digitale Währungen- Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    Zuverlassiger Broker!

IQ Option Krypto 2020: 12 digitale Währungen beim Broker handelbar

Spätestens seit Ende 2020 erfreuen sich Kryptowährungen hoher Beliebtheit und sind verstärkt in den Fokus eines sehr breiten Publikums gerückt. Das erscheint vor dem Hintergrund der rasanten Kursgewinne, die Bitcoins, Ether und Co. in den letzten Monaten erwirtschaften konnten, auch kaum verwunderlich. Auch bei IQ Option ist es möglich, mit solchen Kryptowährungen zu handeln. Welche Risiken IQ Option Krypto birgt und mit welchen Underlyings Trader überhaupt handeln können, das zeigt der folgende Ratgeber.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Was sind Kryptowährungen?

Zunächst muss die Frage geklärt werden, was Kryptowährungen überhaupt sind. Die Grundidee hinter den digitalen Devisen sah einmal wie folgt aus:

  • Kryptowährungen basieren auf der sogenannten Blockchain-Technologie. Das macht sie fälschungssicher und begrenzt die Menge an Währungseinheiten, die hergestellt werden können – vereinfacht gesprochen.
  • Die Devisen sollten tatsächlich als reine Währung fungieren, mit der bezahlt werden kann – vor allem im Internet.
  • Zudem sind die Befürworter solcher Devisen davon überzeugt, dass Bitcoins, Ether und Co. unreguliert sein sollten. Im Idealfall ist eine Kryptowährung auf der ganzen Welt ohne Restriktionen zugänglich.

Tatsächlich als Devise genutzt werden aber nur die wenigsten der Kryptowährungen, vielmehr handelt es sich um reine Spekulationsobjekte. Sie bieten sowohl für CFD- als auch für herkömmliche Anleger attraktive Marktchancen, die jetzt auch bei IQ Option genutzt werden können.

Fazit: Ursprünglich waren Kryptowährungen tatsächlich als echte Alternative zu Euro, US-Dollar und Co. konzipiert worden. Allerdings dienen die Devisen, die auf der Blockchain-Technologie basieren, derzeit ausschließlich als Spekulationsobjekte.

Diese Kryptowährungen sind bei IQ Option handelbar

Schon früh hat IQ Option das Potenzial von Kryptowährungen bzw. die Nachfrage hiernach erkannt. Als einer der wenigen Online-Broker bietet das Unternehmen nicht nur Bitcoins oder Ethereum, sondern gleich 12 verschiedene Devisen an:

  • Bitcoins
  • Ethereum
  • Bitcoin Cash
  • Monero
  • Zcash
  • Santiment
  • Ripple
  • Litecoin
  • IOTA
  • Dash
  • Ethereum Classic
  • OminesGo

Gehandelt werden die Underlyings dabei immer in Kombination mit dem US-Dollar. Besonders hoher Beliebtheit erfreut sich unter Tradern natürlich der Bitcoin – er hat es als einzige digitale Devise geschafft, die Marke von 1.000 US-Dollar dauerhaft zu knacken. Viele Anleger verwenden den Begriff „Bitcoin“ sogar synonym für alle Kryptowährungen.

Nachdem der Bitcoin immer stärker an Wert gewonnen hat, rückten dann aber auch andere Devisen in den Fokus der Anleger. Sie waren – und sind – auf der Suche nach dem neuen Bitcoin, der ebenfalls hohe Renditen verspricht. So schaffte es dann insbesondere Ethereum, diesen Platz als „Nummer 2“ im Markt einzunehmen. Aktuell zeigt sich allerdings, dass die Devise doch mit größeren Kursverlusten zu kämpfen hat und sich bei einem Wert von 300 bis 500 US-Dollar einpendelt – vorausgesagt waren schon mehr als 1.000 US-Dollar.

Die anderen Kryptowährungen, die sich in der obigen Liste finden, sind teilweise schon weniger bekannt. Für Aufsehen sorgte die „Gründung“ von Bitcoin Cash, die im Zuge der Abspaltung dieser Währung vom Bitcoin im August 2020 stattfand. Mit Ripple hat der Broker zudem eine Devise im Angebot, die Stand September 2020 nur bei einigen US-Cents notiert.

Fazit: Das Angebot an „IQ Option Krypto“ ist so groß, wie bei kaum einem anderen Broker. Trader haben Zugriff auf insgesamt 12 Basiswerte, was vor dem Hintergrund des recht kleinen, aber stark wachsenden Markts positiv zu beurteilen ist. Allerdings werden die meisten Trader bevorzugt mit Bitcoins oder auch Ethereum traden wollen – schließlich sind dies die beiden bekanntesten Devisenpaare.

Ein Demokonto ermöglicht es Händlern, sich mit dem Trading vertraut zu machen

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    Zuverlassiger Broker!

IQ Option Krypto – so handeln Trader digitale Währungen

Zu beachten gilt es aus Sicht des Traders auch immer, wie genau er mit den Kryptowährungen bei einem Broker handelt. Denn IQ Option ist keine Plattform, auf der die Einheiten der digitalen Devisen an sich handelbar sind. Vielmehr eröffnen Trader CFD-Positionen auf die Kursentwicklung der Kryptowährungen und setzen dabei Hebelfaktoren ein. Heißt im Klartext:

  • Hebelwirkung: Trader können die ohnehin volatile Kursentwicklung der digitalen Devisen noch stärker auf das eigene Portfolio übertragen. Steigt der Kurs einer Währung etwa um 10 Prozent an und hat der Trader einen Hebel von 1:10 eingesetzt, liegt der Gewinn einer Call-Position bei 100 Prozent.
  • Richtung: Die volatile Entwicklung der Kryptowährungen ist auch immer wieder mit starken Verlusten verbunden. Hiervon können CFD-Trader – anders als herkömmliche Anleger – ebenfalls profitieren. Dann müssen sie entsprechend sogenannte Put-Positionen eröffnen.
  • Besitz / Bezahlung: Wer mit Finanzderivaten wie CFDs tradet, der wird allerdings nicht gleichzeitig auch Besitzer dieser digitalen Devisen. Somit können Trader die Bitcoins, Ether und Co. nicht auch zur Bezahlung in bestimmten Online-Shops oder bei anderen Dienstleitern verwenden.

Fazit: IQ Option Krypto fungiert nicht als Marktplatz für den direkten An- und Verkauf digitaler Devisen bzw. der einzelnen Währungseinheiten. Auch in diesem Sektor tritt das Unternehmen als reiner CFD-Broker auf. Für Trader bietet das die Möglichkeit, überproportional an den Kursentwicklungen zu profitieren. Zudem können auch solche Positionen eröffnet werden, die auf Kursverluste der Basiswerte abzielen.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Chancen und Risiken von IQ Option Krypto

Bei allem Hype um die digitalen Devisen, bevor Trader tatsächlich Positionen eröffnen und mit dem Trading beginnen, sollten sie sich intensiv sowohl mit den Chancen als auch den Risiken der Währungen befassen. Zu den größten Chancen gehört natürlich die Stärke, mit der sich die Kurse der Basiswerte in den vergangenen Monaten entwickelt haben. Kein anderes Finanzinstrument schaffte es, binnen Tagen Kurssprünge von 50 Prozent zu verzeichnen. Wer hierauf sogar noch CFD-Positionen eröffnet hat, konnte noch deutlich höhere Renditen erwirtschaften.

Dass der Hype ein Ende hat, ist aktuell noch nicht wirklich abzusehen. Befürworter von Bitcoins, Ether und Co. sehen Potenziale für weitere, teils sprunghafte Entwicklungen in die positive Richtung. Wer Call-Positionen eröffnet oder die Basiswerte sogar direkt kauft – bei einer spezialisierten Plattform – kann also auch in den nächsten Monaten hohe Gewinne erwirtschaften.

Aber: Auf den Finanzmärkten galt schon immer, dass jeder Renditechance ein ebenso hohes Verlustrisiko gegenübersteht. Und das ist zweifelsfrei auch bei digitalen Devisen der Fall:

  • Volatilität: Die Kursentwicklung von Bitcoins, Ethereum und Co. verlief alles andere als glatt. Auch in eigentlichen Aufwärtstrends kam es plötzlich zu starken Konsolidierungen und Verlusten von über 10 Prozent. Für CFD-Trader ist es enorm schwierig, die Entwicklung der Basiswerte in den kommenden Stunden und Tagen vorherzusagen.
  • Langfristig: Ob sich die virtuellen Währungen wirklich als solche etablieren können, scheint derzeit mehr als fragwürdig. Kaum ein Anleger, der im Markt aktiv ist, nutzt die Währungseinheiten wirklich, um damit in Online-Shops zu bezahlen. Über 80 Prozent der Trader geht ganz einfachen Spekulationsmotiven nach. Genau das könnte – so die Meinung der Kritiker bzw. Skeptiker – auf lange Sicht zu einem Ende der Währungen führen.

Und auch von staatlicher Seite droht „Gefahr“ für den Markt: Erst kürzlich hat die chinesische Regierung stärkere Restriktionen für den Handel mit Bitcoins erlassen, weil die Währung dem Yen gefährlich wurde. Auch die EZB oder die FED könnten derlei Maßnahmen verabschieden, sollten Euro oder US-Dollar von digitalen Devisen beeinflusst werden.

Fazit: Die größte Chance des Tradings mit Kryptowährungen besteht darin, dass die Währungen in den vergangenen Monaten unglaublich große Kurssprünge verzeichnen konnten. Binnen weniger Stunden standen hohe Gewinne zu Buche, die mit herkömmlichen Finanzinstrumenten nicht darstellbar gewesen wäre. Es kam aber auch immer wieder zu starken Marktkonsolidierungen, die die Trader entsprechend viel Kapital kosteten.

Ihr Wissen können Trader bei IQ Option im Lernbereich erweitern

Beispiele für Handelspositionen bei IQ Option

Um die Chancen und Risiken des Tradings mit IQ Option Krypto zu verdeutlichen, sei ein kurzes Praxisbeispiel erläutert. Dabei soll von folgender Position ausgegangen werden:

  • Basiswert: Bitcoin
  • Optionsart: Call
  • Einsatz: 500 Euro

Der beispielhafte Trader verwende einen Hebel von 1:10, weshalb er an den Märkten effektiv 5.000 Euro bewegt. Angenommen, der Bitcoin entwickelt sich tatsächlich in die Richtung, die der Trader prognostiziert hat und steigt um ganze 15 Prozentpunkte an. Weil der Anleger mit einem Hebelfaktor gehandelt hat, bezieht sich sein Gewinn jetzt nicht auf die hinterlegte Margin von 500 Euro, sondern das gehebelte Kapital:

5.000 Euro * 0,15 = 750 Euro

Bezogen auf den ursprünglichen Kapitaleinsatz ergibt sich somit eine Rendite von ganzen 150 Prozent – binnen weniger Stunden. Allerdings muss der Anleger beachten, dass auch sein Verlust so hoch ausgefallen wäre, hätte sich der Bitcoin in die andere Richtung entwickelt. Dann stünde ein Minus von 750 Euro zu Buche, was den ursprünglichen Kapitaleinsatz übersteigt. Dementsprechend ist der Trader gezwungen, Kapital aus seinem Handelskonto nachzuschießen. Steht auch hier kein Handelskapital mehr zur Verfügung, würde entweder die generelle Nachschusspflicht greifen oder aber IQ Option hätte die Position schon vorher eigenmächtig geschlossen.

Fazit: Auch das Praxisbeispiel zu IQ Option Krypto zeigt noch einmal, mit welchen Risiken das Trading unter Umständen verbunden sein kann. Durch den Hebelfaktor können Trader binnen kurzer Zeit viel Kapital gewinnen, bei gegenläufigen Marktentwicklungen aber ebenso hohe Verluste erleiden.

Fazit: IQ Option Krypto mit 12 handelbaren digitalen Währungen

Auch beim renommierten CFD- und Forex-Broker IQ Option ist es möglich, Kryptowährungen zu traden. Dabei bietet der Anbieter derzeit 12 verschiedene Basiswerte und damit nicht nur Bitcoins an. Auch Ether, Ripple oder Litecoin können für hohe Renditen in den Portfolios der Trader sorgen. Allerdings muss das alles andere als unerhebliche Risiko beim CFD-Trading mit Kryptowährungen definitiv einkalkuliert werden. Gerade aufgrund der volatilen Entwicklung dieser Basiswerte kommt es sonst schnell vor, dass Trader hohe Verluste hinnehmen müssen.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

24option Krypto Erfahrungen 2020: 5 digitale Währungen und eine optimale Handelsgrundlage

Der Einstieg in den Handel mit Kryptowährungen muss nicht über den Kauf und Verkauf der digitalen Währungen erfolgen. Auch andere Handelsmöglichkeiten werden angeboten. So kann es beispielsweise sinnvoll sein, einen Blick auf das Angebot von 24option zu werfen. Bekannt ist der Broker, der im Jahr 2009 gegründet wurde, vor allem für seine sehr große Auswahl an Handelsmöglichkeiten in Bezug auf Forex und CFDs. Allerdings zeigen unsere 24option Krypto Erfahrungen, dass der Anbieter auch den Handel mit digitalen Währungen schon länger in sein Programm aufgenommen hat. Insgesamt fünf verschiedene Währungen stehen zur Auswahl, auf die CFDs eröffnet werden können.

Zusätzlich dazu gilt 24option als seriöser Anbieter mit einem sehr guten Kundenservice. Sowohl die Webseite als auch der telefonische Support werden auf Deutsch angeboten. Dadurch haben es Trader leicht, sich erst einmal zu erkundigen und zu prüfen, ob das Angebot zu ihnen passt. Als Handelsplattform wird der klassische MetaTrader 4 angeboten. Hierbei handelt es sich um eine Plattform, die von verschiedenen Brokern für die Trader zur Verfügung gestellt wird. Sie gilt als einfach und dennoch sehr gut auch für erfahrene Trader geeignet.

  • Regulierung und Sitz des Unternehmens auf Zypern
  • MetaTrader 4 als Handelsplattform
  • 5 Kryptowährungen
  • Deutscher Support
  • Sehr gut aufgestelltes Schulungsangebot

Hinweis: Der Handel mit digitalen Währungen unterliegt keiner Regulierung. Auch wenn der Broker selbst reguliert wird, so greift dieser Schutz für Kunden nicht, wenn sie den Handel auf Kryptowährungen starten. Ein Verlust des investierten Geldes ist möglich.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei 24option handeln

24option im Überblick


Brokername 24option Website besuchen www.24option.com Gründungsjahr 2020 Hauptsitz Zypern Deutsche Sprachversion Reguliert von CySEC Plattform TechFinancials Handelsarten High / Low, Short Term, 100% pay-out Zusatzfunktionen Early Closure Assets Aktien (43), Währungspaare (31), Rohstoffe (8) und Indices (19) Laufzeiten 60 Sek, 2 Minuten, 5 Minuten – bis Ende einer Woche max. Rendite 88% max. Rendite (High Yield) bis zu 88 % je erfolgreichem Trade Verlustabsicherung Keine Bonus bis zu 0% Konto ab 100 € min. Handelssumme 24 € Mobile Trading Zahlungsmethoden Kreditkarten, Banküberweisung, Skrill, Giropay, etc. Einzahlungswährungen USD, EUR, GBP, JPY Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Türkisch, Japanisch, Koreanisch, Lettisch, Rumänisch, Arabisch uvm. Demo Konto ja, bei Eröffnung eines Echtgeld-Kontos Support LiveChat, Email, Hotline, Rückrufservice Deutscher Support

Unsere 24option Krypto Erfahrungen: Handeln mit 24option

Der Handel bei 24option mit digitalen Währungen gehört bereits zum Tagesgeschäft. Tatsächlich ist der Broker auf diesem Gebiet bereits seit einiger Zeit mit dabei. Hier können Trader allerdings nicht digitale Währungen kaufen und diese wieder verkaufen. Stattdessen werden CFDs auf Kryptowährungen gehandelt. Empfohlen wird diese Art des Handels in erster Linie erfahrenen Tradern, was jedoch vor allem damit zusammenhängt, dass Kryptowährungen sehr volatile Anlagebereiche sind, die auch schnell hohe Verluste nach sich ziehen können. Nach unseren 24option Krypto Erfahrungen finden auch Einsteiger schnell Zugang zu dieser Art des Handels.

Die Anlage erfolgt dabei über den MetaTrader 4. Nach der Anmeldung von einem Echtgeld-Konto erhält der Trader Zugriff auf die Handelsplattform und kann aktiv werden. Die Plattform selbst gilt als sehr intuitiv und einfach zu bedienen. Um auch unterwegs immer wieder prüfen und handeln zu können, wird zusätzlich eine mobile Plattform angeboten, die über Smartphone und Tablet in Anspruch genommen werden kann.

Problematisch wird es nur dann, wenn Anleger gerne mit einem Hebel arbeiten möchten. Zwar bietet 24option grundsätzlich die Möglichkeit, mit Hebel zu arbeiten. Dies gilt für die Kryptowährungen aber nur sehr beschränkt. Ein Hebel kann ausschließlich bei Bitcoins eingesetzt werden und das auch nur von höchstens 1:5.

Gebühren für den Handel fallen in Form von Spreads an. Diese sind bei 24option variabel gehalten und lassen sich daher nicht zum Vergleich angeben. Für Trader ist diese Information jedoch wichtig, da sie so die Spreads immer wieder vergleichen können.

Kontoeröffnung und Extras

Um bei 24option durchstarten und mit den digitalen Währungen arbeiten zu können, braucht es erst einmal ein Konto bei der Plattform. An sich ist das Konto kostenfrei und es fallen keine Kontoführungsgebühren an. Allerdings gibt es Wartungsgebühren. Dies ist nicht unbedingt gängig und wird auch nicht von allen Brokern so gehandhabt. Die 24option Erfahrungen zeigen jedoch, dass monatlich 10 Euro aufgerufen werden, um die Wartung zu finanzieren. Bei der Anmeldung kann geschaut werden, in welcher Währung der Trader das Konto führen möchte.

Beim Broker stehen insgesamt vier Konten zur Auswahl

Die Einzahlungen können auf verschiedenen Wegen erfolgen. Hier bietet der Broker beispielsweise die Möglichkeiten, mit Kreditkarte, Neteller, Skrill oder Sofortüberweisung zu arbeiten. Alle Varianten sind so konzipiert, dass das Geld schnell auf dem Handelskonto ist. Der Handel kann gleich beginnen. Nach unseren 24option Erfahrungen hat der Broker auch eine Mindesteinzahlung, die eingehalten werden muss. Diese liegt bei 100 Euro. Die Höhe der Mindesteinzahlung fließt bei einem Test immer in die Bewertung mit ein. 100 Euro klingen erst einmal nicht viel. Gerade für Einsteiger ist dies jedoch ein Betrag, den sie investieren müssen wollen. Andere Broker nehmen keine Mindesteinzahlung. Es gibt jedoch auch Plattformen, bei denen fallen noch höhere Beträge an.

Zu den Zusatzleistungen des Brokers gehört vor allem die Möglichkeit, im Schulungsbereich Aus- und Weiterbildungen in Anspruch zu nehmen. Hier gibt es Webinare sowie Kalender und Hinweise zu verschiedenen Strategien. Auch professionelle Trader können dabei noch etwas lernen.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei 24option handeln

Binaereoptionen.com Ratgeber

Kontoeröffnung bei 24option in wenigen Schritten

Die Kontoeröffnung bei 24option ist ein wichtiger Schritt, um beim Handel mit digitalen Währungen aktiv zu werden. Diese erfolgt relativ einfach und schnell über die Webseite. Hier arbeitet der Broker, ebenso wie andere Plattformen, mit einfachen Formularen, die ausgefüllt werden müssen. Damit Trader wissen, was sie erwartet, haben wir die einzelnen Schritte für die Kontoeröffnung hier zusammengefasst.

Das Kontoeröffnungsformular

Nach unserer Erfahrung ist der erste Schritt, auf der Webseite anzugeben, dass man ein Konto eröffnen möchte. Es öffnet sich dann ein kleines Formular. Hier wird angegeben, wie der volle Name des Traders ist. Zudem müssen eine Telefonnummer und auch eine Mail-Adresse hinterlassen werden. Der Trader entscheidet bei der Anmeldung, in welcher Währung er sein Konto führen will. Zudem sucht er sich ein Passwort aus. Anschließend wird das Formular versendet. Dies ist der erste Schritt für die Anmeldung. Hier arbeitet 24option seriös mit einer verschlüsselten Übertragung. Nun muss kurz gewartet werden.

Das Konto ist bei 24option in nur wenigen Minuten eröffnet

Bestätigung und weitere Details

Per Mail kommt durch den Broker nun eine Bestätigung dafür, dass die Anmeldung durchgeführt wurde. In dieser Mail findet sich ein Link, der genutzt wird, um die Anmeldung zu bestätigen. Der Broker möchte sich auf diese Weise absichern, dass die Anmeldung wirklich durch die Person erfolgt ist, der die Mail-Adresse gehört. Nach der Bestätigung ist das Konto erst einmal eingerichtet. Der Trader kann nun schauen, dass er weitere Daten eingibt, wie Hinweise zur Auszahlung oder auch seine Adresse. Dies ist für die Verifizierung notwendig. Anschließend kann auch schon fast mit dem Handel gestartet werden.

Einzahlung der Mindestbeträge

Unsere 24option Krypto Erfahrungen machen deutlich, dass der Handel wirklich erst dann möglich ist, wenn es zu einem Übertrag der Mindesteinzahlung gekommen ist. Der Broker ruft an dieser Stelle einen Betrag in Höhe von 500 Euro auf. Dabei handelt es sich in erster Linie um eine Sicherheitssumme. So ist es für einen Broker immer wichtig, dass der Trader nicht inaktiv ist. Nach unseren 24option Erfahrungen ist die Mindesteinzahlungssumme daher keine Seltenheit. Im 24option Test wurde die Mindesteinzahlung daher nicht als negativer Faktor gesehen.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei 24option handeln

Fragen und Antworten zum Broker 24option

Bietet 24option ein Demokonto an?

Grundsätzlich hat ein Demokonto inzwischen bereits eine große Fangemeinde. Diese setzt sich nicht nur aus Einsteigern zusammen. Gedacht war das Demokonto dafür, es Einsteigern zu erleichtern, den Handel zu üben und mit der Plattform zu arbeiten. Tatsächlich nutzen aber auch versierte Trader gerne die Möglichkeit, durch das Demokonto an ihren Strategien zu arbeiten. 24option wirbt nicht bewusst mit einem Demokonto. Im 24option Test hat sich allerdings gezeigt, dass der Broker dieses durchaus zur Verfügung stellt. Trader sich an den Support wenden und hier nachfragen, wie es mit einem Demokonto aussieht. Erfahrungsgemäß wird dieses dann für vier Wochen zur Verfügung gestellt.

Welche Kryptowährungen gibt es bei 24option?

Wer auf der Suche nach einem Broker ist, über den ein Handel mit digitalen Währungen angeboten wird, für den ist sicher auch interessant zu wissen, welche Währungen im Angebot sind. 24option ist relativ schnell in diesem Bereich eingestiegen. Nach unseren Erfahrungen mit 24option gibt es aktuell fünf verschiedene digitale Währungen, mit denen gehandelt werden kann. Ganz oben auf der Liste stehen Bitcoin. Bitcoin haben den Vorteil, dass die Coins sehr bekannt sind und auch in der Vergangenheit einen hohen Anstieg im Wert verzeichnen konnten. Gleiches gilt jedoch für die anderen Währungen auch, die der Broker in seinem Angebot hat. Dazu gehören noch Litecoin und Dash sowie Ripple und auch Ethereum. Ethereum gilt als einer der größten Konkurrenten für den Bitcoin. Doch auch Litecoin hat sich in den letzten Jahren entwickelt.

Für den Trader ist es wichtig, sich mit den Währungen zu beschäftigen und auch abschätzen zu können, wie diese sich entwickeln. Nur so ist es möglich abschätzen zu können, wie sich die Währungen entwickeln und worauf beim Handel zu achten ist.

Ein Blick auf die Webseite des Brokers

Ist der Broker 24option eine sichere Anlaufstelle?

Ob ein 24option Betrug vorliegen könnte, ist natürlich immer eine Frage, die für einen Trader von Interesse ist. Es gibt daher mehrere Faktoren, die geprüft werden können, um einen 24option Betrug ausschließen zu können. In unserem Broker Test haben wir diese Faktoren in den Fokus gestellt. Wir konnten feststellen, dass der Broker mit einer sicheren Verbindung arbeitet. Das heißt, die Übertragung der Daten erfolgt über die Verbindung und diese sind somit geschützt. Auch der Datenschutz spielt eine große Rolle. Auf der Webseite haben Trader die Möglichkeit zu prüfen, wie der Datenschutz bei dem Unternehmen gehandhabt wird. Ebenfalls interessant sind die Meinungen von aktiven oder ehemaligen Tradern, die bei 24option selbst den Handel gestartet haben. Diese sollten jedoch nur als eine objektive Einschätzung gesehen werden.

Nach unseren Erfahrungen mit 24option wird der Broker zudem reguliert und agiert gemeinsam mit dem Investor Compensation Fund. Dazu gibt es in den nachfolgenden Fragen noch weitere Informationen.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei 24option handeln

Binaereoptionen.com Ratgeber

Fallen Gebühren bei dem Broker an?

Wir haben bereits darauf hingewiesen, dass es eine Wartungsgebühr gibt, die durch den Broker aufgerufen wird. Diese liegt bei 10 Euro im Monat. Sie muss von jedem Trader gezahlt werden. Auch weitere Gebühren können bei dem Broker anfallen. So gibt es beispielsweise Gebühren für die Auszahlung. Dabei ist es unerheblich, für welche Auszahlungsmethode sich der Trader entscheidet. Lediglich die Höhe variiert. Sie liegt zwischen 0,9 – 3,5 % in Höhe des Betrages, den sich der Trader auszahlen lässt. Bei der Überweisung werden Gebühren in Höhe von mehr als 20 Euro fällig. Trader sollten sich daher vor der Beantragung der Auszahlung erkundigen, was zu zahlen ist.

Ebenfalls ein Teil der möglichen Gebühren sind die Inaktivitätsgebühren. Diese fallen dann an, wenn der Trader für eine gewisse Zeit nicht mehr bei dem Broker aktiv war. Die Höhe ist gestaffelt. Wenn der Trader zwei bis drei Monate nichts macht, sind es 80 Euro. Bei einer Zeit von drei bis sechs Monaten werden 120 Euro aufgerufen und darüber fallen 200 Euro an.

Wie ist der Support bei 24option aufgebaut?

Der Kundenservice ist einer der wichtigsten Faktoren bei einem Broker und 24option ist bekannt für einen hervorragenden Support. Der Broker hat inzwischen eine Hotline für deutsche Kunden eingerichtet. Die Nummer führt nach Deutschland und der Support erfolgt auch auf Deutsch. Zudem wird ein Live-Chat geboten und es gibt ein Kontaktformular. Es kann also immer auf verschiedenen Wegen mit den Personen in Kontakt getreten werden. Live-Chat und schriftlicher Support finden jedoch noch häufig auf Englisch statt.

Ein weiterer Teil des Supports ist auch der Service, der auf der Webseite geboten wird. Hier werden verschiedene Möglichkeiten für die Aus- und Weiterbildung zur Verfügung gestellt. Dabei stehen nicht nur die Einsteiger im Fokus. Auch erfahrene Trader können von dem Angebot noch profitieren.

Der 24option Kundensupport verfügt auch über einen Live-Chat

Ist 24option seriös?

Ob ein Broker wirklich seriös arbeitet, lässt sich anhand verschiedener Punkte erkennen. Dies beginnt bereits beim Aufbau der Webseite und reicht bis hin zu der Regulierung. Grundsätzlich können auch regulierte Broker möglicherweise betrügerische Absichten haben. Zudem gibt es Broker ohne Regulierung, die seriös arbeiten. Bei 24option liegt eine Regulierung vor. Der Anbieter hat seinen Hauptsitz auf Zypern, daher erfolgt die Regulierung über die Behörde CySEC. Sehr interessant für den Trader kann zudem die Information sein, dass der Broker nach den Richtlinien der MiFID arbeitet. Die EU-Richtlinien für Märkte und Finanzinstrumente sind eine wichtige Basis für einen soliden Handel. Der Schutz der Kundengelder wird durch den Investor Compensation Fund garantiert.

Diese Ausstattung im Bereich der Sicherheit und Regulierung ist solide, allerdings gilt sie nicht für Trader, die über die Plattform mit Kryptowährungen handeln möchten. Der Handel mit digitalen Währungen unterliegt keiner Regulierung. Diese Information wird auch auf der Webseite des Brokers vermerkt. Weder die CySEC noch die MiFID greifen beim Handel. Zudem erfolgt keine Erstattung von möglichen Geldern aus dem Investor Compensation Fund. Daher sollten sich Trader bewusst machen. dass der Handel mit digitalen Währungen auf eigene Gefahr durchgeführt wird und es keine Sicherheit durch Regulierungen gibt.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei 24option handeln

24option Fazit: Das Ergebnis aus dem Testbericht

Mit unserem 24option Testbericht mit Fokus auf den Kryptowährungen wollten wir prüfen, wie gut der Broker in diesem Bereich aufgestellt ist. Dabei wurde festgestellt, dass der Broker inzwischen fünf verschiedene digitale Währungen im Angebot hat. Der Handel mit Kryptowährungen erfolgt über die Plattform auf CFDs. Dafür arbeitet der Broker mit der Handelsplattform MetaTrader 4. Dies ist ein positiver Punkt, da die Plattform durchaus ihre Vorteile hat – sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene.

Ebenfalls positiv fällt der Support auf. Der Broker arbeitet mit einem sehr kundenfreundlichen Support, bei dem es möglich ist, auf verschiedenen Wegen mit dem Service in Kontakt zu treten. Ebenfalls berücksichtigt werden dabei die deutschen Kunden. So gibt es nun eine Hotline für deutsche Trader. Der Support erfolgt dann auf Deutsch. Zudem wird ein sehr gut aufgestellter Bereich für die Aus- und Weiterbildung angeboten. Ein kleines Manko ist, dass ein Demokonto nur auf Nachfrage zur Verfügung gestellt wird. Hier müssen Trader selbst aktiv werden. Zudem gibt es das Demokonto lediglich für vier Wochen.

Die Handelskonditionen sind klassisch gehalten. Der Broker arbeitet mit variablen Spreads, was durchaus gängig und bei digitalen Währungen auch sinnvoll ist. Allerdings können weitere Gebühren anfallen, beispielsweise bei der Auszahlung oder bei Inaktivität. Die hier aufgezählten Gebühren sind relativ hoch und nicht auf den ersten Blick ersichtlich. Daher kann dies als ein negativer Punkt gewertet werden.

Die Auswahl an digitalen Währungen bei dem Broker ist sehr gut aufgestellt. Der 24option Kryptohandel basiert dabei vor allem auf klassischen Währungen wie Bitcoin oder auch Litecoin und Ethereum. Zwar ist das Angebot an fünf Kryptowährungen eher überschaubar gehalten. Dennoch zeigt 24option, dass er als Anbieter für den Forex– und CFD-Handel auch bereit ist, die moderne Richtung zu beschreiten.
24option ist bereits seit 2009 am Markt aktiv. Der Broker hat inzwischen eine Vielzahl an Kunden und wird auch reguliert. Hier ist die CySEC die notwendige Anlaufstelle.

Teilen Sie uns Ihre persönliche 24option Meinung mit

Sind Sie auch schon Kunden bei 24option und haben hier vielleicht sogar schon mit digitalen Währungen gehandelt? In diesem Fall freuen wir uns darauf, Ihre Erfahrungen, die Sie mit dem Broker gemacht haben, zu lesen. Sie können hier Ihren Erfahrungsbericht einfach veröffentlichen und helfen damit, ein Eindruck zum Anbieter zu vermitteln.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei 24option handeln

Weitere interessante Krypto-Erfahrungen:

BITCOIN.DE ERFAHRUNGEN 2020 – DIGITALE WÄHRUNGEN AUF DEM MARKTPLATZ HANDELN

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 09.04.2020

  • Max. Hebel: 1:20
  • Mindesteinlage: 200 €
  • Anzahl Währungen: 6

Bei Bitcoin.de handelt es sich um einen Marktplatz für Kryptowährungen. Dieser ist in Deutschland ansässig und beschäftigt sich hauptsächlich mit der digitalen Devise Bitcoin. Allerdings stehen neben dieser noch weitere Währungen wie zum Beispiel Ethereum und Bitcoin Cash zur Verfügung. Da es sich bei Bitcoin.de um einen Marktplatz handelt, ist der Handel mit den Währungen etwas aufwendiger, weil Anleger eigenständig nach einem Handelspartner suchen müssen. Wie genau der Handel mit den digitalen Währungen funktioniert und worauf Anleger achten müssen, wird im folgenden Bitcoin.de Test gezeigt.
Weiter zu Bitcoin.de: www.bitcoin.de Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Vor- und Nachteile dieses Anbieters:

  • Drei wichtige Kryptowährungen sind im Sortiment
  • Günstige Handelskosten
  • FAQ-Bereich und Kontaktformular sind vorhanden
  • Kundenservice ist in deutscher Sprache vorhanden
  • Keine weiteren Währungen sind zu handeln
  • Kaum Charts und Analysetools sind vorhanden

Die Handelskonditionen im Überblick:

  • Gebühren werden als prozentualer Anteil der Odersumme berechnet
  • Firmensitz in Deutschland
  • 400.000 registrierte Kunden
  • Handel mit mehr als 1000 Bitcoins täglich
  • Linien- und Candlechart verfügbar

Handelsangebot: Drei digitale Devisen sind vorhanden

Anleger, die ein Konto bei Bitcoin.de eröffnen möchten, können mit drei bekannten und beliebten digitalen Währungen handeln. Besonders beliebt ist der Handel mit Bitcoin, denn dieser hat im letzten Jahr einen regelrechten Hype erlebt. Aber auch Investitionen in Ethereum und Bitcoin Cash sind derzeit sehr gefragt. Diese drei Kryptowährungen werden nun kurz erläutert:
Bitcoin Cash: Diese Währung ist aus dem Bitcoin entstanden, wie bereits der Name andeutet. Im Jahr 2020 kam es zu Problemen zwischen den Bitcoin-Entwicklern. Das Resultat daraus ist die Währung Bitcoin Cash, weil eine Abspaltung stattgefunden hat. Der Start der Währung verlief sehr holprig, jedoch konnte sich Bitcoin Cash mittlerweile stabilisieren und hat sich zum Konkurrenten des Bitcoins entwickelt.
Bitcoin: Bitcoin ist die Kryptowährung, die die meisten Anleger kennen. Deshalb ist das Interesse an dieser Währung weiterhin hoch. Das liegt in erster Linie an den hohen Renditen, die im Jahr 2020 erzielt wurden. Der Kurs ist innerhalb von nur wenigen Monaten um mehr als 1000 Prozent gestiegen. Mittlerweile ist Bitcoin den meisten Menschen ein Begriff, da die Währung immer häufiger in den Massenmedien aufgegriffen wird.

Bitcoin.de – ein Blick auf die Homepage

Ethereum: Diese Kryptowährung war lange Zeit die klare Nummer zwei hinter dem Branchenprimus Bitcoin. Allerdings gab es einen großen Rückschlag, der für hohe Geldeinbußen sorgte. Ethereum konnte sich von diesem allerdings schnell wieder erholen. Der positive Ruf von Ethereum ist mittlerweile vollständig wiederhergestellt.
Im Bitcoin.de Test zeigt sich, dass Anleger mit drei unterschiedlichen digitalen Währungen handeln können. Dabei handelt es sich um die beliebten Kryptowährungen Bitcoin, Bitcoin Cash sowie Ethereum. Von Nachteil ist, dass die beliebten Währungen Ripple, Dash und Litecoin an dieser Handelsplattform nicht angeboten werden. Sie haben im letzten Jahr enorm an Beliebtheit gewonnen und versprechen Erfolg. Anleger, die ebenfalls mit diesen digitalen Devisen handeln möchten, müssen somit auf eine zweite Börse zurückgreifen.
Die Bitcoin.de Erfahrungen zeigen, dass das Produktangebot sehr klein ausfällt. Es sind zwar drei der wichtigsten und beliebtesten Währungen vorhanden, jedoch gibt es noch einige Kryptowährungen, die ebenfalls beliebt und noch nicht im Sortiment vorhanden sind. Dabei handelt es sich insbesondere um die Währungen Ripple, Dash und Litecoin. Allerdings werden die kleineren Währungen ebenfalls immer beliebter und stehen dennoch nicht im Sortiment. Anleger, die mit einer großen Vielzahl von digitalen Devisen handeln möchten, benötigen deswegen weitere Anbieter.
Weiter zu Bitcoin.de: www.bitcoin.de Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Handelsplattform: Zeitraum, Darstellung und Volumen

Kryptowährungen sind vor allem für ihre Volatilität bekannt. Die Kurse können innerhalb von nur wenigen Augenblicken stark schwanken und um mehrere Prozentpunkte abweichen. Deshalb müssen die Kurse von Anlegern sehr genau analysiert werden. Dafür werden technische Indikatoren benötigt. Nur wer eine gründliche Analyse mit den richtigen Hilfsmitteln vornimmt, kann vernünftige und wichtige Handelsentscheidungen treffen. Der Bitcoin.de Test hat herausgefunden, dass der Anbieter lediglich einen Chart für die unterschiedlichen Währungen zur Verfügung stellt.
Darstellung: Bei Bitcoin.de gibt es zwei unterschiedliche Darstellungsarten. Zum einen kann ein Candlechart und zum anderen ein Linienchart verwendet werden. Individuelle Einstellungen sind nicht möglich.
Zeitraum: Die Kurse der digitalen Währungen können in unterschiedlichen Zeiträumen angezeigt werden. Die maximale Dauer beträgt bei Bitcoin.de fünf Jahre. Allerdings können ebenfalls die Kurse der letzten Minuten angesehen werden.
Volumen: Neben den oben genannten Informationen erhält der Anleger noch weitere über das Volumen der gehandelten Währungen. Alle Anleger können die Anzahl der gehandelten Währungseinheiten zu einem festgelegten Zeitpunkt einsehen.
Im Test hat sich erwiesen, dass das Angebot für eine vollumfängliche Analyse nicht genügt. Allerdings können Anleger auf externe Werkzeuge zurückgreifen. Dies sollte allerdings nicht im Sinne von Bitcoin.de sein.

Mit dem Chart immer die Entwicklung des Kurses im Blick behalten

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    Zuverlassiger Broker!

Like this post? Please share to your friends:
Wie man in Binäre Optionen investiert
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: