Volatile Märkte mit binären Optionen handeln

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    Zuverlassiger Broker!

Die Volatilitätsstrategie

Neben der Trendfolgestrategie gibt es noch eine andere Handelsstrategie, die auch im Bereich der binären Optionen häufiger zum Einsatz kommt. Gemeint ist die sogenannte Volatilitätsstrategie. Auch bei dieser Strategie lässt sich bereits an der Bezeichnung erahnen, worum es im Kern geht. Zur Verdeutlichung der Volatilitätsstrategie ist es hilfreich, den Unterschied zur Trendfolgestrategie zu erläutern. Bei der Trendfolgestrategie ist es bekanntlich so, dass der Trader dann einen Gewinn erzielt, wenn der Basiswert sich in eine bestimmte Richtung bewegt, also einem gewissen Trend folgt. Gewinne werden dann zum Beispiel nur bei einem steigenden Kurs erzielt. Bei der Volatilitätsstrategie ist es hingegen unwichtig, in welche Richtung sich der Kurs bewegt. Wichtig ist nur, dass sich der Kurs in einer möglichst großen Spanne bewegt.

Wie funktioniert die Volatilitätsstrategie ?

Die Volatilitätsstrategie funktioniert immer dann sehr gut, wenn Kurse relativ großen Schwankungen ausgesetzt sind. Solche Kursschwankungen entstehen zum Beispiel nach einer veröffentlichten Nachricht zum Unternehmen (bei Aktien) oder auch nach der Veröffentlichung von Bilanzzahlen. Aber auch andere News, zum Beispiel zu Rohstoffen oder Devisen, sowie die Spekulationen am Markt, können natürlich größere Kursbewegungen auslösen. Bei der Volatilitätsstrategie muss der Trader nicht „vorhersagen“, in welche Richtung sich der Kurs bewegen wird. Es geht vielmehr darum, dass der Kurs des Basiswertes möglichst stark steigt oder fällt, es kommt also nur auf die „extreme“ Bewegung an. Um diese Strategie verfolgen zu können, kauft der Trader im Zuge der Volatilitätsstrategie meistens eine Call- sowie eine Put-Option, natürlich mit dem gleichen Basiswert.

Die Volatilitätsstrategie in der Praxis

Wie die Volatilitätsstrategie in der Praxis funktioniert, lässt sich an einem beispielhaften Trade sehr gut verdeutlichen. Wie schon zuvor kurz erwähnt, werden im Zuge der Volatilitätsstrategie meistens sowohl eine Call- als auch eine Put-Option mit dem gleichen Basiswert gekauft. Und zwar geschieht dies nicht mit den einfachen binären Optionen, sondern deutlich besser geeignet sind hier die One-Touch Optionen. Diese Optionen im One-Touch-Modus müssen während der Laufzeit einen bestimmten Kurs berühren. Den Kauf der zwei Optionen (Call und Put) sollte durchgeführt werden, wenn ein bestimmtes „Ereignis“ bevorsteht, welches den Kurs des Basiswertes in größerem Umfang beeinflussen könnte. Das kann zum Beispiel beim Basiswert Aktie eine Meldung über eine mögliche Übernahme sein. Es gibt nun zwei wahrscheinliche Szenarien, wie der Aktienkurs nach der Meldung reagieren wird. Wird die Übernahme bekanntgegeben, dürfte der Kurs stark ansteigen. Wird die Übernahme hingegen nicht durchgeführt, dürften die Händler und Anleger enttäuscht sein, was einen deutlichen Kursrückgang verursachen dürfte. Damit der Trader nun im Zuge der Volatilitätsstrategie beide Fälle abdecken kann, werden sowohl eine One-Touch Call- als auch eine One-Touch Put-Option mit identischen Laufzeiten und mit gleichem Investitionskapital gekauft.

Erfolgreich handeln mit der Volatilitätsstrategie

Im Bereich der One-Touch Optionen sind je nach Broker Gewinne bis zu 500 Prozent möglich, wenn Sie den sogenannten High-Yield Bereich wählen. Diese möglichen Gewinne über 200 Prozent sind eine wichtige Voraussetzung für das Funktionieren der Volatilitätsstrategie. Angenommen, Sie kaufen nun für 200 Euro eine One-Touch Call-Option sowie für ebenfalls 200 Euro eine One-Touch Put-Option mit dem Basiswert Muster-Aktie, sodass jeweils eine Rendite von 500 Prozent möglich ist. Diesen Gewinn erzielen Sie dann, wenn der Kurs der Muster-Aktien innerhalb der nächsten fünf Stunden von derzeit 10,20 Euro entweder auf 11,50 Euro (Call-Option) steigt oder auf 8,90 Euro (Put-Option) fällt. Sollte der Kurs der Muster-Aktie sich nun nach Veröffentlichung der Nachricht entweder mindestens einmal bis auf 11,50 Euro bewegen oder mindestens einmal bis auf 8,90 Euro fallen, hätten Sie einen Gewinn erzielt. Mit der einen binären Option hätten Sie dann zwar 200 Euro verloren, dafür aber mit der anderen Option aus dem Einsatz von 200 Euro exakt 1.000 Euro gemacht. Ihr Gewinn würde also insgesamt 600 Euro betragen. Das Risiko besteht bei diesem Trade nach der Volatilitätsstrategie allerdings darin, dass der Kurs sich nicht in dem erwarteten Umfang bewegt. Steigt der Aktienkurs in den nächsten fünf Stunden zum Beispiel nur auf maximal 11,20 Euro, so hätten Sie 400 Euro verloren.

Die Volatilitätsstrategie

Mit binären Optionen können Trader Strategien entwickeln, die mit anderen Finanzinstrumenten nicht derartig simpel umgesetzt werden können. Die hier präsentierte Volatilitätsstrategie basiert auf den teilweise extremen Kursschwankungen der Märkte, welche insbesondere durch wichtige News-Events hervorgerufen werden.

Bei dieser Strategie geht es nicht darum, die Richtung der Marktbewegung vorherzusehen, sondern um die Ausnutzung einer großen Bewegung, egal ob aufwärts oder abwärts gerichtet. Binäre Optionen eignen sich aufgrund des klar begrenzten Risikos und der hohen Rendite im Erfolgsfall, sehr gut zum Handel in stark schwankenden Märkten. Sehen wir uns die konkrete Strategie an, bei welcher jeweils eine Call und eine Put-Option mit gleicher Laufzeit gekauft werden, um die Märkte in volatilen Zeiten erfolgreich zu handeln.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Kalkuliertes Risiko und hoher Gewinn bei Bewegung im Markt

Trader kennen diese speziellen Marktsituationen, insbesondere vor bedeutenden Ereignissen, wie etwa die Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktdaten oder Zinsentscheidungen der europäischen Zentralbank (EZB). Dabei kann man häufig mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass es – egal ob die Erwartungen der Marktteilnehmer eintreffen oder nicht – eine größere Bewegung mit stark fallenden oder stark steigenden Kursen geben wird. Die Richtung der Kursbewegung ist zwar nicht vorhersehbar, aber das ist im Falle der präsentierten Volatilitätsstrategie mit binären Optionen kein Dilemma.

Binäre Optionen: Rendite und Risiko klar definiert

Bei Binären Optionen ist das maximale Risiko im Vorhinein bekannt und durch den Einsatz, welcher vom Trader selbst bestimmt wird, definiert. Werden beispielsweise 50 Euro in eine Call-Option investiert, so können maximal diese 50 Euro verloren werden (einige Broker bieten zur Absicherung im Verlustfall eine Rückzahlung von bis zu 15% an). Dieser Fall tritt ein, wenn die Option am Ende der Laufzeit aus dem Geld liegt, der Trader also mit seiner Markteinschätzung falsch gelegen hat. Im positiven Szenario, wenn sich die Option am Verfallzeitpunkt im Geld befindet, erzielt der Trader im klassischen Call/Put-Handel je nach Anbieter eine Rendite von etwa 65-85% auf das eingesetzte Kapital.

Hohe Renditen bei speziellen Handelsarten möglich

Zusätzlich bieten viele Broker, wie etwa OptionFair, weitere Handelsmodi an, welche insbesondere in speziellen Marktsituationen interessant sind. Der „One-Touch“- Handel bei OptionFair ermöglicht im High-Yield-Modus Renditen von mehr als 300%, sofern ein bestimmter Zielpreis während der Optionslaufzeit zumindest vorübergehend erreicht wird. Genau dieser Handelsmodus ist für unsere Strategie interessant.

Praktische Umsetzung

Zunächst ist dazu ein Konto bei einem Broker für binäre Optionen erforderlich. Bei OptionFair kann ein Konto bereits ab einer Einzahlung von 200 Euro eröffnet werden. Alternative Broker finden sich in unserem Binäre Optionen Broker Vergleich.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    Zuverlassiger Broker!

Nun findet man auf der Handelsplattform den für unsere Strategie interessanten „One-Touch“-Modus. Nehmen wir an, eine Leitzinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) steht kurz bevor. Eine gute Übersicht mit allen wichtigen News-Events findet sich zum Beispiel auf www.forexfactory.com.

Das Marktumfeld ist aufgrund der Finanzkrise bereits sehr turbulent und die Marktteilnehmer erwarten Schritte der Zentralbank um die Finanzmärkte zu beruhigen. Wir gehen davon aus, dass die Marktteilnehmer entweder sehr enttäuscht oder nahezu euphorisch auf die Zinsentscheidung und vor allem auch auf die wichtigen Kommentare des EZB-Präsidenten reagieren werden.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Kauf einer Call- und einer Put-Option

Zur Abdeckung beider Extreme werden jeweils eine Call- und eine Put-Option im Handelsmodus „One-Touch“ auf das Währungspaar EUR/USD mit gleicher Laufzeit und mit gleichem Kapitaleinsatz gekauft. In den Abbildungen ist dieser Trade bei OptionFair exemplarisch dargestellt. OptionFair garantiert auf kurz laufende One-Touch-Optionen im High-Yield-Modus eine Rendite von bis zu 350%.

Wir entscheiden uns, je 100 Euro in eine Call- und eine Put-Option mit 350% Rendite zu investieren. Das maximale Risiko beträgt also 200 Euro und kommt nur dann zum Tragen, falls die erwartete Marktbewegung nach der EZB-Entscheidung doch ausbleiben sollte.

Wir sehen, dass der aktuelle Kurs von EUR/USD bei 1.23424 liegt.

Um die erzielbare Rendite mit der Call-Option einzufahren, muss der Kurs bis 15:00 Uhr mindestens 1.23778 erreicht bzw. berührt haben. Bei der Put-Option müsste der Kurs entsprechend auf 1.2306 fallen, damit die Option im Geld liegt und der Gewinn realisiert wird.

Bei der Laufzeit der Optionen sollte darauf geachtet werden, dass die Marktteilnehmer manchmal einige Minuten zur Interpretation der Informationen benötigen und erst dann eine größere Marktbewegung einsetzt.

Stellen wir und nun das folgende Szenario vor:

Die EZB belässt die Leitzinsen auf aktuellem Niveau und erklärt gleichzeitig, alle nötigen Schritte zur dauerhaften Stützung des Euro mit sofortiger Wirkung einzuleiten. Die verunsicherten Marktteilnehmer reagieren mit gewaltiger Euphorie – das gestärkte Vertrauen in den Euro spiegelt sich in einem Kursfeuerwerk wider und der Euro legt binnen Minuten fast 100 Pips zu, d.h. der EUR/USD-Kurs erhöht sich von 1.2340 auf 1.2440.

Was bedeutet dies für unsere beiden binären Optionen?

Zunächst verlieren wir zwar die 100 Euro in der Put-Option, mit welcher wir das mögliche Szenario mit fallenden Kursen abgedeckt haben. Erfreulicherweise wird der Zielkurs der Call-Option aufgrund der starken Marktbewegung klar übertroffen. Wir verdienen in der Call-Option also 350% und erhalten damit 450 Euro bei 100 Euro Einsatz ausbezahlt – das ergibt unter Berücksichtigung des Verlustes mit der Put-Option einen Gesamtgewinn von 250 Euro, und das innerhalb kürzester Zeit!

Würden die Marktteilnehmer im Hinblick auf den Euro enttäuscht reagieren und EUR/USD zumindest auf den Zielkurs der Put-Option fallen, würden wir das gleiche Ergebnis von 250 Euro Gewinn erzielen. Im beschriebenen Szenario muss lediglich eine Bewegung von etwa 40 Pips innerhalb der Laufzeit der Option stattfinden, um den Handel positiv abzuschließen!

Der Handel in 5 Schritten

Um sich Strategien wie die hier erläuterter Volatilitätsstrategie zunutze machen zu können, sollten Trader sich zunächst mit den hochspekulativen Finanzinstrumenten vertraut machen. Hierfür haben wir die wichtigste Informationen in der folgenden Slideshow zusammengefasst und erläutern anschaulich, welche fünf Schritte Sie ganz einfach zum ersten Trade führen.

One-Touch-Handel – hohe Rendite-Chancen in speziellen Marktsituationen

Das hier dargestellte Beispiel zeigt deutlich, dass in volatilen Märkten mit Hilfe von One-Touch-Optionen hohe Renditen mit überschaubarem Risiko erzielt werden können. Es sollte beachtet werden, dass nicht alle Broker den One-Touch-Modus im Angebot haben. Zudem ist der One-Touch-Handel meist nur auf eine eingeschränkte Anzahl von Wirtschaftsgütern möglich und wird oftmals nicht während der gesamten Handelszeit angeboten. Man sollte deshalb einen Broker wählen, der den One-Touch-Handel auch in volatilen Phasen im Programm hat. Gegebenenfalls sind auch mehrere Handelskonten nützlich, um Unabhängigkeit und Flexibilität zu gewinnen.

Rohstoffhandel mit Binären Optionen

Binäre Optionen stellen ein beliebtes Finanzinstrument dar, um mit Rohstoffen zu handeln. Bis vor einigen Jahren war der Markt für Rohstoffe für private Kleinanleger kaum zugänglich. Heutzutage bietet der binäre Handel mit Rohstoffoptionen eine attraktive Möglichkeit für interessierte Anleger. Doch was macht den Rohstoffhandel mit binären Optionen aus? Können auch Anfänger von den Begebenheiten auf diesem Markt profitieren?

ROHSTOFFE UND BINÄRE OPTIONEN

Das Prinzip vom Handel mit binären Optionen erschließt sich auch für Einsteiger leicht verständlich. Der Anleger setzt auf eine Preisentwicklung, der ein bestimmter Basiswert zugrunde liegt. Dieser Basiswert kann auf dem Markt für Rohstoffe aus den Bereichen Agrarstoffe, Energierohstoffe, Metallrohstoffe und Edelmetalle stammen. Dabei zeigen sich die Rohstoffe Gold, Silber und Erdöl häufig gehandelt. Die genannten Rohstoffe sind nur begrenzt vorhanden und werden von vielen Anlegern in Krisenzeiten als Kapitalanlage gewählt.

Angenommen, der Trader entscheidet sich für Silber als Basiswert. Nun muss dieser eine Prognose treffen, ob der Preis steigen oder fallen wird. Die Entscheidung fällt auf eine Put-Option. Zudem muss eine Laufzeit für die Option festgelegt werden. Zum Ende der Optionslaufzeit muss das prognostizierte Ereignis zutreffen, dann erwirtschaftet der Trader einen Gewinn. Ist der Preis zum Verfallszeitpunkt gefallen, erzielt der Trader einen Gewinn, andernfalls muss ein Verlust verzeichnet werden.

Das Risiko von möglichen Gewinnen oder Verlusten ist dem Trader von Beginn der Option bewusst. Beim Handel mit binären Optionen kennt der Trader den möglichen Gewinn, ebenso den Verlust bei nicht Eintreten des Ereignisses, bereits von Beginn an. Tritt das prognostizierte Ereignis nicht ein, kann dies einen kompletten Verlust des eingesetzten Kapitals bedeuten. Falls der Trader zuvor eine Verlustabsicherung abgeschlossen hat, können bis zu 15 Prozent des Kapitaleinsatzes vor Verlust geschützt werden.

STRATEGIE FÜR VOLATILE MÄRKTE

Der Rohstoffmarkt gehört zu den größten weltweit. Es bieten sich interessante Basiswerte zum Handel mit binären Optionen. Jedoch sind die handelbaren Basiswerte von Rohstoffen, weiter weniger in den Angeboten der Broker zu finden als Basiswerte aus anderen Märkten. Häufig finden sich die Rohstoffe Silber, Gold und Erdöl im Angebot wieder. Anleger sollten sich zunächst mit den Konditionen und den zur Verfügung stehenden Basiswerten der jeweiligen Broker auseinandersetzen.

Die Entwicklung bei Rohstoffen ist schwer vorherzusehen, da der Markt über große Schwankungen verfügt. Der Trader sollte nicht ohne sinnvolle Strategie handeln. Die Volatilitätsstrategie kann sich für den Rohstoffhandel hilfreich zeigen. Dazu sollte sich der Trader über die aktuelle Nachrichtenlage informieren. Geschehnisse in Wirtschaft und Politik können die Preisentwicklung von Rohstoffen beeinflussen. So kann die Nachricht über eine Verringerung der Ausfuhr durch ein Land mit hoher Erdölförderung dazu führen, dass sich der Preis von Erdöl schlagartig ändert. Eben diesen Zeitpunkt sollte Trader für den Handel nutzen, um von den Schwankungen zu profitieren.

HÄUFIG GEHANDELTE ROHSTOFFE

Zu den Handelsplätzen für Rohstoffe zählen u.a. Euronext, London Metall Exchange und Chicago Mercantile Exchange. Die Edelmetalle Silber und Gold sind bei Anlegern nachgefragt, ebenso der wichtige Rohstoff Erdöl. Die Volatilität der Rohstoffe macht diese für den binären Handel interessant.

Der Preis für Erdöl hängt von Angebot und Nachfrage ab. Ebenso bilden die Fördermenge, Einflüsse durch die Politik und die globale wirtschaftliche Lage wichtige Aspekte, die dazu führen können, dass der Preis für Erdöl steigt oder fällt.

FÜR WEN EIGNET SICH DER HANDEL MIT BINÄREN OPTIONEN BEI ROHSTOFFEN?

Der Handel mit binären Optionen ist bei Einsteigern, aufgrund des leichten Funktionsprinzips, beliebt. Der Ausgang der Option kann zwei Ergebnisse nach sich ziehen. Entweder, das Ereignis tritt ein und der Anleger erwirtschaftet einen Gewinn oder die Prognose ist falsch und die Option endet nicht im Geld. Soweit zeigt sich der Handel für Anfänger gut geeignet. Zudem ist es nicht notwendig die einzelnen Unterscheidungen zwischen den Rohstoffklassen genau zu kennen, da lediglich auf steigende oder fallende Kurse gesetzt wird.

Jedoch sollte sich der Trader eine passende Strategie zurechtlegen, sodass das Risiko auf Verlust verringert werden kann. Um erfolgreich mit binären Optionen auf dem Rohstoffmarkt zu handeln, sollten sich Trader mit den Entwicklungen auf dem Markt auseinandersetzen. Der Rohstoffmarkt ist sehr volatil und somit hoch spekulativ.

Erfahrene Trader können auf dem Rohstoffmarkt hohe Renditen erwirtschaften. Daher werden Rohstoffe für den binären Handel häufig von fortgeschrittenen Tradern genutzt. Für Anfänger kann der Rohstoffmarkt schwer einzuschätzen sein. Dazu tragen die volatilen Eigenschaften dieses Marktes bei.

FAZIT: ROHSTOFFHANDEL MIT BINÄREN OPTIONEN

Wer binäre Optionen mit Rohstoffen handeln möchte, kann von den zum Teil großen Preisschwankungen profitieren. Der Handel kann bereits mit geringem Kapitaleinsatz getätigt werden. Jedoch sollte nicht der gesamte Kapitaleinsatz auf eine binäre Option gesetzt werden. Trader sollten sich mit den entsprechenden Basiswerten auseinandersetzen und zudem über eine vernünftige Strategie verfügen.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    Zuverlassiger Broker!

Like this post? Please share to your friends:
Wie man in Binäre Optionen investiert
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: