machen

MT4 hat eine ziemlich beeindruckende Benutzeroberfläche für jemanden, der sich nicht damit auskennt. Das erste, was Sie sich vielleicht fragen werden, wenn Sie anfangen, MetaTrader 4 zu verwenden, ist, wie Sie einen Trade tätigen.

In der Symbolleiste oben befindet sich die Schaltfläche „Neuer Auftrag“. Wenn Sie darauf klicken, werden Sie in einem Dialogfeld wie dem folgenden aufgefordert. Sie würden die Menge der Lots auswählen, die neben dem Wert „Volume:“ gehandelt werden sollen.

Dann würden Sie einfach auf Verkauf oder Kauf basierend auf dem Preis klicken, der direkt über den Kauf- und Verkaufsknöpfen angezeigt wird.

Wenn Sie die Auswahl in der Dropdown-Liste Typ ändern, indem Sie den Auftragstyp auf Ausstehende Reihenfolge festlegen, sieht Ihr Dialogfeld wie unten abgebildet aus.

Damit können Sie Limit- und Stop-Orders festlegen. Im Feld Kommentar können Sie später Notizen zum Handel für den eigenen Gebrauch eingeben.

Eine Limit-Order wird oberhalb (Verkaufslimit) oder unterhalb (Buy-Limit) der Devisenmarktkurse platziert. Zum Beispiel, wenn die Eur / USD bei 1.1770 / 1.1775 handelt. Sie könnten einen Kauf- oder Verkaufslimitauftrag platzieren, der ausgelöst wird, wenn der Preis den Limit-Auftragspreis erreicht, den Sie eingegeben haben.

Sie können ein neues Diagramm über die Schaltfläche in der Symbolleiste oder über das Menü Datei> Neues Diagramm öffnen. In beiden Fällen wird Ihnen ein Popup-Menü angezeigt, in dem Sie die Währung auswählen können, die Sie darstellen möchten.

Mit diesen Schaltflächen, die sich ungefähr in der Mitte der Symbolleiste befinden, können Sie Balken, Kerzen oder Linien für Ihren Diagrammtyp angeben.

Mit diesen Schaltflächen rechts neben den Diagrammschaltflächen können Sie das Diagramm vergrößern und verkleinern.

Mit dieser Schaltfläche können Sie Ihrem Diagramm Indikatoren hinzufügen. Dies schließt beide Indikatoren ein, die ihren eigenen Bereich benötigen, z. B. Moving Average Convergence / Divergence (MACD) und Relative Strength Index (RSI), und solche, die sich überlagern, wie Bollinger Bands oder Parabolic SAR.

Mit dieser Schaltfläche legen Sie den Zeitraum des Diagramms fest. Die Optionen sind die Standardperioden, die in Forex-Charts verwendet werden: 1-Minuten, 5-Minuten, 15-Minuten, 30-Minuten, 1-Stunden, 4-Stunden, Täglich, Wöchentlich und Monatlich.

Analytics in MT4

Mit MT4 können Sie Linien, Formen, Pfeile und Text in Ihre Diagramme zeichnen. Dadurch können Sie Muster, die Sie interessieren könnten, leichter in diesen Diagrammen markieren.

  • Horizontale Linien können verwendet werden, um ein bestimmtes Preisniveau zu identifizieren. Sie sind besonders nützlich zum Markieren von Unterstützung und Widerstand.
  • Vertikale Linien werden im Allgemeinen verwendet, um die Variable zu markieren, die entlang der x-Achse zunimmt, was die Zeit ist. Wenn Sie den Zeitpunkt eines bestimmten Ereignisses, beispielsweise eines Nachrichtenereignisses, markieren möchten, markieren Sie zum entsprechenden Zeitpunkt auf dem Diagramm eine vertikale Linie.
  • Mit Trendlinien können Sie eine Linie zwischen zwei beliebigen Punkten auf dem Diagrammfeld zeichnen. Dies geschieht im Allgemeinen, um Trends zu erkennen. Bei diesen Trendlinien handelt es sich in der Regel um diagonale Linien – bei Aufwärtstrends von links unten nach rechts oben und für Abwärtstrends von links oben nach rechts unten.
  • Mit Trendlinie nach Winkel können Sie eine Trendlinie zeichnen, indem Sie einen Anfangspunkt und einen Winkel angeben.
  • Ein linearer Regressionskanal ermöglicht es Ihnen, die lineare Regression zu verwenden, um zu prognostizieren, wo sich der Kurs in einem Trend an einem bestimmten Punkt befindet, unter der Annahme, dass er auf dieselbe Weise fortfährt.
  • Mit dem äquidistanten Kanal können Sie einen aus zwei parallelen Linien zusammengesetzten Kanal zeichnen, indem Sie nur einen davon angeben.
  • Der Standardabweichungskanal verwendet die Standardabweichung, um die Volatilität in einem Markt zu messen.
  • Die Gann-Linie ist eine Trendlinie mit einem 45-Grad-Winkel.
  • Mit Gann Fan können Sie einen Punkt festlegen. Anschließend wird ein Strahl 1 × 1 in das Diagramm eingefügt. Dieser Strahl entspricht einer Gann-Linie. Der Chart weist Linien mit anderen Winkeln auf, und wenn der Preis über den 1 × 1-Strahl hinausgeht, wird der Markt als bullisch betrachtet, aber wenn er unter den 1 × 1-Strahl fällt, gilt der Markt als bärisch.
  • Andrew’s Pitchfork nimmt drei Punkte und zeichnet parallele Trendlinien. Diese werden als Unterstützung und Widerstand interpretiert.
  • Weitere Analysen umfassen die Gann Grid und Cycle Lines.

Die Fibonacci-Werkzeuge basieren auf Fibonacci-Zahlen, die von Leonardo Fibonacci entwickelt wurden. Jede Zahl in der Reihe ist die Summe der beiden vorherigen Zahlen.

  • Fibonacci Retracement / Join – dieses Werkzeug wird verwendet, indem zwei Punkte angegeben werden, die einen Trend darstellen, und die Werte 0.0%, 23.6%, 38.2%, 50%, 61.8, 100%, 161.8%, 261.8% und 423.6% Fibonacci% Fibonacci werden der Trendlinie zugeordnet .
  • Fibonacci-Kanal wird durch die Breite eines Kanals angegeben. Diese Breite erhält eine Breite von einer Einheit, um die Entfernungen von 0.618, 1.000, 1.618, 2.618 und 4.236 zu erreichen.
  • Fibonacci-Zeitzonen verwenden Fibonacci-Sequenzen und wenden sie auf die Zeit an. Fibonacci-Fächer und Fibonacci-Bögen wenden die Fibonacci-Folgen auf einen Fächer bzw. einen Bogen an.
Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    Zuverlassiger Broker!

Like this post? Please share to your friends:
Wie man in Binäre Optionen investiert
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: