Binäre Optionen bei Banc de Swiss – Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    Zuverlassiger Broker!

BDSwiss Demokonto im Test 2020: Demoaccount & 3 Alternativen

Bei Banc de Swiss handelt es sich um ein noch junges Unternehmen, denn es wurde im Jahr 2020 gegründet. Innerhalb der kurzen Zeit hat sich Banc de Swiss einen guten Ruf erarbeitet und kann einen stetigen und starken Zuwachs an Neukunden verzeichnen. Der Broker hat sich auf den Handel mit binären Optionen spezialisiert und bietet in diesem Bereich 170 Basiswerte wie Aktien, Devisenpaaren oder Indizes. Wer die eigenen BDSwiss Erfahrungen noch vor sich hat, möchte vielleicht wissen, ob eine unverbindliche und risikofreie Möglichkeit zu finden ist, die Handelsanwendung des Brokers kennenzulernen. Wir zeigen, ob es ein Banc de Swiss Demokonto gibt.

Themenübersicht:

Das Wichtigste zu Banc de Swiss im Überblick:

  • Bei Banc de Swiss finden Trader eine Vielzahl an binären Optionen bei 170 Basiswerten
  • Zu den Varianten der Handelsinstrumente gehören langfristige und kurzfristige Optionen, One-Touch- sowie Ein-Paar-Optionen
  • Ein Banc de Swiss Demokonto ist nicht zu finden

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Welche Arten von binären Optionen bietet Banc de Swiss an?

Wie bereits erwähnt, bietet BDSwiss ausschließlich den Handel mit binären Optionen an. Bei der klassischen Variante dieser Instrumente geht es beim Trading darum, vorherzusagen, ob der Kurs eines bestimmten Basiswertes in einem festgelegten Zeitraum steigen oder fallen wird. Allerdings gibt es mehr als nur eine Variante dieser Handelsinstrumente und der Broker hat folgende Arten der binären Optionen zur Auswahl:

  • Kurzfristige Optionen: Eine solche Option läuft entweder 30, 60 oder 120 Sekunden und auch hier geht es um die richtige Vorhersage einer Kursentwicklung.
  • Langfristige Optionen: Hierbei handelt es sich um klassische binäre Optionen, allerdings liegt das Verfallsdatum am Ende eines Handelstages, am Ende eines Monats oder sogar noch weiter in der Zukunft.
  • One-Touch-Optionen: Bei dieser Variante muss der Kurs des Basiswertes eine im Vorfeld festgelegte Marke ein Mal berühren. Anschließend ist es egal, wie der Kurs sich weiter entwickelt, wird die Kursmarke ein Mal berührt, gewinnt der Trader.
  • Ein-Paar-Optionen: Wer sich für diese Variante entscheidet, legt sich darauf fest, dass ein bestimmter Basiswert einen anderen im festgelegten Zeitraum übertreffen Hierzu ist ein Verständnis der Korrelationen von Vorteil und diese Handelsinstrumente sind vor allem für fortgeschrittene Trader empfehlenswert.

Grundsätzlich sind die Erfahrungen mit dem Anbieter positiv. Die Mindesteinzahlung liegt bei gerade einmal 100 Euro. Natürlich gibt es Trader, die einen noch geringeren Startbeitrag ansetzen. Dennoch sind 100 Euro relativ günstig und auch für Einsteiger gut zu beschaffen. Neben dem geringen Mindesteinzahlungsbetrag kann BDSwiss auch mit einem geringen Handelsvolumen punkten. Trader können schon ab 1 Euro den Handel eröffnen. Wer als Einsteiger noch unsicher ist, ob und wie er traden soll, der möchte nur wenig Kapital einsetzen. Wenn pro Option jedoch 25 Euro und mehr gefordert werden, kann das abschreckend wirken. Mit einem Mindesteinsatz von 1 Euro spricht Banc de Swiss daher Einsteiger direkt an und ermöglicht es dem Trader, mit einem geringen Risiko die ersten Erfahrungen zu machen.

Aber auch für erfahrene Trader ist der Broker eine gute Wahl, im High-Yield-Handel sind Renditen in Höhe von bis zu 500% möglich. Wer bereit ist, ein größeres Risiko einzugehen, der wird nicht enttäuscht und kann seine Gewinne schnell maximieren. Als Handelsplattform greift der Anbieter auf SpotOption 2.0 zurück. Diese Plattform ist bekannt, leicht nachvollziehbar und dazu auch für Einsteiger einfach zu verstehen. Die Oberfläche lässt sich intuitiv bedienen.

Sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene Trader ist die Banc de Swiss eine gute Anlaufstelle. Der Broker bietet geringe Mindestzahlungen, eine einfache Oberfläche sowie eine große Auswahl an Basiswerten. Interessant ist nun noch die Frage, ob es auch ein Banc de Swiss Demokonto gibt.

Das beste binäre Optionen Demokonto? Gibt’s bei IQ Option!

Wozu ist ein Demokonto überhaupt gut?

Die meisten Broker bieten Kunden und Interessenten ein kostenloses Demokonto an, das entweder unbegrenzte Zeit oder für einen festgelegten Zeitraum zur Verfügung steht. Mit einem solchen Testaccount kann der Nutzer im Vorfeld und in den meisten Fällen unverbindlich die Handelsplattform eines Anbieters kennenlernen und die ersten Trades tätigen. Je nach Broker kann das Demokonto mehr oder weniger realistische Handelsbedingungen bieten und kann sowohl einem Trading-Einsteiger als auch dem fortgeschrittenen Anleger gute Dienste leisten.

Von einem Demokonto wird also dann gesprochen, wenn ein Trader die Möglichkeit hat, das Konto mit virtuellem Geld und ohne echtes Risiko zu testen und erste Trades zu setzen. Normalerweise ermöglicht es den vollen Zugriff auf die Handelsplattform und das Angebot des Brokers. So hat der Trader entspannt die Möglichkeit, sich erst einmal einen Überblick zu verschaffen und ein Gefühl für das Trading zu bekommen. Gerade für Einsteiger ist das ein wichtiger Punkt. Wer von Anfang an sein Kapital einsetzt und möglicherweise erst einmal verliert, der verliert auch schnell das Interesse am Handel. Dabei hakt es vielleicht nur an der fehlenden Erfahrung.

Über das Demokonto kann genau diese Erfahrung erst einmal gesammelt werden. Der Händler setzt Trades und kontrolliert deren Entwicklung. Nach und nach kommt eine eigene Strategie zustande, die dann mit Echtgeld nachverfolgt werden kann. Auch Experten greifen immer wieder gerne auf ein Demokonto zurück, denn sie testen neue Strategien aus und finden so heraus, ob diese etwas taugen. Daher nutzen Trader am liebsten Angebot mit einem zeitlich unbegrenzten Demokonto, wie es etwa IQ Option anbietet.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    Zuverlassiger Broker!

Warum sollte sich der Trader für ein Demokonto entscheiden?

Einfacher Einstieg in den Handel

Auch wenn binäre Optionen als eine der einfachsten Handelsvarianten überhaupt zählen, heißt das nicht, dass von Anfang an Gewinne generiert werden. Stattdessen können Trader mit dem Demokonto einen einfachen Einstieg finden und sich ein erstes Bild von der Funktionsweise der binären Optionen machen.

Testen der Handelsstrategien

Wie funktioniert die Strategie, die ich mir überlegt habe? Bringt es etwas, meine bisherige Strategie zu ändern? Es gibt viele Gründe, eine Strategie anzupassen oder diese überhaupt erst zu erstellen. Daher ist es gut, mit dem Demokonto zu schauen, ob sich die strategischen Umsetzungen eigentlich anbieten oder ob es besser ist, darauf zu verzichten.

Handelsplattform testen

Eine gute Handelsplattform lässt sich von Anfang an intuitiv bedienen. Das ist zwar ein Fakt, dennoch braucht der Trader eine Grundlage, mit der er arbeiten kann und diese Grundlage sollte daraus bestehen, die Handelsplattform zu verstehen. Ärgerlich ist es aber, wenn das Austesten der Handelsplattform gleich Verluste mit sich bringt oder der Trader nach den ersten Handlungen feststellt, dass ihm das Angebot des Brokers doch nicht zusagt. Mit einem Demokonto kann unverbindlich getestet werden.

Blick auf den Support des Anbieters

Wie gut ist eigentlich die Kundenbetreuung? Auch wenn man erst einmal nicht davon ausgeht kann es gut sein, dass der Support in Anspruch genommen werden muss. Sei es in Bezug auf die Auszahlung, bei ungeklärten Fragen oder wegen dem Handel an sich – dann möchte der Trader sichergehen können, dass er sich auf den Support verlassen kann. Wer einen Anbieter findet, der ein Demokonto ohne Anmeldung zur Verfügung stellt, wie IQ Option, der kann auch den Support entspannt testen.

Es gibt viele Gründe, das Demokonto mit zu einem wichtigen Kriterium bei der Brokerwahl werden zu lassen.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Gibt es ein Banc de Swiss Demokonto?

Da bei Bank de Swiss ausschließlich der Handel mit binären Optionen zu finden ist, bietet der Broker kein Banc de Swiss Demokonto an. Die Handelsanwendung ist mit wenigen Klicks auch in der Echtgeld-Variante erforscht und man findet sich schnell zurecht. Im Grunde ist kein Demoaccount notwendig, denn es gibt keine besonderen Charting-Tools, die zunächst ausprobiert werden sollten oder auch keine unterschiedlichen Ordertypen, die es kennenzulernen gibt.

Außerdem bemängeln viele Broker die Tatsache, dass beim Nutzen eines Testaccounts der Trader den Sinn für das Risiko verlieren könnte, denn wer nur virtuelles Kapital einsetzt, geht um einiges wagemutiger an die Sache. Und so kann es passieren, dass beim Umstieg auf den Echtgeldhandel das Risikobewusstsein nicht ausreichend vorhanden ist und sich der Trader zu unüberlegten Handlungen hinreißen lässt. Ganz gleich, welchen Grund Banc de Swiss auch hat, auf ein Demokonto zu verzichten: Die Nutzer dieses aufstrebenden Brokers werden ihre ersten Erfahrungen wohl oder übel ohne die Testversion machen müssen.

Das Trading im Ausbildungscenter lernen.

Natürlich klingen die Erklärungen, die gegen ein Banc de Swiss Demokonto sprechen, durchaus nachvollziehbar und auch eine Testversion ermöglicht den ersten Einblick in die Handlungsweise bei Banc de Swiss. Dennoch ist das Demokonto heute eine Einrichtung, mit der sich die meisten Broker Freunde machen. Das hängt allein schon mit der Unsicherheit der Einsteiger zusammen. Natürlich können im Demokonto erfolgreiche Trades dazu führen, dass das Risikobewusstsein verloren geht oder abnimmt.

Spätestens die ersten Rückschläge mit dem Echtgeld sorgen jedoch dafür, dass die Testvarianten noch einmal genauer unter die Lupe genommen werden. Wird allerdings direkt mit Echtgeld gehandelt und der Trader verliert schnell sein Kapital, ist die Karriere als Händler oft beendet. Das Demokonto kann also als eine Art Start für die Traderkarriere gesehen werden.

Alternative Anbieter mit Demokonto – IQ Option als Testsieger

Das Angebot von der Banc de Swiss rund um den Handel mit binären Optionen ist solide und gerade auch für Einsteiger interessant. Das fehlende Demokonto kann jedoch dafür sorgen, dass Trader sich auf die Suche nach einer Alternative machen. Hier bietet es sich an, einen Blick auf das Angebot von IQ Option zu werfen.

Der Broker IQ Option hat seinen Dienst im Jahr 2020 angetreten und ist von Beginn an sehr erfolgreich gewesen. Bis heute gilt er als ein bekannter Anbieter für den Handel mit binären Optionen und macht sich vor allem auch durch das gebührenfreie Demokonto einen Namen. IQ Option bietet seinen Tradern ein Demokonto, das ohne Vorgaben genutzt werden kann. Auf dem Konto befindet sich ein Betrag in Höhe von 1.000 Dollar virtuellem Guthaben, die zu Testzwecken verwendet werden können. Der wichtigste Punkt aber ist: Eine Registrierung und die Einzahlung von Geld ist vor der Nutzung nicht notwendig.

Trading Turniere machen den Handel abwechslungsreich.

Das Demokonto ist heute schon fast keine Seltenheit mehr. Selten ist es aber, wenn ein Broker vor der Nutzung nicht einmal eine Anmeldung fordert. Die meisten Anbieter stellen den Tradern das Konto erst zur Verfügung, wenn sie sich angemeldet und die Mindesteinzahlung getätigt haben. Aus rein marktwirtschaftlicher Sicht ist diese Handlung verständlich. Schließlich möchten die Broker sich davor schützen, dass Trader einfach nur ihre Methoden austesten, letztendlich aber kein Konto eröffnen.

IQ Option geht dieses Risiko ein und fährt damit ganz gut. Der Broker stellt ein Demokonto zur Verfügung, ohne dass der Trader ein Konto haben muss. Für die Anmeldung braucht es lediglich den vollständigen Namen, die Mail-Adresse sowie ein Passwort. Mit diesen Angaben kann das IQ Option Demokonto eröffnet werden.

IQ Option räumt den Tradern damit die Möglichkeit ein, nicht nur den Handel mit binären Optionen an sich zu testen, sondern sich auch erst ein Bild von dem Broker selbst zu machen. Das hat den Vorteil, dass der Trader sich mit der Handelsplattform, dem Aufbau des Brokers und dem Angebot in Ruhe auseinandersetzen kann. Für den Trader ist das natürlich eine tolle Sache und bemüßigt auch viele Nutzer, sich schließlich sogar ganz für ein Konto bei IQ Option zu entscheiden. Aus dem IQ Option Demokonto heraus ist es möglich, das Echtgeldkonto zu eröffnen.

Dem Trader wird also ein Gefühl für den Handel und den Broker ermöglicht. Nicht zu verachten ist außerdem der Fakt, dass IQ Option das Echtgeldkonto bereits ab einem Mindestbetrag von 10 Euro (alternativ USD/GBP) anbietet. Mit einer Grundlage von zahlreichen Assets und schnellen Auszahlungen rundet IQ Option das Angebot für Trader ab.

Warum ist das Angebot von IQ Option nun so besonders? Interessant ist hier die Variante, erst die Demoversion testen zu können und dann auf das Echtgeldkonto umzustellen. Für den Trader hat das gleich mehrere Vorteile:

  • Es muss kein Geld investiert werden, um die Plattform zu testen
  • Es muss kein Geld investiert werden, um den Handel mit binären Optionen zu testen
  • Der Trader kann in Ruhe schauen, ob ihm das Angebot von IQ Option zusagt
  • Der Trader kann sich auch ohne Probleme und den Verlust wichtiger Daten gegen den Anbieter entscheiden

Wer feststellt, dass er das Angebot von IQ Option interessant findet, der kann aus dem IQ Option Demokonto heraus mit wenigen Klicks das Echtgeldkonto eröffnen und den Handel starten. Der Broker agiert völlig unkompliziert und ermöglicht es macht es Tradern, sich für den Anbieter zu entscheiden. Dies liegt nicht zuletzt auch an der geringen Mindesteinzahlung mit gerade einmal 10 EUR/USD/GBP, die jeder Trader bereit ist, für einen ersten Test zu investieren. Daher funktioniert dieses System bei IQ Option auch besonders gut.

Unser Fazit zum Banc de Swiss Demokonto:

Binäre Optionen sind riskant und eignen sich nicht für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit BDSwiss einen seriösen Broker an der Seite. Ein Demokonto bietet der Banc de Swiss nicht an und Nutzer machen ihre ersten Erfahrungen mit ihrem eigenen Kapital. Die webbasierte Handelsplattform ist allerdings unkompliziert zu verstehen und in wenigen Minuten kann man alle Funktionen kennenlernen. Der Broker bietet neben dem Trading mit klassischen binären Optionen auch One-Touch-Optionen oder Ein-Paar-Optionen an.

Das Angebot von Banc de Swiss kann sich also für Einsteiger und Fortgeschrittene durchaus sehen lassen. Wer jedoch Wert darauf legt, ohne mögliche Risiken beim Eigenkapital den Einstieg in den Handel zu finden, der wird durch das fehlende Banc de Swiss Demokonto enttäuscht. Eine Alternative für alle Trader, die sich ein Demokonto wünschen, kann IQ Option sein. Der Broker bietet die Variante an, sich ohne Anmeldung für ein Echtgeldkonto erst einmal mit der IQ Option Demoversion beschäftigen zu können. Das ist für Trader eine interessante Sache und macht IQ Option zu einem interessanten Anbieter.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

BDSwiss Auszahlung 2020: So können Sie bei den Gebühren sparen!

BDSwiss ist ein regulierter Broker mit dem Hauptsitz in Limassol auf Zypern. Der Binäre Optionen Broker BDSwiss wird nach den Regeln der EU durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySec reguliert und die BDSwiss Erfahrungen sind bei Tradern durchweg positiv. Zu den wichtigsten Kriterien, die bei der Brokerwahl entscheidend sind, gehört die Auszahlung. Vorweg kann man bereits sagen, dass die BDSwiss Auszahlung schnell, korrekt und zuverlässig erfolgt. Die Regeln für die Auszahlung vom Handelskonto werden auf der Website und in den Geschäftsbedingungen dargestellt.

  • BDSwiss Auszahlung bereits ab 100 Euro
  • Auszahlung über Kreditkarte / Debitkarte oder als Banküberweisung möglich
  • Bei Einzahlungen mit Kreditkarte kann die BDSwiss Auszahlung kostenlos erfolgen

10/10 Punkte Tipps für die BDSwiss Auszahlung!

Bei einem Binäre Optionen Broker Vergleich sind die Modalitäten für die Auszahlung für viele Trader wichtig und sie verknüpfen die Entscheidung für die Eröffnung eines Handelskontos vielfach an diesen Punkt. Aus diesem Grund kommt auch der BDSwiss Auszahlung eine besondere Bedeutung zu. Wir möchten nachfolgend die Vorteile und Nachteile gegenüberstellen und damit einen Überblick über die wichtigsten BDSwiss Auszahlungsmodalitäten geben.

BDSwiss Einzahlung mit Kreditkarte ermöglicht kostenlose Auszahlung!

Wer ein Handelskonto beim Broker BDSwiss eröffnet und die Ersteinzahlung vornehmen möchte, sollte sich auf jeden Fall vorab über die BDSwiss Einzahlung und die BDSwiss Auszahlung informieren. Wichtig ist dabei, sich die BDSwiss Gebühren anzuschauen, die bei Auszahlung mit Kreditkarte unter bestimmten Bedingungen kostenlos sein können. Über die genauen Voraussetzungen kann sich jeder in den BDSwiss Geschäftsbedingungen informieren.

BDSwiss Auszahlung ist schon ab 100 Euro möglich!

Für viele Trader sind die Höhe der Mindesteinzahlung und der Mindestauszahlung wichtig, weil sie ein vergleichbar geringes Tradingkapital zur Verfügung haben. Das gilt vorwiegend für Anfänger im Trading und Trader, deren Tradingkapital begrenzt ist. Beim binäre Optionen Broker BDSwiss ist die Mindesteinzahlung für die Eröffnung eines Handelskontos 100 Euro und auch für die BDSwiss Auszahlung wurde ein Mindestbetrag von 100 Euro oder – je nach Währung auf dem Handelskonto – auf 100 US-Dollar festgelegt.

Wichtige Bedingung für die kostenlose BDSwiss Auszahlung!

Wichtig für den Trader für eine kostenlose BDSwiss Auszahlung ist der Punkt 9.11. in den Geschäftsbedingungen. Dort steht, dass eine gebührenfreie Auszahlung nur möglich ist, wenn die Summe der eingezahlten Beträge mindestens einmal gehandelt wurde. Sollte das nicht der Fall sein, können auch bei Auszahlung mit Kreditkarte 5% des Auszahlungsbetrags oder mindestens 25 Euro Auszahlungsgebühr berechnet werden. Eine weitere wichtige Bedingung ist, dass eine BDSwiss Auszahlung mit Kreditkarte nur in der Höhe erfolgen kann, in der auch die Ersteinzahlung vorgenommen wurde. Das bedeutet mit anderen Worten, dass bei der Mindesteinzahlung von 100 Euro per Kreditkarte auch nur 100 Euro kostenlos per Kreditkarte als Auszahlung zur Verfügung stehen. Wenn der Betrag auf dem Handelskonto höher ist, wird der Rest per Banküberweisung ausgezahlt und mit einer Gebühr von 25,00 Euro belegt.

Fazit für die BDSwiss Auszahlung!

Eine kostenlose BDSwiss Einzahlung und gebührenfreie BDSwiss Auszahlung kann nur mit der Kreditkarte erfolgen. Die Auszahlung über Kreditkarte kann allerdings nur in der Höhe der getätigten Ersteinzahlung erfolgen. Bei Auszahlung mit Banküberweisung oder mit einem Scheck werden in jedem Fall Auszahlungsgebühren berechnet. Die Mindesteinzahlung und die Mindestauszahlung sind mit nur 100 Euro erfreulich gering. Um eine kostenlose BDSwiss Auszahlung zu erreichen, muss allerdings die Summe der eingezahlten Beträge mindestens einmal gehandelt worden sein. Das bedeutet, dass der Trader immer nur die Beträge auf das BDSwiss Handelskonto einzahlen sollte, die er auch handeln möchte.

Wer diese Regel einhält, kann beim Broker BDSwiss ein kostenloses Handelskonto mit kostenloser Einzahlung und gebührenfreier Auszahlung führen und sich so ganz auf den Handel mit binären Optionen konzentrieren. Binäre Optionen sind riskant und eignen sich nicht für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit BDSwiss einen seriösen Broker an der Seite. Zu beachten ist nur, dass bei Auszahlungen, die über der Mindesteinzahlung mit Kreditkarte erfolgen, immer Überweisungsgebühren fällig werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

BDSwiss erhöht Mindesthandelssumme bei 60-Sekunden-Optionen

Der Broker BDSwiss erhöht die Mindesthandelssumme bei 60-Sekunden-Optionen von einem auf zehn Euro. BDSwiss hat sich auf den Handel mit Forex, CFDs und binären Optionen spezialisiert und bietet Tradern eine breite Auswahl aus mehr als 250 Basiswerten wie Währungspaaren, Rohstoffen, Indizes oder Anleihen. Über ihr persönliches Handelsvolumen entscheiden die Trader selbst. Zur Risikobegrenzung bietet BDSwiss Funktionen wie Stop-Loss an.

Junge Variante der binären Optionen

Der Handel in 60 Sekunden ist noch eine relativ junge Handelsart bei binären Optionen, doch viele Broker haben sie bereits im Angebot. Für viele Trader sind 60-Sekunden-Optionen sehr attraktiv, den sie bieten die Chance auf Renditen zwischen 60 und 80 Prozent – und das in nur einer Minute. In der Regel wird auch bei diesen kurzfristigen Optionen der bekannte Call-Put-Handel genutzt. Der Trader entscheidet sich also, bevor er seinen Trade platziert, ob der Kurs des Basiswerts innerhalb der Laufzeit der binären Option steigen oder fallen wird. Bei steigenden Kurse spricht man von einer Call-Option, bei fallenden Kursen von einer Put-Option. Bei 60-Sekunden-Optionen ist die Laufzeit eines Trades auf genau eine Minute festgelegt, was große Spannung verspricht.

BDSwiss bietet zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten

Hohe Renditen möglich

Derart hohe Renditen sind immer auch mit einem hohen Risiko verbunden, daher sollten Trader den Einstiegszeitpunkt in eine Option mit ultrakurzer Laufzeit besonders sorgfältig wählen. Liegt man mit seiner Entscheidungen auf einen steigenden oder fallenden Kurs falsch, geht der komplette Einsatz verloren. Damit handelt es sich um ein hochspekulatives Handelsinstrument. Der Handel mit 60-Sekunden-Optionen ist sehr speziell, daher sollten Trader einige Punkte beachten.

Einstiegszeitpunkt sorgfältig wählen

Der Einstiegszeitpunkt sollte sich zu einem Zeitpunkt befinden, an dem Bewegung auf dem Markt ist, da sich der Kurs in sehr kurzer Zeit in die vorhergesagte Richtung bewegen muss. Der optimale Zeitpunkt für eine 60-Sekunden-Option kann sich auch während eines Ausbruchs bzw. einer Seitwärtsphase des Kurses befinden. Nach Kursausbrüchen Ausschau zu halten, kann daher eine gute Strategie sein, um mit binären Optionen mit kurzen Laufzeiten zu handeln. Darüber hinaus ist es beim Traden mit 60-Sekunden-Optionen wichtig, sehr schnell zu sein. Besonders Ausbrüche können sehr schnell entstehen und sind nicht einfach zu handeln. Dafür lockt aber auch die Aussicht auf hohe Renditen.

Tradingentscheidung mit Trendfortsetzungsmustern treffen

Es ist jedoch auch möglich, mit Trendfortsetzungsmustern zu arbeiten. Hier können Trader mit etwas Erfahrung erkennen, ob sich beispielsweise ein Aufwärtstrend nach einer kurzen Seitwärtsphase fortsetzten wird. Charts funktionieren jedoch beim kurzfristigen Handel mit binären Optionen nicht so zuverlässig wie bei längerfristigen Optionen.

Volatile Basiswerte

Das eine wichtige Voraussetzung für 60-Sekunden-Optionen Bewegung im Markt ist, eigenen sich vor allem sehr volatile Basiswerte wie Gold oder Öl sehr gut. Wer in den Handel mit 60-Sekunden-Optionen einsteigt, sollte sich über die Risiken bewusst sein und sich vorab sehr gut informieren. Vor allem unerfahrene Trader vernachlässigen häufig das Risikomanagement. Dies kann jedoch vor allem beim Handel mit Optionen mit kurzen Laufzeiten entscheidet sein. Wer keine Kontrolle über seinen Einsatz hat, läuft Gefahr, in kurzer Zeit sein gesamtes Kapital zu verlieren.

Einstieg in den Handel gut planen

Trader sollte bei der Planung ihres Einsatzes auch längere Verlustserien einkalkulieren, ohne dass zu viel Liquidität verloren geht. Zudem solle man die Gefahr eines hohen Verlustes immer im Hinterkopf haben und daher nie zu viel Kapital einsetzen. Eine Faustregel besagt, dass Trader nie mehr als zehn Prozent ihres Gesamtkapitals – besser sogar nur fünf Prozent – bei einem Trade einsetzen sollten. Optionen mit kurzen Laufzeiten sind auch für routinierte Trader psychologisch eine Herausforderung. Viele Menschen neigen dazu, ein zu großes Risiko einzugehen, um Verluste auszugleichen. Daher sollten sich Trader immer konsequent an ihr Risikomanagement halten, damit es nicht zu Frustration und einem Totalverlust kommt.

Tradingstrategie und Moneymanagement

Wichtig ist es zudem, seine Einsätze zu standardisieren. Im Rahmen des Moneymanagements sollten Trader die Höhe ihrer Einsätze sowie wie viele Positionen maximal geöffnet sein sollen, festlegen. Die persönliche Tradingstrategie legt fest, wann der Trader unter welchen Konditionen eine Position eröffnet. Dabei orientieren sich viele Trader an Handelssignalen.

Trader, die eine möglichst gründliche Strategie erarbeiten, tricksen damit auch ihre Psyche aus und vermeiden so Fehler. Zudem dokumentieren viele Trader ihre Erfolge und Misserfolge in einer Art Tagebuch. Auf dieser Grundlage kann man seine Strategie auswerten und verbessern. Eine gut durchdachte Strategie vermeidet auch, blind in den Handel einzusteigen. Strategien und Dokumentation verbessern die Erfolgsquote im Handel mit kurzfristigen Optionen.

Wissen über Basiswerte und Chartanalyse

Darüber hinaus ist es sehr wichtig, sich Wissen über seine Basiswerte und die Chartanalyse anzueignen. Bei kurzfristigen Optionen ist das Wissen über Märkte und Basiswerte allerdings nicht unbedingt ausschlaggebend. Für 60-Sekunden-Optionen kommen durchaus auch Basiswerte infrage, die weniger bekannt sind. Trader sollten eher nach interessanten Chancen Ausschau halten und diese auch wahrnehmen. Dabei kann es helfen, den Wirtschaftskalender im Blick behalten und auf wichtige Nachrichten achten. So können Trader erkennen, wann ein Kurs möglicherweise sehr volatil ist.

Viele Trader wechseln von klassischen binären Optionen später auf die schwieriger zu handelnden 60-Sekunden-Optionen. Sinnvoll ist es, zunächst über ein Demokonto in den Handel einzusteigen und sich so mit binären Optionen vertraut machen.

Die Website des Brokers BDSwiss

Bekannter Broker für binäre Optionen

BDSwiss gehört zu den bekanntesten Brokern im Bereich der binären Optionen. Neben dem Hauptsitz auf Zypern arbeitet das Unternehmen auch von einem Sitz in Frankfurt am Main aus, wo auch der deutschsprachige Kundenservice zu erreichen ist. Daher unterliegt das Unternehmen den europäischen Richtlinien zum Onlinetrading. Nach einer Mindesteinzahlung von 100 Euro können Trader in den Handel einsteigen und auf Renditen von 80 Prozent und mehr hoffen. BDSwiss wurde vor einiger Zeit in Deutschland einem breiteren Publikum durch Werbespots bekannt, die auf zahlreichen bekannten Fernsehsendern zu sehen war.

500.000 Trader aus aller Welt

Bei BDSwiss sind eine halbe Million Kunden aus aller Welt aktiv, die dort an sieben Tagen die Woche rund um die Uhr handeln können. Für manche Basiswerte gelten allerdings eingeschränkte Handelszeiten. Das Trading erfolgt über intuitive Plattformen, auf denen Trader auch Zugriff auf über 50 Indikatoren zur Unterstützung ihrer Tradingentscheidungen haben. Die individuelle Tradingstrategie jedes Traders wird zudem mit Wirtschaftsdaten, Marktanalysen, Webinaren und Live-Trading-Sessions unterstützt und verbessert.

Tradingplattform von SpotOption

Die gut zu bedienende Handelsplattform wurde von SpotOption, einem der führenden Anbieter für Handelsplattformen, entwickelt. Viele Anbieter von binären Optionen greifen auf die Software dieses Anbieters zurück. Neben der übersichtlichen Gestaltung zähen auch die zahlreichen zusätzlichen Funktionen zu den Vorteilen der Plattform.

Fazit

Der bekannte Broker BDSwiss erhöht die Mindesthandelssumme bei 60-Sekunden-Optionen von einem auf zehn Euro. Dennoch bleibt diese noch recht junge Varianten der klassischen binären Optionen bei Tradern sehr beliebt, denn die Chancen auf hohe Renditen sind hoch. Allerdings sollte man sich vor dem Einstieg in den Handel gründlich mit diesem hochspekulativen Finanzinstrument vertraut machen.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    Zuverlassiger Broker!

Like this post? Please share to your friends:
Wie man in Binäre Optionen investiert
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: