Libra Kurs 2020 Kurs Prognose der Kryptowährung von Facebook!

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    Zuverlassiger Broker!

Contents

Libra Kurs: Libra Coin Kurs Euro währungsgesichert handeln

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 18.02.2020

  • Max. Hebel: 1:20
  • Spread BTC/USD: 19 $
  • Anzahl Währungen: 6

Der Libra Coin Kurs soll nach aktuellen Meldungen ab dem ersten Quartal 2020 bei ausgewählten Exchanges handelbar sein. Die Trader können dann beispielsweise mit Fiat-Geld Libra erwerben und als Zahlungsmittel bei Facebook einsetzen.
Allerdings ist es durch die Währungssicherheit auch möglich, die Coins zum aktuellen Libra Kurs zurück zu tauschen und dafür Fiat-Geld zu bekommen. Wie genau sich die Kurse entwickeln werden und welchen Schwankungen sie unterlegen sind, ist noch offen. Spannend wird es allerdings, da Libra nicht unumstritten ist und sogar Politiker, Notenbanken & andere Institutionen vor der Kryptowährung warnen.

  • Libra Kurs soll an ausgewählten Krypto Börsen handelbar sein
  • Trader benötigen Libra Wallet zur Verwaltung der Coins
  • Libra ist Währung gesichert, sodass Reserve mit Fiat-Geld hinterlegt ist
  • Libra Kurs ist natürlichen Währungsschwankungen unterlegen

Jetzt zum Testsieger eToro 62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Libra Kurs: Facebook-Kryptowährung mit Spannung erwartet

Viele Medien pfiffen es bereits für die Spatzen vom nach und nun wurde endlich aus den Gerüchten Wahrheit: Facebook kündigt die Veröffentlichung seiner eigenen Kryptowährung Libra für das Jahr 2020 an. Mit den konkreten Informationen und strategischen Vorgehensweisen zur Einführung hat Facebook für ordentlich Aufsehen gesorgt.
Die Kryptowährung ist noch nicht einmal am Markt und deshalb können die Trader den Libra Kurs auch noch nicht handeln, aber trotzdem gibt es schon Gegenwind von allen Seiten. Vor allem Finanzexperten und Regierungen zeigen sich besorgt, was den Umgang und die Entwicklung des Facebook Libra Kurs anbelangt. Aber warum gibt es diese kritischen Stimmen überhaupt und was ist in der Praxis dran? Wir zeigen, die aktuellen Entwicklungen zu Libra.

Facebook präsentiert eigene Kryptowährung und hofft auf steigenden Libra Coin Kurs

Facebook ist die führende Plattform, wenn es um soziale Netzwerke geht. Der Gigant aus den USA hat seine Übernahme von Instagram und WhatsApp seine Marktposition stetig ausgebaut und Buck nun den nächsten Schritt: die eigene netzwerkbasierte Kryptowährung auf einer dezentralisierten Blockchain. Libra soll als Kryptowährung 2020 den mehr als 2,3 Milliarden aktiven Facebook-Nutzern als Zahlungsmittel zugänglich gemacht werden.
Die Vorteile: Die Facebook-Kryptowährung unterstützt nicht nur smarten Verträge, sondern basiert auf einem Proof-of-Stake Konsensus und ist durch eine Geldreserve gesichert. Anhand dieser Fakten sollten doch alle in wahre Begeisterungsstürme ausbrechen, oder doch nicht? Nachdem die ambitionierten Ziele durch Facebook-Gründer Mark Zuckerberg veröffentlicht wurden, gab es allerdings deutlich mehr Kritik als vielleicht gedacht.

Libra-Insider: das kann die Kryptowährung

Facebook arbeitet nach eigenen Angaben bereits schon seit Längerem an der Fertigstellung seiner eigenen Kryptowährung. Ende 2020 soll es nun endlich soweit sein und im ersten Quartal 2020 soll offiziell die Markteinführung vonstattengehen. Dann können die Händler noch endlich offiziell den Libra Coin Kurs Euro traden, wenn sich Börsenplätze dafür finden lassen.
Bislang ist tatsächlich noch nicht klar, ob eine der großen Krypto Börsen überhaupt die Handelsmöglichkeiten für den Libra Euro Kurs zur Verfügung stellt, denn es kann gut sein, dass sich aufgrund der vielen kritischen Stimmen einige Börsen mit dem Trading-Angebot zurückhalten. Demnach haben auch die Anleger keine Möglichkeit, über eine Krypto Börse zu agieren. Dennoch wird es die Coins natürlich über Facebook zum freien Verkauf geben, so zumindest wieder die Theorie.
Jetzt zum Testsieger eToro 62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Krypto-ICO für Libra

Facebook machte bereits im Frühling 2020 auf seine eigene Kryptowährung und den Initial Coin Offering auf den eigenen Kanälen mächtig Werbung. Im Zuge dessen wurden auch die bisherigen geltenden Werbeverbote für Kryptowährungen auf den eigenen Plattformen aufgehoben, da sonst vermutlich eine unglaubwürdige Haltung des Medienriesen im Raume stehen würde. Doch die erhoffte Schar der Investoren blieb aus, denn auch die großen Unternehmen halten sich bislang mit der Unterstützung zurück. Stattdessen geht die Libra Association eifrig auf die Suche nach potenziellen Partnern und wirbt mit Werbekampagnen für die Unterstützung der Kryptowährung für eine einmalige Einlage von 10 Millionen USD.

Investoren sind Verhalten

Zwar war es angedacht, dass Visa und MasterCard sowie PayPal oder eBay die Kryptowährung unterstützen, allerdings gaben die Kreditkartenunternehmen nun bekannt, dass sie sich an dem Projekt nicht beteiligen. Wer sich als Investor an der Kryptowährung beteiligen möchte, der muss mindestens 10 Millionen USD investieren, was für private Trader natürlich nicht zu realisieren ist. Damit unterscheidet sich das ICO von Libra von vielen bisher bekannten Kryptowährungen und genau deshalb steht Libra auch in der Kritik.

Politik und Wirtschaft kritisieren den Kryptowährung Libra Kurs

Der Mitbegründer der Facebook Kryptowährung David Marcus zeigte sich bei der Präsentation der ehrgeizigen Pläne zur Einführung der Kryptowährung äußerst enthusiastisch. Allerdings können diese Euphorie vor allem weltweite Politiker und Ökonomen nicht teilen. Die Bank of England warnte beispielsweise, dass die Regulierungsvorschriften bei Libra gänzlich fehlen und deshalb für die digitale Währung keine echte Stabilität und Transparenz gewährleistet werden kann. Auch die deutsche Finanzaufsicht befasste sich mit der neuen Kryptowährung und möchte von der Libra Association mehr dazu wissen, denn die Skepsis ist groß.
Nachdem sich die namhaften Unternehmen, wie PayPal, Visa oder MasterCard zurückgezogen haben, nehmen die kritischen Stimmen auch aus Seiten der Politik zu. So hat beispielsweise der Bundesfinanzminister vor der Kryptowährung gewarnt und auch US-Politiker bemängeln fehlende Transparenz und Klarheit bei Libra hinsichtlich der Absichten. Selten hat eine Kryptowährung vor der Einführung und ohne handelbaren Facebook Libra Kurs so viel Gegenwind aus verschiedenen Richtungen erfahren.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    Zuverlassiger Broker!

Wo können die Trader die Facebook Kryptowährung kaufen?

Bleibt die Frage, wo die Händler künftig die Facebook Kryptowährung überhaupt erwerben können, falls das überhaupt möglich ist. Die Erfahrungen aus der Praxis mit anderen Kryptowährungen zeigen, dass höchstwahrscheinlich die großen Trading-Plattformen Libra als Handelsangebot aufnehmen werden, denn die Euphorie der Trader kann aufgrund der großen medienwirksamen Präsenz deutlich verstärkt sein. Diese Chance wollen sich natürlich auch Krypto Börsen nicht entgehen lassen, um mit den Handelsaktivitäten der Anleger und um den Libra Kurs Geld zu verdienen.

Libra kaufen: So gehen Trader vor

Haben sich die Trader dazu entschlossen, den Libra Euro Kurs zu nutzen, um die Kryptowährung zu handeln, muss zunächst die Auswahl eines geeigneten Trading-Platzes erfolgen. Der Vergleich der Krypto Börsen hilft dabei, die Anbieter herauszufinden, welche Libra überhaupt im Angebot haben. Dann eröffnen die Trader ein Handelskonto, verifizieren es und zahlen Eigenkapital ein. Die Kontokapitalisierung kann beispielsweise mit Fiat-Geld oder mit einer Kryptowährung bei vielen Börsen erfolgen. Als Zahlungsdienstleister für das Fiat-Geld stehen bekannte Anbieter zur Verfügung, wie beispielsweise:

Für eine besonders rasche Kontokapitalisierung sorgen die elektronischen Geldbörsen oder Kreditkarten, wohingegen die Zahlung mit der Banküberweisung erfahrungsgemäß einige Werktage dauern kann. Wer schnell die erste Euphorie vom Libra Coin Kurs Euro nutzen möchte, sollte deshalb auf die elektronischen Geldbörsen oder Kreditkarten zurückgreifen.
Jetzt zum Testsieger eToro 62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Krypto Börse oder Krypto Broker: Wo lohnt sich das Trading?

Die Trader haben beim Krypto-Handel verschiedene Möglichkeiten, wie sie die Coins bzw. ihre Kursentwicklung nutzen können:

  • Physischer Kauf bei Krypto Börse
  • Trading der Kurse bei Krypto Broker oder Investment in andere Finanzinstrumente

Für welche Anlage- und Investitionsmöglichkeiten sich die Händler entscheiden, hängt von der jeweiligen Strategie und den Absichten mit der Kryptowährung ab. Wer beispielsweise die Coins als Zahlungsmittel nutzen möchte, der kommt und den physischen Kauf bei der Krypto Börse nicht umhin. Möchten die Trader allerdings nur von der Kursentwicklung spekulieren, so handeln sie den Libra Kurs auf CFDs bei einem Broker.

Besonderheiten bei CFDs

Die Differenzkontrakte sind Derivate, die besonders interessant für viele Anleger sind, denn sie bieten hohe Gewinnmöglichkeiten. Allerdings haben sie auch eine Kehrseite, denn durch die Hebelwirkung können sie auch höhere Verluste einbringen. Entscheiden sich die Trader dazu, Krypto CFDs zu handeln, steht für die privaten Anleger ein maximaler Hebel von 1:2 zur Verfügung. Er dient als Multiplikator für das Eigenkapital und schafft es, dass die Trader mehr Mittel in den Markt bringen können. Daraus resultiert im besten Fall natürlich auch ein höherer Gewinn. Die Hebelwirkung kann durch ihre doppelte Wirkung aber auch höhere Verluste für Trader bedeuten, sodass dies in jedem Fall begrenzt werden sollten.

Warum CFDs?

CFDs gelten als einfache Finanzderivate, bei denen die Trader auch ohne große Kenntnisse zu der Kryptowährung selbst aktiv werden können. Wenn der Libra Coin Kurs beispielsweise volatile Phasen zeigt, wie sie Bitcoin und andere Kryptowährungen durchaus haben, sind die Handelsaktivitäten bei der Krypto Börse häufig besonders herausfordernd, denn die Trader finden kaum geeigneten Zeitpunkte für den Ein- und Ausstieg am Markt.
Durch die Differenzkontrakte können die Trader hingegen die Preisschwankungen nutzen und die Positionen kurze Zeit halten. Ein weiterer Vorteil, der für den Handel mit CFDs spricht, ist das fehlende Wallet. Da die Coins nicht direkt von den Brokern zum Handel angeboten werden, benötigen die Trader das Libra Wallet nicht. Stattdessen spekulieren sie einfach kurzfristig auf den Libra Euro Kurs.

Warum CFDs nicht geeignet sind

Es gibt natürlich auch einige Gründe, warum die CFDs nicht für den Handel geeignet sind. Trader besitzen die Coins nicht direkt, was für viele ein Nachteil darstellt. Außerdem bieten viele Broker häufig nur die bekanntesten Kryptowährungen für den Handel. Ob Libra dazu zählen wird, bleibt offen. Es ist zwar vorstellbar, dass aufgrund des großen Medienrummels auch Anleger auf die Kryptowährung aufmerksam werden und sie handeln wollen, ob dies allerdings ausreicht, um die Broker zum CFD-Angebot zu bewegen, ist fraglich.
Jetzt zum Testsieger eToro 62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Vorzüge und Nachteile bei Handel an Krypto Börse

Ebenso, wie es Vorzüge und Nachteile beim Handel mit CFDs beim Broker gibt, stehen auch Vor- und Nachteile bei den Krypto Börsen im Raum. Zu den Vorteilen gehört es beispielsweise, dass die Trader beim direkten Kauf alleiniger und vollständiger Besitzer der Coins sind. Außerdem ist der Kauf an globalen Trading-Plätzen zu vergleichsweise geringen Gebühren möglich, was natürlich deutlich mehr Auswahl bedeutet.
Trader, die sich dazu entscheiden, gleich zu Beginn den Libra Coin Kurs für das Investment zu halten, können die ersten sein, die an der neuen Krypto-Revolution teilnehmen. Ein weiterer Vorteil, der für die Aktivität an der Börse spricht: Die große Auswahl der Kryptowährungen, sodass die Händler neben Libra auch Bitcoin oder andere Kryptowährung für die Diversifikation in ihrem Wallet erwerben können.

Nachteile bei Handelsaktivität an der Krypto Börse

Die Nachteile beim Handel an der Krypto Börse möchten wir ebenfalls nicht verschweigen. Die Trader sind vor allem für die Sicherheit ihre Coins selber verantwortlich und steuern sie über die Wallet-Lösungen. Es gibt verschiedene Wallet-Arten, wobei längst nicht alle optimalen Schutz bieten. Die Online Wallets sind beispielsweise deutlich unsicherer als die Offline Wallet, was aber viele Händler häufig gar nicht wissen.
Damit die Coins auch langfristig optimal geschützt sind und nicht durch Hackangriffe entwendet werden, ist die kalte Speicherung mit den Offline Wallets empfehlenswert. Ein weiterer Nachteil: Viele Krypto Börsen bieten bisweilen beschränkte Auszahlungsmöglichkeiten, sodass die Gewinne beim Verkauf häufig erst ab einer bestimmten Summe auf das Referenzkonto transferiert werden.

Libra Coin Kurs: Was kann die Blockchain, was andere nicht können?

Während die Kryptowährung Libra noch vor der eigentlichen Einführung für Aufregung sorgt, stellt sich die Frage, was sie eigentlich von anderen Kryptowährungen und Blockchain unterscheidet. Warum gibt es für die Facebook Internetwährung so viel Kritik und Zuspruch zugleich? Schauen wir uns die Blockchain einmal näher an. Sie erfüllt drei Anforderungen:

  • Skalierbarkeit
  • Sicherheit
  • Flexibilität

Es gibt alleine unter den Facebook-Nutzern mehr als 2 Milliarden. Hinzu kommen die User, welche die Plattform Instagram nutzen. Insgesamt gibt es über 5 Milliarden Nutzerkonten, die theoretisch alle mit Libra Transaktionen durchführen könnten. Bei dieser Masse ist besonders wichtig, dass die Kryptowährung skalierbar ist und schnelle Transaktionszeiten bieten kann.
Auch die Sicherheit steht bei Libra im Fokus, denn es gab in der Vergangenheit bei anderen neu eingeführten Kryptowährungen immer wieder einzelne Hacks, bei denen Schwachstellen in der Blockchain ausgenutzt worden, um die Kryptowährung zu schwächen. Erster bei der Facebook Kryptowährung nicht passieren, vor allem unter dem Aspekt, dass auch die Daten der Nutzer verschlüsselt gespeichert werden müssen.

Flexibilität eines der wesentlichen Faktoren bei Libra

Ein weiterer wichtiger Punkt bei der neuen Facebook Kryptowährung ist die Flexibilität. Damit sie auch von anderen Unternehmen integriert werden kann, wurde eigens die Programmiersprache „Move“ entwickelt und integriert. Damit können smarte Verträge auf der Blockchain geschrieben werden, ähnlich wie bei Tron oder Ethereum. Damit diese aufwendigen Anforderungen überhaupt erfüllt werden, gibt es das Konsens-Protokoll “LibraBFT”.
Jetzt zum Testsieger eToro 62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

“LibraBFT” kann für Entwicklung vom Libra Kurs von großer Bedeutung sein

Wie sich der Libra Coin Kurs künftig entwickelt wird, ist stark abhängig von der Akzeptanz der Anleger und von den technischen Möglichkeiten. Wie bereits der anderen Kryptowährungen erkennbar ist, eignet sich nicht jede neue Internetwährung als Liebling der Anleger; vor allem dann, wenn sie Schwachstellen bei der Blockchain aufweist. Deshalb schauen wir uns die Eigenschaften der “LibraBFT” einmal näher an.
Die Abkürzung bedeutet „Byzantine fault tolerance“ und steht für “Byzantinische Fehlertoleranz”. Was sagt das genau aus? Damit wird ein bekanntes Problem der Informationstechnologie beschrieben, welches das Konsensprotokoll der Kryptowährung lösen soll. Es kann beispielsweise dazu kommen, dass das Netzwerk von bösartigen Nodes überflutet wird und 1/3 Anteile dieser bösartigen Nodes entstehen. Durch das Protokoll wird gewährleistet, dass die Sicherheit der noch gegeben ist.

Libra und die Geldreserve

Es gibt nicht viele Kryptowährungen, die mit einer echten Geldreserve besichert sind. Bei der bekannten Kryptowährung Bitcoin ist das beispielsweise nicht der Fall. Nun will Facebook noch hier mit seiner eigenen Kryptowährung neue Wege gehen und spricht davon, dass hinter Libra eine echte Geldreserve steht. Diese Reserve macht es möglich, dass sie User überall auf der Welt Libra gegen eine Fiat-Währung tauschen können. Damit lässt er sich, ganz egal wo, ganz flexibel kaufen oder verkaufen. Gesichert wird die Reserve hinter der Kryptowährung durch einen Korb, in dem Währungen Vermögenswerte enthalten sind. Dadurch soll die Sicherheit gegeben sein.

Währungsschwankungen beim Libra Coin Kurs Euro nicht ausgeschlossen

Wer sich mit der Facebook Kryptowährung befasst und überlegt, was sie handeln möchte, der sollte wissen, dass bei den Wechselkursen natürliche Schwankungen völlig normal sind. Damit ist die Kryptowährung vergleichbar mit den bisherigen Fiat-Währungen am Devisenmarkt. Der Preis orientiert sich beim Libra Kurs Euro immer am Gegenwert, sodass beispielsweise durch den Anstieg vom Euro der Wert von sinkt und umgekehrt. Damit der Libra Kurs trotzdem etwas stabiler und weniger schwankungsanfälliger ist, werden Bankeinlagen und Staatsanleihen dafür genutzt, um die Reserve möglichst stabil zu gestalten. Dazu zählen auch andere große Währungen, die ebenfalls Wertstabilität aufweisen.

Dividenden mit Libra erzielen?

Bleibt die Frage, welche Möglichkeiten die Trader mit der Facebook Kryptowährung noch haben. Können sie damit beispielsweise Dividenden erzielen? Ja, können sie, allerdings ist dieses Privileg nur den Großinvestoren der Libra Association vorbehalten. Kleinere private Trader haben durch die Investitionsstruktur keine Möglichkeit dazu.

Die Libra Association: Wer steht hinter dem Libra Kurs und der Währung?

Die Libra Association war es, die das große Geheimnis zu Facebook Kryptowährung enthüllte. Aber wer steckt eigentlich dahinter und wo hat dieses vermeintliche Unternehmen seinen Sitz? Gegründet wurde die Libra Association in der Schweiz, in Genf. Zweck ist es, auf die Suche nach Unterstützung solvente Investoren zu gehen und durch die Libra Association die Prozesse dafür besser zu koordinieren. In der Verantwortung der Libra Association stehen aber auch die Verwaltung der Libra Reserven sowie die weitere Entwicklung des Netzwerkes.
Jetzt zum Testsieger eToro 62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Die Köpfe hinter der Libra Association

Mark Zuckerberg steht hinter der Libra Association, so die irrtümliche Theorie. Allerdings ist dies nicht so, denn die Leitung obliegt dem Libra Association Council. Zusammengesetzt ist das Libra Association Council aus einem Vertreter je Node. Nodes sind bereits von anderen Krypto-Projekten bekannt und werden auch bei Libra ähnlich angewendet.
Die Nodes werden im Netzwerk von den Gründungsmitgliedern betrieben, welche ein Grund Investment von zehn Millionen USD tätigen müssen. Facebook hat die Anzahl seiner Mitglieder für das Libra Association Council auf 100 festgesetzt, was dem Gesamtinvestitionsvolumen von 1 Milliarde USD entsprechen würde. Bislang ist allerdings diese Mitgliederanzahl noch nicht erreicht, denn namhafte Partner haben sich aus der Kooperation zurückgezogen.
Hinweis: Eine aktuelle Übersicht aller verbliebenen Partner der Facebook Kryptowährung können sie Trader auf der gleichnamigen Website finden. Dort empfiehlt es sich auch, regelmäßig nach News zum Entwicklungsstand oder zu Neuerungen zur Markteinführung zu schauen.

Coins entwickeln und zerstören

Die Libra Association hat weitere Fähigkeiten bzw. Aufgaben. Sie kann mit 2/3-Mehrheit neue Coins erstellen oder Coins zerstören. Dadurch erfolgt die Inflationssteuerung durch eine dezentralisierte Gruppe von Institutionen und Unternehmen. Genau deshalb steht die Kryptowährung auch in der öffentlichen Kritik. Es kommt nur zur Erstellung neuer Coins, wenn die User ausreichend mit der Fiat-Währung von der Libra Association erwerben.
Zerstört werden die Coins dann, wenn User sie an die Association veräußern. Dann gibt es für sie wiederum Fiat-Geld im Tausch. Damit nimmt die Association die Rolle einer dezentralen Zentralbank ein, allerdings ist sie durch die Mitglieder gar nicht so dezentral, wie vielleicht vermutet. Viele Experten befürchten deshalb zahlreiche Manipulationsmöglichkeiten, denn eine Kontrolle findet ausschließlich durch die Association und ihre limitierten Mitglieder statt.

Private User auch an Nodes beteiligt?

Wie sieht es eigentlich für private User aus, können auch sie Nodes aufsetzen? Diese Frage ist schwierig zu beantworten, den bisher sieht es nicht so aus, dass mit der Einführung auch die privaten User Nodes aufsetzen können. Das Netzwerk in der Facebook Kryptowährung ist nicht permissionless (nicht genehmigungsfreies Netzwerk). Das wiederum heißt, dass nur die großen Unternehmen und Institutionen bislang zugelassen sind, um die Nodes aufzusetzen. Nur, wenn die Association es gestattet, können die privaten User ebenfalls Nodes aufsetzen. Wann dies der Fall sein wird, ist ungewiss.

Trading Tipps: Was sollten Händler bei Anlagen & Investments vermeiden?

Gibt es einige Tipps, die trainieren, um tatsächlich Gewinne mit dem Handel von Kryptowährungen zu erzielen? Sicherlich wären viele Trader über die ultimativen Tipps mit 100%iger Gewinngarantie dankbar, allerdings gibt es bei keiner Anlage oder bei keinem Investment eine 100-prozentige Sicherheit. Gerade bei Kryptowährungen kommt es häufig zu der sich in volatilen Phasen, die oftmals sogar ohne ersichtlichen Grund und wieder der Prognosen durch Analysen eintreten. Dennoch können Trader mit einigen Tipps das Risiko minimieren und ihr Trading-Potenzial möglichst profitabel ausnutzen.

1. Wissen, was dort überhaupt gehandelt wird

Für erfolgreiche Trader ist es hilfreich, wenn sie wissen, welches Finanzinstrument bzw. welche Kryptowährung sie dort überhaupt handeln und welche Eigenheiten sie besitzt. Hat eine Kryptowährung beispielsweise eine besondere Anwendung, wird sie vielleicht verstärkt nachgefragt, was zu einem Preisanstieg führen kann. Wer das bei seiner Trading-Entscheidung berücksichtigt, kann bestenfalls deutlich profitabler agieren.
Jetzt zum Testsieger eToro 62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

2. Kurse analysieren

Bevor die Händler bei der Krypto Börse oder beim Broker aktiv werden, gilt es, die Kurse zu analysieren. Gibt es einen Trend bzw. Zeichnen sich künftig ein Trend ab? Trader können mithilfe der technischen und Fundamentalanalyse beispielsweise Trends frühzeitig erkennen und optimal handeln. Bewegt sich eine Kryptowährung im Seitwärtstrend, ist dies unter anderem für die Handelsaktivitäten bei der Krypto Börse nicht immer von Vorteil, allerdings können Händler diese Marktsituation mit der Handelsaktivität beim Broker nutzen.

3. Risiko kalkulieren

Damit die Händler auch langfristig erfolgreich am Markt aktiv sein können, gilt es, das Eigenkapital so gut wie möglich zu nutzen und vor allem zu sichern. Investieren die Trader bei der Krypto Börse, empfehlen wir, nicht gleich das gesamte Eigenkapital mit einmal in Libra zu investieren, sondern auch andere Kryptowährungen zu nutzen. Dadurch wird eine Diversifikation erreicht. Gleiches gilt auch für die Handelsaktivitäten beim Broker, hier vor allem bei den CFDs. Die Trader sollten gerade bei den risikoreichen Derivaten immer auf eine optimale Verlustbegrenzung achten und sich nicht nur auf die Mitnahme der Gewinne konzentrieren.

4. Kosten im Blick behalten

Die Kosten genau zu kalkulieren gehört ebenso zum Vorgehen erfolgreiche Trader. Nur, wer genau weiß, welche Aufwendungen er für die Handelsaktivitäten hat, der kann die möglichen Gewinne besser kalkulieren und strategischer bei den Handelsentscheidungen vorgehen. Beim Broker gibt es beispielsweise kostenlose Trading Rechner, mit deren Hilfe die Anleger die anfallenden Kosten und möglichen Profite genau berechnen können.

5. Marktnachrichten verfolgen

Empfehlenswert kann es auch sein, die aktuellen Marktnachrichten zu verfolgen. Vor allem bei der Facebook Kryptowährung gibt es unzählige Meldungen, die Einfluss auf die Entwicklung vom Libra Coin Kurs haben können. Damit die Trader mögliche Kursschwankungen auf Basis der News erkennen, sollten sie die zahlreichen kostenlosen Angebote zu Push-Benachrichtigungen, SMS oder E-Mails für Kursänderungen oder Marktnachrichten nutzen, die von vielen Börsen und Brokern angeboten werden. Hilfreich können auch Analysen sein, welche ebenfalls von einigen Trading, Plattformen mehrmals werden täglich zum Krypto-Markt zur Verfügung stehen.
Jetzt zum Testsieger eToro 62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Fazit: Libra Kurs bald handeln und von Hype profitieren

Mit der Ankündigung von Facebook, die eigene Kryptowährung in den Markt zu bringen, wurde ein regelrechter Hype ausgelöst, der allerdings nicht nur positive Facetten hat. Stattdessen gibt es, seit dem Details zur Einführung bekannt wurden, auch zahlreiche Kritiker, die in der Facebook Kryptowährung Libra Potenzial für betrügerische Machenschaften sehen. Im Gegensatz zu vielen anderen Kryptowährungen erfolgt die Kontrolle nicht etwa auf Basis der die Zentralität, sondern durch die Libra Association und die darin enthaltenen 100 Mitglieder.
Damit ist Libra alles andere als dezentral und wird gezielt von ausgewählten Unternehmen, die sich mit einem Anteil von 10 Millionen USD einkaufen, kontrolliert. Bislang fehlen jedoch namhafte Partnerschaften und Mitglieder, wobei Visa und MasterCard sowie andere große Unternehmen Interesse bekundet hatten, sich jedoch wieder zurückzogen.
Ab dem ersten Quartal 2020 soll der Libra Kurs mitsamt der Kryptowährung für den Handel zur Verfügung stehen und die Facebook-Nutzer die Kryptowährung für Zahlungsvorgänge anwenden können. Die Besonderheit: Libra ist eine gesicherte Währung, deren Gegenwert mit einer Fiat-Geldreserve hinterlegt ist, sodass der Tausch eine andere Währung prinzipiell problemlos möglich sein wird. Ob die Krypto Broker auch auf den Libra-Zug aufspringen und beispielsweise CFDs anbieten, bleibt abzuwarten.

Jetzt zum Testsieger eToro 62 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Libra Kurs Erfahrungen – Die Kryptowährung von Facebook mit allen spannenden Detail!

Facebook macht mit der Information auf sich aufmerksam, dass das Unternehmen eine eigene Kryptowährung an den Markt bringen möchte. Während die Planungen und Forschungen bereits seit längerer Zeit laufen, wird die Veröffentlichung mit Spannung erwartet. Auch der Name steht schon fest. Der Libra soll eine Weltwährung werden und die Online-Zahlungen revolutionieren. Die Pläne, die durch Facebook gemacht werden, sind groß. Aber wie sieht es eigentlich mit dem Libra Kurs aus? Wie wird sich dieser entwickeln und was dürfen Interessenten und Investoren hier erwarten?

  • Libra geht vermutlich 2020 an den Markt
  • Planung einer Weltwährung durch Facebook
  • Erwartungen an den Libra Kurs sind hoch
  • Zahlreiche große Investoren sind am Projekt beteiligt

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Informationen rund um Libra

Die Vermutungen dazu, wie sich der Facebook Libra Kurs entwickeln wird, nehmen zu. Dies hängt unter anderem damit zusammen, dass die Veröffentlichung langsam in den Fokus rückt. Wurde 2020 noch davon gesprochen, dass die Währung in Planung ist, wird nun immer mehr davon ausgegangen, dass sie im Jahr 2020 an den Markt geht. Aber viele Fragen sind noch offen. Bekannt ist bisher, dass es sich bei Libra um eine Kryptowährung handeln soll, die durch Facebook entwickelt wurde. Aktuell werden noch weitere Vorbereitungen für die Veröffentlichung durchgeführt. An den Markt gehen soll die Währung jedoch im Jahr 2020.

Auf den ersten Blick scheint die Kryptowährung sich gar nicht so stark von anderen Altcoins zu unterscheiden. Auch hier liegt eine Blockchain als Basis vor, die dezentralisiert arbeitet. Das System hat sich als wirksam erwiesen und wird daher durch Facebook aufgegriffen. Bei der Planung und Forschung wurde der Fokus darauf gelegt, alle Vorteile verschiedener Währungen miteinander zu vereinen. So werden auch bei Libra die Smart Contracts zu finden sein. Zudem hat sich eine sogenannte Libra Association gegründet. Das Netzwerk aus Investoren stellt eine Community dar, die einen Proof-of-Stake Konsensus mit sich bringt.

Die Entwicklung der digitalen Währung schreitet voran, benötigt aber auch eine ausreichende Finanzierung. In diesem Zusammenhang hat sich Facebook verschiedene Investoren gesucht, die nicht nur Geld zur Verfügung stellen, sondern auch ein umfangreiches Netzwerk mitbringen. In Berichten zur Währung sind Namen, wie PayPal und eBay, gefallen.

Die drei Säulen von Libra

Der Libra Euro Kurs ist natürlich von Interesse für alle zukünftigen Kunden, die gerne in die digitale Währung investieren möchten. Grundsätzlich hängt die Entwicklung eines Kurses bei den digitalen Währungen auch davon ab, wie gut diese aufgebaut sind und welche Vorteile sie zu bieten haben. Facebook möchte in diesem Zusammenhang mit Transparenz und einer klaren Struktur punkten können. Daher basiert der Libra auf drei Säulen:

  1. Säule: Die Blockchain bildet die erste Säule bei der digitalen Währung. Ihr Einfluss auf den Kryptowährung Libra Kurs ist nicht zu unterschätzen. Sie zeichnet sich durch eine sehr gute Skalierbarkeit aus und sorgt so dafür, dass Transaktionen schnell und effektiv durchgeführt werden können. Auch in Bezug auf die Sicherheit kann der Libra hier punkten. Durch neueste technische Methoden werden Zugriffe durch Hacker bestmöglich verhindert.
  2. Säule: Die Reserven, die Libra vorweisen kann, gelten als sehr gut. Diese haben Einfluss auf den intrinsischen Wert und setzen sich dabei zusammen aus Aktien und Rohstoffen. Interessant ist der Fakt, dass auch andere Währungen für die Reserven eingesetzt werden.
  3. Säule: Eine starke Community ist bei einer digitalen Währung immer von Vorteil. Die Libra Association stellt diese zur Verfügung.

Zudem achtet Facebook darauf, dass die digitale Währung schnell und einfach integriert werden kann. Dadurch soll der Coin vor allem auch für Unternehmen attraktiv werden und eine Stellung als internationale Währung einnehmen können.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Der Blick auf den Libra Kurs

Der Libra Coin ist noch nicht am Markt und daher gibt es aktuell noch keine historischen Werte, die für die Kursentwicklung herangezogen werden können. Das macht eine mögliche Investition natürlich besonders spannend, aber auch schwierig. Auch wenn bereits zahlreiche digitale Währungen am Markt sind und deren Kursentwicklung bereits beobachtet werden konnte, ist der Einstieg immer wieder eine Überraschung. Beim Libra wird dies ebenfalls der Fall sein. Der Bitcoin hat gezeigt, dass sich eine Kryptowährung von einem Kurs im Cent-Bereich bis hin zu vierstelligen Beträgen pro Coin arbeiten kann. Interessant ist daher die Frage, welche Entwicklung der Libra Coin Kurs nehmen wird. Da Facebook immer wieder betont, dass mit dem Libra eine Weltwährung geschaffen werden soll, ist ein möglicher Vergleich der Kurse mit anderen Währungen schwierig. Zudem möchte das Unternehmen vor allem den Zahlungsverkehr online erleichtern und kein Mittel für Investoren und Anleger schaffen.

Bisher ist noch nicht heraus, wie lange es dauert, bis ein Libra Coin Kurs zur Verfügung steht. Selbst wenn der Coin 2020 wie geplant an den Markt geht, ist eine Kursübersicht erst dann möglich, wenn sich einige historische Kursdaten ausgebildet haben. Etwas Geduld ist daher noch gefragt. Dennoch werden immer wieder Vermutungen laut, dass der Libra Coin möglicherweise schon stark einsteigt und keine großen Kursveränderungen mit sich bringen wird.

Der Libra Kurs als Mysterium

Das Interesse am Libra Kurs kann vor allem deshalb nachvollzogen werden, weil die digitale Währung durch ein privates Unternehmen entwickelt wird. Die Idee hinter einer Kryptowährung ist in erster Linie, eine dezentrale Zahlungsmöglichkeit zu schaffen. Durch eine Währung, die komplett in den Händen eines Privatunternehmens liegt, ist dies jedoch schwierig. Zusätzlich dazu spricht Facebook immer wieder von einer Weltwährung. Das Ziel ist daher, mit den Coins international erfolgreich zu sein. Auch an Kritik mangelt es bisher nicht.

Gerade im Vorfeld der Veröffentlichung einer digitalen Währung kann Kritik einen wichtigen Punkt darstellen. Sie hat einen Einfluss auf den Kurs – in beide möglichen Richtungen. So gab es bereits aus dem politischen Bereich kritische Stimmen, die auch bei den Investoren auf einen fruchtbaren Boden gefallen sind. Erste Rückzüge aus dem Projekt wurden verkündet. Der Libra Kurs könnte darunter leiden – oder noch weiter steigen.

Für Interessenten und zukünftige Anleger oder Investoren ist es spannend zu beobachten, welche Neuigkeiten rund um den Libra veröffentlicht werden. Auch negative News wecken das Interesse und können daher einen positiven Libra Coin Kurs mit sich bringen.

Libra wird bisher von großen Unternehmen unterstützt. Neben dem finanziellen Aspekt, der hier nicht zu unterschätzen ist, profitiert die Währung auch von dem umfangreichen Kundenstamm, der möglicherweise auch bei der Veröffentlichung der digitalen Währung einen Vorteil darstellen kann.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Calibra – die eigene Wallet für Libra

Digitale Währungen können nur dann gehalten werden, wenn der Nutzer auch über eine Wallet verfügt. Das war schon bei Bitcoin so und hat sich auch bei den weiteren Altcoins nicht geändert. Bei Libra ist dies ebenfalls der Fall. Es wurden bereits Informationen darüber zur Verfügung gestellt, dass es für die digitale Währung eine eigene Wallet gibt.

Es handelt sich hierbei um die Calibra. Für Calibra gibt es bereits eine App und auch diese App wurde durch Facebook in Auftrag gegeben und entwickelt. Die ersten Hinweise zu den Eigenschaften der Wallet können bereits eingesehen werden, ein Download der App ist bisher allerdings noch nicht freigegeben. Allerdings wird immer deutlicher, dass der Aufbau der Anwendung eine intuitive Bedienung mit sich bringen soll, die auch mit WhatsApp vergleichbar ist.

In der Vergangenheit hat Facebook unter anderem durch verschiedene Datenschutz-Skandale auf sich aufmerksam gemacht. Die Unsicherheit darüber, inwieweit auch die digitale Währung hier integriert sein kann, ist groß. Allerdings steht die App in keiner direkten Verbindung zu dem Unternehmen selbst, wenn die Nutzer sie nicht freiwillig mit Facebook verbinden.

Wallets, in denen mehrere digitale Währungen gehalten werden können, sind ebenfalls interessant. Ob der Libra Coin mit diesen allerdings genutzt werden kann, ist bisher noch nicht näher erklärt worden.

Der Libra Coin Kurs in Euro und die Investoren

Ob der Libra Coin Kurs in Euro sowie in Bezug auf andere Währungen eine positive oder negative Entwicklung in Angriff nehmen wird, ist noch nicht klar. Allerdings gibt es einige Faktoren, die in Bezug auf eine Einschätzung durchaus aufschlussreich sein können. Ein wichtiges Beispiel in diesem Zusammenhang stellen die Investoren dar. Immer wieder verweist Facebook auf eine lange Liste an großen und bekannten Investoren, die in ihrer Bedeutung für die digitale Währung nicht zu unterschätzen sind. Zu diesen gehören – oder gehörten – beispielsweise:

Im Laufe der vergangenen Monate musste die Liste allerdings teilweise aktualisiert werden. Grund dafür waren mehrere Rücktritte von Unternehmen als Investoren für das Projekt. Den Anfang machte PayPal. Seit Oktober 2020 ist nun auch bekannt, dass weitere Unternehmen nicht mehr mit dem Projekt in Verbindung gebracht werden möchten. Dazu gehören Mastercard und VISA sowie eBay und auch Stripe. Die Vermutung liegt nahe, dass die kritischen Äußerungen in Bezug auf die Währung einen Auslöser darstellen. Die Sorge der Unternehmen, dass sich diese auch auf ihren Ruf auswirken können, sind nicht zu unterschätzen. Doch wie der Libra Kurs durch den Rücktritt beeinträchtigt wird, kann aktuell noch nicht gesagt werden.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Die Vorteile von Libra auf einen Blick

Der Libra Kurs wird unter anderem auch durch die Vor- und Nachteile beeinflusst, die eine Währung aufweisen kann. Daher ist es für Interessenten wichtig zu wissen, wie Libra Coin sich gegen die Konkurrenz durchsetzen möchte. Bei Kryptowährungen stellt die größte Konkurrenz der Bitcoin dar. Gegenüber dem Bitcoin bringt Libra jedoch einige Vorteile mit:

Die Geschwindigkeit ist bei digitalen Währungen von Beginn an ein Thema. Eine Vielzahl an Transaktionen kann für das System zu einer Herausforderung werden. Libra bietet die Möglichkeit, in Sekunden deutlich mehr Transaktionen bestätigen zu können, als es bei Bitcoin der Fall ist.

Auch das Mining ist immer wieder ein Thema. So sind hier gerade beim Bitcoin inzwischen umfangreiche technische Voraussetzungen wichtig, um noch Erfolg zu haben. Beim Libra Coin wird ganz auf das Mining verzichtet.

Einen weiteren Vorteil stellt die Zielgruppe dar. Diese wird bei Libra unter anderem durch die Investoren geprägt, die hier aktiv sind. Der Libra Coin Kurs kann daher durchaus recht hoch einsteigen, da die Kunden der Investoren möglicherweise vermehrt Interesse an der Währung haben.

Allerdings handelt es sich bei dem Einfluss, den die Faktoren auf den Kurs haben werden, lediglich um Vermutungen. Dennoch ist es wichtig, von Beginn an umfangreich informiert zu sein.

Die Nachteile von Libra auf einen Blick

Für eine umfangreiche Information ist auch ein Blick auf die Nachteile zu empfehlen, die der Libra Coin mit sich bringen kann. Einfacher ist es, diese ebenfalls in einen Bezug zum Bitcoin zu setzen, da sich nach wie vor stark an der Mutter-Kryptowährung orientiert wird. Bisher stehen die folgenden Nachteile im Raum:

  • Eine mögliche Zensur
  • Bindung an das Gesetz
  • Probleme mit der Wertsteigerung

Digitale Währungen möchten gerade deshalb überzeugen, weil sie nicht der Zensur unterliegen. Dies kann jedoch beim Libra Coin nicht vorausgesetzt werden, da er als Teil eines privaten Unternehmens veröffentlicht wird. In diesem Zusammenhang hat Bitcoin einen deutlichen Vorteil gegenüber der geplanten Weltwährung.

Dies gilt auch für das Gesetz. Der Bitcoin ist als dezentrale Währung veröffentlicht worden, auf die jeder Nutzer überall auf der Welt Zugriff haben kann. Durch seine Bindung an das Unternehmen Facebook unterliegt der Libra Coin jedoch anderen Gesetzen. Das heißt, Einschränkungen in Bezug auf die Nutzung können auftreten und als Nachteil für den Coin gewertet werden.

Der letzte negative Punkt, der in Kritiken geäußert wird, ist die Wertsteigerung. Damit eine digitale Währung für Anleger von Interesse ist, muss sie das Potenzial für Wertsteigerungen mitbringen. Durch die Vermutung, dass der Libra Coin mit einem recht hohen Kurs einsteigt, werden hohe Wertsteigerungen nicht zu erwarten sein.

Fazit: Libra Kurs noch nicht abschätzbar

Der Libra Coin wurde noch nicht am Markt eingeführt. Dadurch können Investoren oder Interessenten noch keine historischen Werte nutzen und eine Abschätzung zum Kurs abgeben. Es ist noch kein Trend erkennbar, wie der Coin am Markt einsteigen wird. Die Marktkapitalisierung spielt allerdings in Bezug auf den Libra Kurs eine wichtige Bedeutung.

Im Jahr 2020 wird mit einer Veröffentlichung gerechnet. Facebook als Initiator macht jedoch immer wieder deutlich, dass die digitale Währung viele Besonderheiten mit sich bringt und daher bereits mit einem hohen Kurs einsteigen wird.

So soll es sich um die zukünftige Weltwährung handeln, mit der Online-Zahlungen noch einfacher und schneller durchgeführt werden können. Inwieweit der Libra Coin Kurs wirklich durch einen hohen Einstieg überzeugt, wird sich noch zeigen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Libra Kurs – was Händler wissen sollten und welche Pläne Facebook hat

ZUM KRYPTO BROKER TESTSIEGER

Im Sommer 2020 trat Facebook mit einem Paukenschlag an die Öffentlichkeit, denn das soziale Netzwerk stellte seine eigene Kryptowährung, die eigentlich gar keine sein soll, vor: Libra. Vor allem die User des sozialen Netzwerkes sollen Libra für Zahlungsabwicklungen besonders Kosten effizient einsetzen können. Der Libra Kurs geht dabei als äußerst wertstabil, denn er ist an eine jeweilige Fiat-Währung (beispielsweise Euro oder USD) geknüpft. Deshalb werden enormen Kursschwankungen, wie beispielsweise bei Bitcoin, beim Libra Coin Kurs Euro ausbleiben.

  • Libra Kurs bleibt konstant, da an die hinterlegten Reserven gebunden
  • Kein Trading-Potenzial für Händler mit Libra Coin Kurs Euro, da wertstabil
  • Libra wird eigenem Wallet („Calibra“) verwaltet
  • An Krypto Börsen können Trader zahlreiche Alternativen zum Libra Coin Kurs Euro handeln

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Libra Kurs ab 2020 an den Start?

Die Liste der Kryptowährungen ist mit mehr als 2.900 bereits lang, doch sie wird immer länger. Nun möchte auch Facebook, das führende sozial Netzwerk, eine eigene Internetwährung in das Rennen schicken. Der Libra Kurs soll für die Händler ab 2020 handelbar sein. Allerdings unterscheidet sich die Kryptowährung maßgeblich von Bitcoin und bisher bekannten Kryptowährungen, denn Libra will als Leitwährung gelten. Mit ihr soll es möglich sein, unzählige Zahlungen vorzunehmen, vor allem für die Nutzung auf Facebook.

Im Juni 2020 wurden diese ambitionierten Pläne publik, während bereits vorher ein Raunen durch die Krypto-Welt ging und viele von den Facebook-Plänen hinter vorgehaltener Hand diskutierten.

Libra Coin Kurs ist längst nicht unumstritten

Bevor überhaupt von einem Facebook Libra Kurs die Rede ist und Trader offiziell Kryptowährung Handelsaktivitäten und Zahlungsweg nutzen können, steht Libra in der Kritik. Nach der Ankündigung von Facebook und die Enthüllung der Pläne im Juni 2020 gab es bereits im September 2020 kritische Stimmen führender Politiker aus Deutschland und Frankreich.

Der französische Finanzminister und der deutsche Parlamentarier Thomas Heilmann (CDU) beispielsweise sprachen sich dafür aus, dass die Kryptowährung verboten werden soll. Warnungen gab es auch vom Schweizer Notenbankchef. Der Grund ist einfach, denn Facebook hat die Fäden bei der Kryptowährung in der Hand, sodass es mit der für Internetwährungen so typischen Dezentralität nichts mehr zu tun hat.

Kryptowährung Libra Kurs – renommierte Partner Sorgen vor Handelsstart für Verwirrung

Libra sollte, so die Ankündigung von Facebook, auf ein renommiertes Partner-Netzwerk zurückgreifen können. Neben Facebook als Initiator wurden ursprünglich auch große Firmen angekündigt, welche Libra für sich nutzen wollten. Dazu gehören beispielsweise:

  • eBay
  • Spotify
  • Visa
  • MasterCard

Die Weltwährung sollte mithilfe dieser namhaften Partner tatsächlich zu einem wahren Höhenflug ansetzen, sodass sich viele potenzielle Anleger bereits darauf freuten, in den Kryptowährung Libra Kurs investieren zu können. Mittlerweile gab es aber durch die kritische Berichterstattung eine echte Wende, denn wie beispielsweise am 1. Oktober 2020 bekannt wurde, sind bereits viele der angedachten großen Firmen von der Partnerschaft abgesprungen.

Dazu gehören beispielsweise Visa und MasterCard. Auch PayPal verkündete, dass aus der Libra-Partnerschaft nichts werden soll. Damit zeigt sich natürlich ein ganz anderes Bild, was auch Auswirkungen auf den künftigen Libra Euro Kurs haben könnte, wenn Facebook nicht die einheitliche Wertbindung eingeführt hätte. Statt der noch vor wenigen Monaten gelobten potenziellen Weltwährung gibt es nun immer mehr kritische Stimmen, die sogar das Verbot der Kryptowährung fordern.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Libra kritisch betrachtet: Vorzüge und Nachteile

Schauen wir uns selbst an, welche Vorzüge und Nachteile die Kryptowährung, die eigentlich gar keine ist, überhaupt hat und ob die kritische Stimmen recht behalten. Die Vorteile von Libra liegen auf der Hand: es sollen beispielsweise viel mehr Transaktionen sekündlich verarbeitet werden können als bei bisher bekannten Kryptowährungen. Außerdem werden keine Miner benötigt, was natürlich deutlich ressourcenschonender ist.

Swap-Gebühren werden bei Übernachtpositionen berechnet. Sie fallen für jeden Trade (long oder short) an. Berechnet werden die Rollover-Gebühren auf der Basis der geltenden Leitzinssätze beim Währungspaar. Je nach Zinsdifferenz und gehandelter Richtung kommt es zu negativen oder positiven Swaps bzw. Belastungen oder Gutschriften. Swap-freie und Islamische Konten können mit dem Broker vereinbart werden.

Nachteile von Libra

Warum gibt es so viele kritische Stimmen, dass sich sogar führende Politiker oder der Notenbankchef dazu berufen sehen, sich vor Einführung einer Kryptowährung explizit dazu äußern zu wollen? Die Nachteile liegen ebenfalls auf der Hand. Libra wird von Facebook als Initiator kontrolliert und ist deshalb nicht zensurresistent (wie beispielsweise Bitcoin). Außerdem kann der Wert der Kryptowährung bzw. der Wert vom Libra Euro Kurs nicht steigen, sodass sie für Händler uninteressant ist.

Libra Coin Kurs an hinterlegte Reserven gebunden

Nachdem der Facebook Libra Kurs mit den Veröffentlichungen der Ziele im Sommer 2020 überhaupt mal zur Sprache kam, haben sich viele Händler bereits auf interessante neue Investitions- und Anlagemöglichkeiten gefreut. Allerdings wird sich der Libra Euro Kurs beispielsweise nicht so entwickeln wie Bitcoin. Der Grund ist leicht erklärt: Jeder Libra ist mit einer hinterlegten Reserve abgesichert, sodass der Wert stabil in Bezug auf den Vermögenswert (Euro oder USD) ist.

Es gibt hierzu noch eine interessante Randnotiz, denn da der Libra an verschiedene Währungen geknüpft ist, besteht tatsächlich das Potenzial, dass die Kryptowährung (die streng genommen keine ist) eine höhere Kaufkraft als beispielsweise USD oder Euro selbst aufweist.

Libra als echte Konkurrenz zu Altcoins?

Es gibt bei Libra noch viele ungeklärte Fragen, wobei die User aufgrund der wechselnden Nachrichtenmeldungen immer wieder spekulieren. Ob die Kryptowährung/die Coins tatsächlich das Potenzial haben, um bisherige Altcoins, die als Zahlungsmittel dienten, zu degradieren, bleibt abzuwarten. Alles hängt davon ab, wie viele Nutzer Libra tatsächlich erreichen kann. Schafft Libra beispielsweise den Durchbruch in besonders starken Märkten, wie beispielsweise China, und wird dort als alternatives Zahlungsmittel für Plattformen wie Wechat angenommen, kann sich dieser Trend auch nach Europa übertragen, sodass Libra auch dort ein Hit wird.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Libra Coin Kurs Euro handeln: Wo ist es möglich?

Im Sommer 2020 veröffentlicht Facebook erstmalig seine ambitionierten Pläne für die Implementierung eines eigenen Zahlungssystems. Dazu soll Libra, eine Art Kryptowährung, eingeführt werden, wobei der eigentliche Start erst für 2020 vorgesehen ist. Welche Krypto Börsen den Handel mit dem Libra Coin Kurs zur Verfügung stellen, ist noch ungewiss. Es kann gut sein, dass die Trader zunächst bei kaum einer Exchange den Libra Kurs handeln können, da es viel Kritik gibt und deshalb zahlreiche Trading-Plattformen erst einmal abwarten. Wir kennen ein ähnliches Verhalten bereits von zahlreichen Altcoins, denn auch sie wurden schrittweise in das Trading- Angebot aufgenommen, nachdem sie sich etabliert hatten.

Alles hängt von Akzeptanz der User ab

Es könnte aber auch genau der andere Fall eintreten und Libra wird trotz oder gerade wegen aller Kritik zum echten Erfolg. Getreu dem Motto: Schlechte Publicity ist ebenfalls Publicity und die kritische Berichterstattung dazu führen, dass das Interesse der User geweckt ist. Schafft es Facebook zu dem die starken Märkte, wie beispielsweise Asien, zu überzeugen, könnte aus Libra der Überraschungserfolg 2020 werden. Bei solch einer Entwicklung ist es vorstellbar, dass die Krypto Börsen nachziehen und auch den Libra Kurs für die Handelsaktivitäten anbieten.

Alternativen zum Libra Coin Kurs Euro handeln

Für einige Anleger besteht zwar noch nicht die Möglichkeit, den Libra Kurs zu handeln, aber es gibt natürlich an die Krypto Börsen unzählige Alternativen. Insgesamt stehen in der Krypto-Rangliste mehr als 2.900 Währungen zur Verfügung, wobei natürlich längst nicht alle bei den Exchanges angeboten werden. Allerdings stehen die wichtigsten, wie beispielsweise Bitcoin, Litecoin, Dash, Ripple und Co. bei allen renommierten Plattformen zur Verfügung.

Wer nicht an einer Krypto Börse aktiv werden möchte, der kann auch bei einem Broker handeln. Wo genau liegen die Unterschiede; was sind die Vorzüge und etwaigen Nachteile? Wie sind auf Spurensuche gegangen zeigen, welche Möglichkeiten die Händler bestenfalls alternativ zum Libra Coin Kurs bei Börsen und Brokern haben.

Handelsaktivitäten bei Krypto Börse: das müssen Trader wissen

Entscheiden sich die Trader, bei der Krypto Börse zu handeln, wird zunächst ein Account benötigt. Dieser muss kapitalisiert und mit einem Wallet verknüpft werden. Da bei Krypto Börsen erfahrungsgemäß kein virtuelles Spielgeld (wie beim Broker) gibt, ist Echtgeld erforderlich, um tatsächlich in Bitcoin und andere Coins investieren zu können. Da die Kursentwicklungen und Trading-Konditionen bei den einzelnen Börsen variieren können, ist empfehlenswert, mehrere Trading-Plätze miteinander zu vergleichen und erst dann zu kaufen oder zu verkaufen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

Das Wallet sollte möglichst sicher sein

Nachdem die Trader ihren Account eröffnet und kapitalisiert haben, geht es darum, dass geeignete Wallet zu finden. In einem Krypto Wallet werden die Coins nach dem direkten Kauf verwaltet und das häufig sogar über Monate hinweg. Deshalb sollte das Wallet maximale Sicherheit bieten, was aber längst nicht bei allen Wallet-Arten gegeben ist. Unterschieden wird zwischen zwei Möglichkeiten:

  • Kalte Speicherung
  • Heiße Speicherung

Die kalte Speicherung hat ihren Begriff von der fehlenden Verbindung zum Internet, sodass die Coins kalt (wie in einem Safe) sicher verwaltet werden. Bei der heißen Speicherung haben die User mit ihrem Wallet die Verknüpfung zum Internet, sodass die Coins bei unsachgemäßer Handhabung und fehlendem Schutz durchaus dem Angriff von Hackern ausgesetzt sein können. In der Vergangenheit gab es immer wieder Medienberichte zu geknackt Wallets, bei denen die Hacker es tatsächlich schafften, Coins in Millionenhöhe zu entwenden. Diese Aktionen waren für den Krypto-Markt nachteilig, denn Anleger waren verunsichert und es folgte ein Nachfragerückgang.

Damit das den Tradern nicht geschieht, empfehlen wir für die langfristige Verwaltung der Coins die kalten Speichermöglichkeiten. Sie werden beispielsweise durch das Hardware oder Paper Wallet realisiert. Das Paper Wallet lässt sich komfortabel online generieren und es ist sogar kostenlos; das Hardware Wallet müssen die User zunächst gegen einen einmaligen Kaufpreis erwerben.

Handel bei Krypto Broker: die Chancen und Risiken

Während der Handel an einer Krypto Börse das Wallet und etwas mehr Eigenkapital voraussetzt, haben die Händler beim Broker deutlich leichtere Zugangsvoraussetzungen. Notwendig ist nur die Eröffnung von einem Trading-Account, wobei häufig sogar das kostenlose Demokonto genutzt werden kann. Ausgestattet mit virtuellem Guthaben können die Händler auf diese Weise ohne Risiko unter marktnahen Bedingungen verschiedene Finanzinstrumente zum Krypto-Markt handeln. Im Fokus stehen vor allem die Differenzkontrakte, denn sie sind aufgrund ihrer geringen Eigenkapitalanforderungen und der Hebelwirkung besonders beliebt.

Außerdem sind CFDs wie gemacht dafür, um die Volatilität eines Krypto Kurse optimal auszunutzen. Da die Positionen häufig nur maximal einen Tag gehalten werden (meist sogar deutlich kürzer) können die Trader sich die Kursbewegungen viel besser zu Nutze machen. Selbst schwierige Marktphasen, wie beispielsweise ein ausgeprägter Seitwärtstrend oder eine hohe Volatilität stellen mit der richtigen Position und der optimalen Trading-Analyse keine großen Hürden für findige Anleger dar.

Jetzt beim Broker anmelden: www.etoro.com

CFDs mit Hebel handeln

Der Hebel bei einem Broker ist für viele Anleger besonders interessant, denn die Differenzkontrakte lassen sich mit einem flexiblen Hebel handeln. Für Krypto CFDs liegt er bei privaten Tradern bei 1:2 (maximal) andere CFD Assets können mit einem Hebel bis zu 1:30 gehandelt werden. Der Hebel ist mit einem Multiplikator vergleichbar, denn die Händler können damit ihr Eigenkapital vervielfachen. Deshalb reicht schon ein geringer Betrag aus, um CFDs mit einem höheren Kapitalbetrag am Markt zu traden. Je höher das Kapital, desto höher natürlich auch die möglichen Gewinne; aber der Hebel kann auch Verluste erhöhen.

Fazit: Libra Kurs 2020 für Trader nutzbar

Mit der Facebook-Ankündigung im Sommer 2020 freuen sich bereits viele Trader darauf, in wenigen Monaten den Libra Coin Kurs Euro erfolgreich handeln zu können. Allerdings dreht sich bei Libra nicht alles um die Kryptowährung selbst, denn streng genommen ist es gar keine. Es handelt sich vielmehr um eine “permissioned” Blockchain, die als alternatives Zahlungssystem eingesetzt wird. Damit soll es künftig möglich sein, ohne die Aktivität von Minern Transaktionen zu realisieren, wobei jede Libra Einheit mit einer entsprechenden Gegen-Währung (unter anderem Euro oder USD) abgesichert ist. Das macht die Einheiten deutlich wertstabiler, was einen wesentlichen Unterschied zu anderen Kryptowährungen darstellt.

Allerdings ist die Vorfreude auf die Handelsaktivitäten rund um den Libra Coin Kurs durch die Kritik und sogar das angestrebte Verbot führender Finanzexperten und Politiker etwas getrübt. Auch vermeintliche Partner, wie beispielsweise Visa und MasterCard, sind bereits abgesprungen und möchten künftig an dem Projekt nicht mehr mitwirken. Deshalb bleibt es spannend, ob der Libra Kurs überhaupt bei Krypto Börsen zum Handel bereitsteht oder ob es Einschränkungen diesbezüglich gibt.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    Zuverlassiger Broker!

Like this post? Please share to your friends:
Wie man in Binäre Optionen investiert
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: