Put Option – Call Option- Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    Zuverlassiger Broker!

Binäre Optionen 2020 – 20 Regeln für den Handel

Um unseren Lesern eine Übersicht zu verschaffen, haben wir 20 Regeln und Trading Tipps für den Handel von binären Optionen zusammengetragen. Alles, was ein Tradinganfänger wissen sollte, wenn er mit dem Handel beginnen möchte, findet sich in der folgenden Liste mit der Kurzbeschreibung.

5 Risikomanagement Regeln

5-Prozent-Regel Setze immer nur einen geringen Prozentsatz des gesamten Kapitals, das dir zur Verfügung steht, ein. Z. B. nur 5 Prozent davon als Investition pro einzelnem Trade.
Die Zwei-Optionen-Regel Kaufe nie mehr als zwei Optionen gleichzeitig, da du sonst mitunter den Überblick über dein Risiko verlierst.
Langfristig-Regel Anfänger sollten zunächst nur langfristige Optionen handeln, z. B. Optionen mit einer Laufzeit von mindestens einem Tag. Die Analyse von kurzfristigen Bewegungen und damit zuverlässigen Setups ist viel schwieriger, da Schwankungen im Kurs langsamer vonstattengehen und geringer sind.
Entry-Regeln Der Zielpreis sollte immer so gewählt sein, dass die Option schnell in den „in the money“-Bereich kommt. Z. B. könnte eine Call-Option an einem relevanten technischen Tief und eine Put-Option an einem relevanten technischen Hoch gekauft werden.
Overtrading-Regel Overtrading solltest du vermeiden, z. B., indem du täglich maximal zwei Optionen handelst – unabhängig davon, ob diese im Gewinn oder Verlust gelandet sind.

Die oben genannten Regeln sorgen nicht nur dafür, dass das Risiko insgesamt etwas heruntergefahren wird, sondern fördern auch die Disziplin beim Trading, gehen also auch auf den psychologischen Aspekt beim Trading ein.

Jetzt direkt zu IQ Option

Die 10 Tradingregeln

Die folgenden Regeln beziehen sich auf das Trading selbst und weniger auf das Risikomanagement, wobei sich beides nicht immer voneinander trennen lässt. So kann die Entry-Regel (kaufe Calls an Tiefs und Puts an Hochs) beispielsweise auch nicht nur aus risikotechnischen Gründen von Vorteil sein.

Technische Analyse Anfänger sollten nach Möglichkeit nach der technischen Analyse handeln. Das bildet eine gute Grundlage und es gibt viele Strategien, die ausprobiert und nach eigenem Ermessen optimiert werden können.
Entry gut wählen Kaufe Call-Optionen an Tiefs und Put-Optionen an Hochs. Diese Regel sollte nicht nur risikotechnisch beachtet werden, sondern auch, weil tiefe Preise eben vorteilhafter sind als hohe, wenn man von steigenden Kursen ausgeht und andersherum.
Langfristige Charts analysieren Auch für den kurzfristigen Handel solltest du langfristige Charts analysieren, um relevante technische Kurszonen zu erkennen.
Laufzeiten entsprechend dem Trendverlauf wählen Die Laufzeit einer Option sollte an den Trendverlauf angepasst gewählt werden. Dauert ein Trend beispielsweise mehrere Tage an (viele Tagesbalken), so sollte die Laufzeit mindestens einen Tag betragen, um Schwankungen innerhalb des Tages zu vermeiden.
High Yield Optionen meiden Der Handel von High Yield Optionen wie etwa Ladder-Optionen klingt lukrativ, sollte jedoch gemieden werden, da einerseits die Randbedingungen sehr ungünstig sind und zum anderen der Überblick verloren geht, was gegen die verstoßen würde.
Kenne den Markt oder die Strategie Ein Trader sollte sich lediglich auf einige wenige Märkte oder Strategien konzentrieren, z. B. entweder nur Währungen handeln oder Trendstrategien verfolgen. Dies dient ebenfalls der Übersicht und Konzentration auf das Wesentliche.
60-Sekunden-Optionen Kaufe 60-Sekunden-Optionen immer konträr in die Gegenrichtung, nachdem du einen relevanten Widerstand oder eine Unterstützung identifiziert hast. Diese Zonen müssen dabei sehr zuverlässig sein. Daher ist der Handel mit 60-Sekunden-Trades eher etwas für erfahrene Händler.
Zuverlässiger Broker Du solltest einen zuverlässigen Broker haben, damit du nicht auf schwarze Schafe wie beim Binäre Optionen Betrug in Israel hereinfällst. Das erkennst du daran, dass der Broker einer Regulierung durch eine EU-Behörde untersteht und einen immer erreichbaren Support vorweisen kann. Wichtig: Es nützt dir nichts, wenn viele Kontaktmöglichkeiten vorhanden sind, über die jedoch kaum jemand erreichbar ist.
Handel nach Börseneröffnung Anfänger sollten den Handel für mindestens 45 Minuten nach Börseneröffnung einstellen. Der Markt sollte erst eine bestimmte Richtung aufweisen, da sonst keine zuverlässigen Trends identifizierbar sind.
Kein Handel während News Den Handel während der Veröffentlichung von Wirtschaftsnachrichten solltest du vermeiden, wenn du nicht weißt, welche Auswirkungen auf den Kurs damit verbunden sind. Es sei denn, du handelst langfristige Optionen – dann lässt sich das kaum umgehen. In jedem Fall solltest du imer gut informiert sein. Verantwortungsvolle Broker und entsprechende Trading-Portale teilen ihr Wissen gern mit ihren potentiellen Anlegern. Auch BINAEREOPTIONEN.COM informiert ausführlich über alles Wissenswerte hinsichtlich binärer Optionen. Einige Beispielesiehst du in diesen wichtigen Meldungen für den Handel: KW25, KW27, KW29 und KW30.

Binäre Optionen handeln in 5 Schritten

Der Handel von binären Optionen ist stets mit dem Risiko verbunden, das eingesetzte Kapital zu verlieren. Insbesondere wenn man noch neu und unerfahren ist und sich dennoch besonders komplizierten Strategien wie dem News Trading widmen möchte. Daher ist es wichtig, sich im Vorfeld mit dem Finanzinstrument auseinanderzusetzen. Hierfür haben wir in der folgenden Slideshow die relevantesten Punkte anschaulich zusammengefasst und sprechen zudem in einem Beitrag eine Binäre Optionen Warnung aus. Der Leitfaden dient insbesondere Tradinganfängern als Orientierungshilfe – mit den fünf vorgestellten Schritten gelangen Händler ohne Umwege zu ihrem ersten Trade.

5 weitere Tipps für den Handel

Einige zusätzliche Dinge, z. B. für wen sich der mobile Handel von binären Optionen eignet oder wie es sich mit Gewinnen und Verlusten hinsichtlich der Steuer verhält, sollten Trader ebenfalls im Blick haben.

Mobiles Trading Der mobile Handel ist für denjenigen geeignet, der sich bereits gut mit dem Kursverlauf auskennt, denn die ausgiebige technische Analyse ist auf mobilen Geräten nur bedingt als zuverlässig einzustufen. Daher eignen sich Apps meist nur als Handelsplattform und weniger als Analyseplattform.

Trading-Apps eignen sich gut für kurzfristige Entscheidungen und den Handel von unterwegs.

Steuern Gewinne aus dem Handel von binären Optionen unterliegen der Kapitalertragsteuer, die 2020 bei 25 Prozent zzgl. Soli- oder Kirchensteuer liegt.

Deutsche Broker führen Steuern automatisch ab. Bei ausländischen Brokern muss der Trader selbst an das Finanzamt herantreten.

Gewinn-und-Verlust-Rechnung ist nach detaillierter Angabe möglich.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

iq option Test | Broker Erfahrungen 2020

Binäre Optionen werden nicht beworben oder an Kleinanleger im EWR verkauft. Wenn Sie kein professioneller Kunde sind, verlassen Sie bitte diese Seite.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    Zuverlassiger Broker!

Broker und Regulierung

Nicht nur neue Nutzer bestehen umgehend darauf, auf umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen vertrauen zu können. Das Traden funktioniert nicht ohne Seriosität – Grund genug, das Kleingedruckte zu lesen und einen Einblick in die Lizenzen und Regulierungen zu gewinnen. In unseren IQ Option Erfahrungen sind keine negativen Faktoren aufgefallen. Der Anbieter ist im Besitz einer offiziellen Lizenz der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde CySEC.

Keine Frage: Die Kooperation mit einem als Steueroase geltenden Inselstaat mag zunächst nach einem eher schwachen Kompromiss klingen. Doch um eben diesem Vorurteil zu entgehen, entschied sich die Behörde dafür, besonders strenge Regelungen und Verpflichtungen aufzustellen. So müssen die Betreiber etwa Firmen- und Kundengelder getrennt voneinander verwahren. Der Grund liegt auf der Hand: Sollten Probleme mit der Liquidität entstehen, können sich Trader darauf verlassen, ihre eingezahlten Gelder zu erhalten .

Konditionen

Der Broker zeigt sich seit seiner Gründung bemüht, jedem Wunsch zu entsprechen. Bei IQ Options entscheiden sich Anleger für die üblichen Call- und Put-Optionen sowie klassische Optionen – abhängig davon, ob sie auf einen steigenden oder fallenden Wert spekulieren. Die Laufzeiten können individuell bestimmt werden und reichen von 30 Sekunden bis zu mehreren Wochen . Während viele Anbieter den Handel am Wochenende ausschließen, können Nutzer rund um die Uhr Marktanalysen vornehmen und Trades abschließen. Besondere Vorteile genießen Neulinge und interessierte Anleger : Die Kontoeröffnung funktioniert bereits ab einem Wert von 10,00 Euro.

Handelsangebot

Die Angebotsvielfalt des Brokers fällt äußerst solide aus. Anleger wählen aus über 500 Assets und zahlreichen Währungskombinationen. Selbst an exotische Zahlungsmittel wie Bitcoin ist gedacht! Einige Konkurrenzportale bieten eine breitere Angebotspalette an, doch in unseren IQ Option Erfahrungen hat sich gezeigt, dass die grundlegenden Optionen problemlos hohe Renditen abwerfen können – und trotz der etwas kleineren Auswahl jedem Geschmack entsprochen wird. Dass zudem der Aktienhandel zur Verfügung steht, untermauert den Anspruch, die Wünsche der Anleger im Blick zu haben. Kommen langjährige und erfahrene Trader vielleicht nicht komplett auf ihre Kosten, haben gerade Neukunden keine Nachteile zu befürchten.

Demokonto

Heutzutage ist es kaum mehr denkbar, auf ein Demokonto verzichten zu müssen. Doch noch vor wenigen Jahren hatten es interessierte Anleger wesentlich schwerer r, einen unkomplizierten Einstieg in diese neue Analgeform zu finden. IQ Option zählte schlussendlich sogar zu den ersten Brokern, die einen kostenlosen Modus integrierten – und sich unter anderem deshalb schnell von der Konkurrenz absetzen konnten. Auch heute steht es Neukunden frei, zunächst auf das Demokonto zurückzugreifen, um eine Strategie zu erlernen oder schlichtweg zu erfahren, wie ein Trade abläuft und mit welchen finanziellen Risiken er einhergeht. Bestandskunden können außerdem an ihren Fertigkeiten feilen oder gar ihre Herangehensweise überdenken.

Das Demokonto kann unbegrenzt und frei von jeden Kosten genutzt werden. Als kleiner Makel erweist sich die nicht gerade hohe Summe Spielgeld. Mit nur 10.000,00 Euro können zwar problemlos die ersten Analysen abgegeben werden, aber es wäre schön, mit größeren Summen pokern zu können . Leider sind auch die Handelsmöglichkeiten des Demokontos begrenzt. So können längst nicht alle Assets aufgerufen werden. Sonderlich schwer wiegen die kleinen Nachteile letztendlich nicht, ist das Demokonto doch in erster Linie vorhanden, um die Grundlagen des Handels mit Binären Optionen kennenzulernen. Und auf eben diesen Lerneffekt können sich Anleger unabhängig ihrer Erfahrung verlassen!

RISIKOWARNUNG: IHR KAPITAL KÖNNTE GEFÄHRDET SEIN

Depoteröffnung

Die Registrierung beim Broker erfolgt in wenigen Schritten und eröffnet den Zugriff auf sämtliche Handelsoptionen. Um den Vorgang abzuschließen, werden nicht nur E-Mail und Passwort, sondern auch diverse personenbezogene Daten abgefragt. Der Broker ist dazu verpflichtet, den geltenden Jugendschutzgesetzen nachzukommen und darf ausschließlich volljährigen Anlegern die Teilnahme am Handel gestatten. Die geringe Mindesteinzahlung von nur 10,00 Euro ist ein überdurchschnittlich guter Wert und gewährt sogar Nutzern den Handel, die mit eher kleinen Summen spekulieren möchten. Sobald die wenigen Schritte erfüllt worden sind, können die ersten Trades auch schon starten.

Details über den Broker

Features und Details
Max. Rendite 92% (Der Betrag wird Ihrem Konto im Falle eines erfolgreichen Trades gurgeschrieben)
Konto ab 10 Euro
Min. Handelssumme 1 Euro
Assets Aktien, Währungspaare, Indizes
Reguliert von CySEC
Plattform eigene Plattform
Mobile Trading Ja
Sprachen Deutsch, Englisch, Italienisch, uvm.
Support 24/7 Kundendienst via E-Mail

Vorteile

  • offizielle Regulierung und Lizenzierung durch CySEC
  • übersichtlich gestaltete Handelsplattform
  • hohe Renditen von bis zu 92 Prozent (Der Betrag wird Ihrem Konto im Falle eines erfolgreichen Trades gurgeschrieben)
  • kostenloses Demokonto
  • deutschsprachige FAQ
  • mobile App für iOS-, Android- und Windows-Endgeräte
  • Mindesteinzahlung von nur 10,00 Euro
  • viele Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten

Fazit

Laut unseren IQ Option Erfahrungen zählt der Binäre-Optionen-Broker zurecht zu den populärsten Plattformen der Branche. Auch wenn solide Kenntnisse über die englische Sprache von Vorteil sind, um sämtliche Kniffe und Facetten zu verinnerlichen, kommen auch weniger sprachbegabte Nutzer schnell auf ihre Kosten . Mit dem Fokus auf interessierte und unerfahrene Anleger ist die Handelsplattform bewusst übersichtlich gestaltet, damit weder Fragen noch Wünsche offen bleiben. Dass allerdings der Support hingegen nicht durchweg zu erreichen ist, sollte schnellstmöglich behoben werden. Die OptionWeb Erfahrungen sowie die 24option Erfahrungen haben uns etwas weniger überzeugt weshalb diese Broker hinter IQ Option gelandet sind.

Call und Put Optionen – 2020 mit Binären Optionen handeln

Bei Binären Optionen gibt es verschiedene Handelsarten. Die Call und Put Optionen stellen dabei die wohl bekannteste Handelsart dar. Trader können auf steigende oder fallende Kurse eines bestimmten Basiswerts setzen. Einer Binären Option liegt immer ein Basiswert zugrunde. Die Optionslaufzeit wird ebenso wie der Einsatz zu Beginn festgelegt. Liegt der Trader mit seiner Prognose richtig, dann kann dieser eine attraktive Rendite erzielen. Endet die Binäre Option hingegen nicht wie prognostiziert, dann verliert der Trader den gesamten Einsatz. Damit Trader eine Position absichern können, bieten einige Broker Verlustabsicherungen an. Was Sie sonst noch über die Handelsart wissen sollten, führen wir im folgenden Artikel auf.

Jetzt beim Testsieger IQ Option handeln

Call und Put Optionen einfach erklärt

Der Handel mit Binären Optionen ist über einen Online-Broker möglich, der das Finanzinstrument in der Produktpalette führt. Die Funktionsweise von Call und Put Optionen kann auch von Anfängern schnell verstanden werden. Wie bereits einleitend erwähnt, kann auf steigende oder fallende Kurse eines bestimmten Basiswerts gesetzt werden. Tritt das prognostizierte Ereignis ein, erzielt der Trader eine Rendite. Wenn das prognostizierte Ereignis nicht eintritt, dann verfällt die Option ohne Wert, was bedeutet, dass der Trader den kompletten Einsatz verliert.

Binäre Optionen sind mit einer festgelegten Laufzeit ausgestattet. Dabei kann sich die Auswahl der Laufzeiten nach dem jeweiligen Broker und auch nach dem gewählten Basiswert richten. Zumeist bieten Broker eine umfangreiche Auswahl an, die nicht nur kurze Laufzeiten beinhaltet, sondern auch mittel- bis längerfristige Laufzeiten. Nicht jeder Broker führt den Handel mit sogenannten Turbo-Optionen im Angebot. Die verschiedenen Angebote der Broker können sich nicht nur in den verfügbaren Laufzeiten unterscheiden, sondern auch in der Anzahl der handelbaren Basiswerte. Beim Handel mit Call und Put Optionen stehen Basiswerte aus den folgenden Anlageklassen zur Verfügung

Call und Put Optionen einfach erklärt, aber dennoch sollten Trader nicht ohne eine sinnvolle Strategie in den Handel einsteigen. Trotz der einfachen Funktionsweise dieser Handelsart sollte nicht außer Acht gelassen werden, dass es sich bei Binären Optionen um ein Finanzderivat handelt. Der Kurs eines Basiswerts kann nicht sicher vorhergesagt werden, sodass auch ein Verlustrisiko besteht, das nicht außer Acht zu lassen ist. Um das Risiko zu reduzieren, ist die Wahl der richtigen Handelsstrategie besonders relevant. Wer beispielsweise darauf setzt, dass sich ein Kurstrend fortsetzt, kann zur Erarbeitung der persönlichen Strategie die Trendfolgestrategie für Binäre Optionen mit einbeziehen.

Bei IQ Option handeln Trader mit einer benutzerfreundlichen Handelsplattform

Auch für Einsteiger ist der Handel mit Call und Put Optionen gut realisierbar. Jedoch sollte der Handel nicht ohne die richtige Strategie angegangen werden. Dazu kann zum Beispiel die Trendfolgestrategie die Basis der Handelsstrategie bilden. Trader sollten sich über die eigenen Anlageziele Gedanken machen, bevor der Einstieg erfolgt. Wer das zur Verfügung stehende Kapital auf mehrere Positionen verteilt, kann dadurch das Risiko streuen.

Jetzt beim Testsieger IQ Option handeln

Rendite und Kosten

Call und Put Optionen können sich als gewinnbringend erweisen, wenn Trader die Kursentwicklung richtig vorhersehen. Die regulären Renditen können zwischen 60 % bis 85 % liegen, wobei es hier auf die Konditionen des jeweiligen Brokers ankommt. Im Gewinnfall erhält der Trader den eingesetzten Anlagebetrag zuzüglich Rendite zurück. Im Verlustfall verliert der Trader den eingesetzten Anlagebetrag vollständig. Hieraus kann abgeleitet werden, dass der Trader bereits bei der Eröffnung der Position um den möglichen Gewinn oder Verlust weiß. Für sehr erfahrene Trader, die über eine höhere Risikobereitschaft verfügen, kann sich auch der High-Yield-Handel als Alternative erweisen. Hier können Renditen von bis zu 500 % erzielt werden. Jedoch ist auch das Risiko entsprechend hoch.

Mithilfe einer Verlustabsicherung können Trader eine Position im Handel mit klassischen Call und Put Optionen absichern. Trader sollten sich zunächst darüber informieren, ob der Broker überhaupt eine Verlustabsicherung anbietet. Zudem kann die Absicherung zwischen 5 % bis 15 % betragen. Wodurch zumindest ein Teil des Einsatzes abgesichert werden kann. Was die Kosten beim Handel mit Binären Optionen betrifft, so erheben verschiedene Broker für die folgenden Leistungen Gebühren:

Auszahlungen: Auszahlungen vom Handelskonto können mit Kosten einhergehen. Bei einigen Brokern ist eine Auszahlung pro Monat kostenlos. Wieder andere erheben für jede Auszahlung eine Gebühr. Darüber hinaus ist nicht nur die Auszahlungsgebühr zu beachten, sondern auch der minimale Auszahlungsbetrag.

Im Lernbereich von IQ Option können Trader sich weiterbilden

Zahlungsmethode: Welche Zahlungsmethoden Trader für Ein- und Auszahlungen nutzen können, hängt natürlich vom jeweiligen Broker ab. Neben Kreditkarte und Banküberweisung finden sich häufig auch verschiedene eWallets unter den akzeptierten Zahlungsmethoden. Es ist festzustellen, dass einige Broker für die Nutzung bestimmter Zahlungsmethoden eine zusätzliche Gebühr erheben. Etwaige Gebühren seitens des Brokers sollten vor der Wahl der Zahlungsmethode abgeklärt werden.

Inaktivität: Wer beim Handel für längere Zeit pausieren möchte, muss mitunter mit Inaktivitätsgebühren rechnen. Je nach Fall kann es sich als günstiger erweisen das Konto zu kündigen.

Die Rendite beim regulären Handel mit Call und Put Optionen ist sehr verlockend. Trader sollten sich jedoch nicht von den Renditechancen zu unbedachten Einsätzen verleiten lassen. Welche Leistungen eines Brokers mit Gebühren einhergehen, ist den Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder auch dem Preis- und Leistungsverzeichnis zu entnehmen. Bei seriösen Brokern werden alle Gebühren transparent aufgeführt.

Jetzt beim Testsieger IQ Option handeln

Laufzeit beim Handel mit Binären Optionen

Beim Handel mit Binären Optionen ist die Laufzeit ein wichtiger Aspekt. Die Laufzeit einer Binären Option ist festgelegt, sodass Trader genau wissen, wann diese endet. Das prognostizierte Ereignis muss zum Ende der Optionslaufzeit eingetreten sein, damit ein Gewinn erzielt werden kann. Bei Binären Optionen kommen eher kurze Laufzeiten zur Anwendung. Wobei es auch Broker gibt, die Laufzeiten von Tagen, mehreren Wochen und bis zu einem Jahr anbieten. Darüber hinaus gibt es noch die sogenannten Turbo-Optionen die eine extrem kurze Verfallszeit aufweisen.

Die Laufzeit von Turbo-Optionen kann 30- oder 60-Sekunden betragen. Wer mit Binären Optionen schnell Geld machen möchte, kann sich für eine extrem kurze Laufzeit entscheiden. Jedoch ist an dieser Stelle anzumerken, dass solche Turbo-Optionen kaum für Einsteiger geeignet sind. Profis hingegen, die einen guten Marktüberblick haben und zudem auch in der Lage sind Handelssignale zu deuten, können mit den 30- und 60-Sekunden-Optionen eine ansprechende Handelsmöglichkeit finden. Für Einsteiger können sich Laufzeiten von mehreren Stunden eher eignen, da sich die Kursentwicklung hier besser einschätzen lässt.

Trader, die den 30- oder 60-Sekunden-Handel in Betracht ziehen, sollten einen guten Überblick über den Markt haben. Wer hier schnelle Gewinne erzielen möchte, muss über entsprechende Erfahrungen verfügen, denn ebenso können schnelle Verluste eintreten, wenn die Kursrichtung falsch vorhergesagt wurde. Für Einsteiger können sich Laufzeiten von einigen Stunden als sinnvoller erweisen.

Binäre Optionen Broker – Sitz und Regulierung

Wer sich auf dem Markt für Binäre Optionen Broker umsieht, wird schnell bemerken, dass verschiedene Broker den Handel mit Binären Optionen auch für Trader aus Deutschland anbieten. Der Hauptsitz der Broker befindet sich jedoch nicht in Deutschland, sondern maximal eine Zweigniederlassung. Bei der Online-Geldanlage ist sicherlich auch das Vertrauen wichtig, das ein Trader dem Broker entgegenbringt. Daher ist es ratsam, sich darüber zu informieren, ob der Broker reguliert werden. In Deutschland ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) für die Regulierung zuständig.

IQ Option ist offizieller Partner von Aston Martin

Da sich viele Binäre Optionen Broker Zypern für den Unternehmenssitz ausgesucht haben, ist darauf zu achten, dass dort ansässige Broker von der Cyprus Securities and Exchange Commission (Cysec) reguliert werden. In Großbritannien ist die FCA für die Regulierung der Broker zuständig. Wer sich Klarheit darüber verschaffen möchte, ob der ausgewählte Broker tatsächlich reguliert wird, findet über die Webseite des Brokers häufig Angaben dazu, wie beispielsweise die Lizenznummer. Die Regulierung eines Brokers kann als Hinweis auf ein seriöses Angebot dienen.

Bei der Brokerwahl sollte auch die Regulierung als Kriterium mit in die Entscheidungsfindung einbezogen werden. So mancher Binäre Optionen Broker hat seinen Sitz auf Zypern, sodass die dortige Finanzaufsichtsbehörde (Cysec) mit der Regulierung befasst ist.

Jetzt beim Testsieger IQ Option handeln

Broker auswählen und Trader-Konto eröffnen

Welche Binäre Optionen Broker am besten abschneiden, kann sich mithilfe eines Vergleichs feststellen lassen. Die Ansprüche an den Handel können sich von Trader zu Trader unterscheiden. Nicht jeder Trader möchte mit höhen Einsätzen handeln, sodass die Mindesthandelssumme einen relevanten Aspekt darstellt. Bei einigen Brokern beläuft sich die Mindesthandelssumme auf 5 Euro. Somit kann auch mit niedrigen Einsätzen gehandelt werden. Zudem kann der Anlagebetrag auch auf mehrere Positionen verteilt werden. Bei der Eröffnung eines Trading-Kontos kann eine Mindesteinlage gefordert werden. Es finden sich Mindesteinlagen zwischen 10 Euro bis 250 Euro.

Über die Webseite des Brokers gelangen Trader zum Online-Formular zur Registrierung. Neben einigen persönlichen Angaben ist auch die Basiswährung auszuwählen, in der das Handelskonto geführt werden soll. Dabei sind die Währungen EUR, USD und GBP häufig in der Auswahl enthalten. Um mit dem Handel beginnen zu können, muss das Handelskonto mit Guthaben beziehungsweise der Mindesteinlage bestückt werden. Neben Kreditkarten wie VISA und MasterCard finden sich unter den akzeptierten Zahlungsmethode oft auch eWallets wie Neteller und Skrill. Wenn sich Fragen zum Angebot ergeben, zeigt sich ein deutschsprachiger Kundensupport von Vorteil. Hierauf sollte geachtet werden.

Die Eröffnung eines Handelskontos verläuft zumeist unkompliziert. Bei der Brokerwahl sind für verschiedene Tradertypen auch die Höhe der Mindesteinlage und die Mindesthandelssumme ausschlaggebend. Gerade bei Anfängern, die zunächst Verhalten in den Handel einsteigen möchte, ist eine niedrige Mindesthandelssumme gefragt.

Demokonto für Einsteiger und erfahrene Trader nützlich

Auch wenn Call und Put Optionen einfach erklärt werden können, ist auch der richtige Umgang mit der Handelsplattform wichtig. Ein kostenloses Demokonto präsentiert sich als nützliches Hilfsmittel, von dem gerade Einsteiger profitieren können. Damit Trader den Handel mit Binären Optionen über das Demokonto risikolos ausprobieren können, wird dieses vom Broker mit virtuellem Guthaben bestückt. Wer über das Demokonto handelt, führt den Handel nicht mit echtem Geld aus. Woraus resultiert, dass auch keine echten Gewinne erzielt werden können. Das Demokonto kann dazu genutzt werden, um sich mit den Abläufen vertraut zu machen. Das Setzen von Positionen kann zudem geübt werden.

Händler, die sich zunächst mit dem Trading vertraut machen möchten, nutzen ein Demokonto

Nicht alle Demokonten können ohne Registrierung genutzt werden. Einige Broker bieten zwar ein kostenloses Demokonto an, jedoch müssen sich Trader zunächst registrieren. Wer sich nicht sicher ist, ob das ausgewählte Demokonto kostenfrei ist, sollte dies beim Kundensupport erfragen. Einige Demokonten zeigen sich nur befristet nutzbar und das teilweise nur über einige Tage. Hingegen andere zeigen keine zeitliche Befristung für die Nutzung auf. Auch die Höhe des virtuellen Guthabens kann bei den verschiedenen Demokonten variieren. Dass das Demokonto alle Funktionen der Handelsplattformen bereitstellt, sollte bei der Wahl beachtet werden.

Anfänger müssen nicht ohne erste Erfahrungen gesammelt zu haben, in den Handel mit Binären Optionen einsteigen. Es kann im Vorfeld über ein Demokonto gehandelt werden, das den Funktionsumfang der eigentlichen Handelsplattform bereitstellt. Der Handel über das Demokonto wird mit virtuellen Beträgen durchgeführt, sodass sich für Trader kein Risiko ergibt.

Jetzt beim Testsieger IQ Option handeln

Weitere Rendite durch Boni erwirtschaften

Bei einigen Brokern findet sich ein Willkommens-Bonus, der sich an Trader richtet, die ein Handelskonto als Neukunde eröffnen und eine Einzahlung in bestimmter Höhe leisten. Bevor der Bonus in Anspruch genommen wird, sollten sich Trader noch die zugehörigen Bonusbedingungen durchlesen. Damit es zur Auszahlung eines Bonus kommt, müssen in der Regel bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Häufig muss das Vielfache des Bonus beim Handel umgesetzt werden, sodass insbesondere Vieltrader von Bonusaktionen profitieren können.

Die Bonusbedingungen müssen zumeist innerhalb einer vorgegebenen Zeit erfüllt werden, ansonsten verfällt der Bonus. Ein Bonus von bis zu 100 % mag zwar verlockend klingen. Allerdings können nicht alle Trader die Bedingungen erfüllen, was zu Enttäuschungen führen kann. Es zeigt sich, dass verschiedene Broker sogar den 40-fachen Umsatz hinsichtlich des Bonusbetrags fordern. Wer den Handel mit Binären Optionen nicht so aktiv angehen möchte, sollte darüber nachdenken, den Bonus nicht in Anspruch zu nehmen, da die Bedingungen ohnehin nicht erfüllt werden können.

Erfahrung sammeln bei Trading Wettbewerben

Durch vielversprechende Bonusaktionen können Broker Neukunden auf sich aufmerksam machen. Eine zusätzliche Rendite kann durch einen Bonus erwirtschaftet werden, aber eben nur, wenn dieser zur Auszahlung gebracht werden kann. Wenn die Bonusbedingungen nicht erfüllt werden können, verfällt der Bonus. Aktive Trader können durchaus von Bonusaktionen profitieren.

Fazit

Es ist festzustellen, dass die Funktionsweise von Call und Put Optionen einfach erklärt werden kann. Dies sollte Trader jedoch nicht dazu verleiten, ohne effektive Strategie in den Handel einzusteigen. Es kann nicht sicher vorhergesagt werden, wie sich ein Kurs entwickelt, sodass der Handel mit Binären Optionen immer auch ein Verlustrisiko mit sich bringt. Die Renditechancen präsentieren sich bereits im regulären Handel attraktiv. Beim High-Yield-Handel können Renditen von bis zu 500 % erzielt werden. Trader müssen sich darüber im Klaren sein, dass eine hohe Rendite mit einem hohen Risiko einhergeht.

Um eine sinnvolle Handelsstrategie zu erarbeiten, kann zum Beispiel die Kursentwicklung mit einbezogen werden. Durch eine Verlustabsicherung kann ein Teil des Anlagebetrags geschützt werden. Erste Schritte können über ein kostenloses Demokonto gemacht werden, um vorbereitet in den Handel mit echtem Geld einsteigen zu können.

Jetzt beim Testsieger IQ Option handeln

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    Zuverlassiger Broker!

Like this post? Please share to your friends:
Wie man in Binäre Optionen investiert
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: