24Option Krypto Erfahrungen 2020 Krypto-Trading im Test

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    Zuverlassiger Broker!

Contents

24option Krypto Erfahrungen 2020: 5 digitale Währungen und eine optimale Handelsgrundlage

Der Einstieg in den Handel mit Kryptowährungen muss nicht über den Kauf und Verkauf der digitalen Währungen erfolgen. Auch andere Handelsmöglichkeiten werden angeboten. So kann es beispielsweise sinnvoll sein, einen Blick auf das Angebot von 24option zu werfen. Bekannt ist der Broker, der im Jahr 2009 gegründet wurde, vor allem für seine sehr große Auswahl an Handelsmöglichkeiten in Bezug auf Forex und CFDs. Allerdings zeigen unsere 24option Krypto Erfahrungen, dass der Anbieter auch den Handel mit digitalen Währungen schon länger in sein Programm aufgenommen hat. Insgesamt fünf verschiedene Währungen stehen zur Auswahl, auf die CFDs eröffnet werden können.

Zusätzlich dazu gilt 24option als seriöser Anbieter mit einem sehr guten Kundenservice. Sowohl die Webseite als auch der telefonische Support werden auf Deutsch angeboten. Dadurch haben es Trader leicht, sich erst einmal zu erkundigen und zu prüfen, ob das Angebot zu ihnen passt. Als Handelsplattform wird der klassische MetaTrader 4 angeboten. Hierbei handelt es sich um eine Plattform, die von verschiedenen Brokern für die Trader zur Verfügung gestellt wird. Sie gilt als einfach und dennoch sehr gut auch für erfahrene Trader geeignet.

  • Regulierung und Sitz des Unternehmens auf Zypern
  • MetaTrader 4 als Handelsplattform
  • 5 Kryptowährungen
  • Deutscher Support
  • Sehr gut aufgestelltes Schulungsangebot

Hinweis: Der Handel mit digitalen Währungen unterliegt keiner Regulierung. Auch wenn der Broker selbst reguliert wird, so greift dieser Schutz für Kunden nicht, wenn sie den Handel auf Kryptowährungen starten. Ein Verlust des investierten Geldes ist möglich.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei 24option handeln

24option im Überblick

Brokername 24option Website besuchen www.24option.com Gründungsjahr 2020 Hauptsitz Zypern Deutsche Sprachversion Reguliert von CySEC Plattform TechFinancials Handelsarten High / Low, Short Term, 100% pay-out Zusatzfunktionen Early Closure Assets Aktien (43), Währungspaare (31), Rohstoffe (8) und Indices (19) Laufzeiten 60 Sek, 2 Minuten, 5 Minuten – bis Ende einer Woche max. Rendite 88% max. Rendite (High Yield) bis zu 88 % je erfolgreichem Trade Verlustabsicherung Keine Bonus bis zu 0% Konto ab 100 € min. Handelssumme 24 € Mobile Trading Zahlungsmethoden Kreditkarten, Banküberweisung, Skrill, Giropay, etc. Einzahlungswährungen USD, EUR, GBP, JPY Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Türkisch, Japanisch, Koreanisch, Lettisch, Rumänisch, Arabisch uvm. Demo Konto ja, bei Eröffnung eines Echtgeld-Kontos Support LiveChat, Email, Hotline, Rückrufservice Deutscher Support

Unsere 24option Krypto Erfahrungen: Handeln mit 24option

Der Handel bei 24option mit digitalen Währungen gehört bereits zum Tagesgeschäft. Tatsächlich ist der Broker auf diesem Gebiet bereits seit einiger Zeit mit dabei. Hier können Trader allerdings nicht digitale Währungen kaufen und diese wieder verkaufen. Stattdessen werden CFDs auf Kryptowährungen gehandelt. Empfohlen wird diese Art des Handels in erster Linie erfahrenen Tradern, was jedoch vor allem damit zusammenhängt, dass Kryptowährungen sehr volatile Anlagebereiche sind, die auch schnell hohe Verluste nach sich ziehen können. Nach unseren 24option Krypto Erfahrungen finden auch Einsteiger schnell Zugang zu dieser Art des Handels.

Die Anlage erfolgt dabei über den MetaTrader 4. Nach der Anmeldung von einem Echtgeld-Konto erhält der Trader Zugriff auf die Handelsplattform und kann aktiv werden. Die Plattform selbst gilt als sehr intuitiv und einfach zu bedienen. Um auch unterwegs immer wieder prüfen und handeln zu können, wird zusätzlich eine mobile Plattform angeboten, die über Smartphone und Tablet in Anspruch genommen werden kann.

Problematisch wird es nur dann, wenn Anleger gerne mit einem Hebel arbeiten möchten. Zwar bietet 24option grundsätzlich die Möglichkeit, mit Hebel zu arbeiten. Dies gilt für die Kryptowährungen aber nur sehr beschränkt. Ein Hebel kann ausschließlich bei Bitcoins eingesetzt werden und das auch nur von höchstens 1:5.

Gebühren für den Handel fallen in Form von Spreads an. Diese sind bei 24option variabel gehalten und lassen sich daher nicht zum Vergleich angeben. Für Trader ist diese Information jedoch wichtig, da sie so die Spreads immer wieder vergleichen können.

Kontoeröffnung und Extras

Um bei 24option durchstarten und mit den digitalen Währungen arbeiten zu können, braucht es erst einmal ein Konto bei der Plattform. An sich ist das Konto kostenfrei und es fallen keine Kontoführungsgebühren an. Allerdings gibt es Wartungsgebühren. Dies ist nicht unbedingt gängig und wird auch nicht von allen Brokern so gehandhabt. Die 24option Erfahrungen zeigen jedoch, dass monatlich 10 Euro aufgerufen werden, um die Wartung zu finanzieren. Bei der Anmeldung kann geschaut werden, in welcher Währung der Trader das Konto führen möchte.

Beim Broker stehen insgesamt vier Konten zur Auswahl

Die Einzahlungen können auf verschiedenen Wegen erfolgen. Hier bietet der Broker beispielsweise die Möglichkeiten, mit Kreditkarte, Neteller, Skrill oder Sofortüberweisung zu arbeiten. Alle Varianten sind so konzipiert, dass das Geld schnell auf dem Handelskonto ist. Der Handel kann gleich beginnen. Nach unseren 24option Erfahrungen hat der Broker auch eine Mindesteinzahlung, die eingehalten werden muss. Diese liegt bei 100 Euro. Die Höhe der Mindesteinzahlung fließt bei einem Test immer in die Bewertung mit ein. 100 Euro klingen erst einmal nicht viel. Gerade für Einsteiger ist dies jedoch ein Betrag, den sie investieren müssen wollen. Andere Broker nehmen keine Mindesteinzahlung. Es gibt jedoch auch Plattformen, bei denen fallen noch höhere Beträge an.

Zu den Zusatzleistungen des Brokers gehört vor allem die Möglichkeit, im Schulungsbereich Aus- und Weiterbildungen in Anspruch zu nehmen. Hier gibt es Webinare sowie Kalender und Hinweise zu verschiedenen Strategien. Auch professionelle Trader können dabei noch etwas lernen.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei 24option handeln

Binaereoptionen.com Ratgeber

Kontoeröffnung bei 24option in wenigen Schritten

Die Kontoeröffnung bei 24option ist ein wichtiger Schritt, um beim Handel mit digitalen Währungen aktiv zu werden. Diese erfolgt relativ einfach und schnell über die Webseite. Hier arbeitet der Broker, ebenso wie andere Plattformen, mit einfachen Formularen, die ausgefüllt werden müssen. Damit Trader wissen, was sie erwartet, haben wir die einzelnen Schritte für die Kontoeröffnung hier zusammengefasst.

Das Kontoeröffnungsformular

Nach unserer Erfahrung ist der erste Schritt, auf der Webseite anzugeben, dass man ein Konto eröffnen möchte. Es öffnet sich dann ein kleines Formular. Hier wird angegeben, wie der volle Name des Traders ist. Zudem müssen eine Telefonnummer und auch eine Mail-Adresse hinterlassen werden. Der Trader entscheidet bei der Anmeldung, in welcher Währung er sein Konto führen will. Zudem sucht er sich ein Passwort aus. Anschließend wird das Formular versendet. Dies ist der erste Schritt für die Anmeldung. Hier arbeitet 24option seriös mit einer verschlüsselten Übertragung. Nun muss kurz gewartet werden.

Das Konto ist bei 24option in nur wenigen Minuten eröffnet

Bestätigung und weitere Details

Per Mail kommt durch den Broker nun eine Bestätigung dafür, dass die Anmeldung durchgeführt wurde. In dieser Mail findet sich ein Link, der genutzt wird, um die Anmeldung zu bestätigen. Der Broker möchte sich auf diese Weise absichern, dass die Anmeldung wirklich durch die Person erfolgt ist, der die Mail-Adresse gehört. Nach der Bestätigung ist das Konto erst einmal eingerichtet. Der Trader kann nun schauen, dass er weitere Daten eingibt, wie Hinweise zur Auszahlung oder auch seine Adresse. Dies ist für die Verifizierung notwendig. Anschließend kann auch schon fast mit dem Handel gestartet werden.

Einzahlung der Mindestbeträge

Unsere 24option Krypto Erfahrungen machen deutlich, dass der Handel wirklich erst dann möglich ist, wenn es zu einem Übertrag der Mindesteinzahlung gekommen ist. Der Broker ruft an dieser Stelle einen Betrag in Höhe von 500 Euro auf. Dabei handelt es sich in erster Linie um eine Sicherheitssumme. So ist es für einen Broker immer wichtig, dass der Trader nicht inaktiv ist. Nach unseren 24option Erfahrungen ist die Mindesteinzahlungssumme daher keine Seltenheit. Im 24option Test wurde die Mindesteinzahlung daher nicht als negativer Faktor gesehen.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei 24option handeln

Fragen und Antworten zum Broker 24option

Bietet 24option ein Demokonto an?

Grundsätzlich hat ein Demokonto inzwischen bereits eine große Fangemeinde. Diese setzt sich nicht nur aus Einsteigern zusammen. Gedacht war das Demokonto dafür, es Einsteigern zu erleichtern, den Handel zu üben und mit der Plattform zu arbeiten. Tatsächlich nutzen aber auch versierte Trader gerne die Möglichkeit, durch das Demokonto an ihren Strategien zu arbeiten. 24option wirbt nicht bewusst mit einem Demokonto. Im 24option Test hat sich allerdings gezeigt, dass der Broker dieses durchaus zur Verfügung stellt. Trader sich an den Support wenden und hier nachfragen, wie es mit einem Demokonto aussieht. Erfahrungsgemäß wird dieses dann für vier Wochen zur Verfügung gestellt.

Welche Kryptowährungen gibt es bei 24option?

Wer auf der Suche nach einem Broker ist, über den ein Handel mit digitalen Währungen angeboten wird, für den ist sicher auch interessant zu wissen, welche Währungen im Angebot sind. 24option ist relativ schnell in diesem Bereich eingestiegen. Nach unseren Erfahrungen mit 24option gibt es aktuell fünf verschiedene digitale Währungen, mit denen gehandelt werden kann. Ganz oben auf der Liste stehen Bitcoin. Bitcoin haben den Vorteil, dass die Coins sehr bekannt sind und auch in der Vergangenheit einen hohen Anstieg im Wert verzeichnen konnten. Gleiches gilt jedoch für die anderen Währungen auch, die der Broker in seinem Angebot hat. Dazu gehören noch Litecoin und Dash sowie Ripple und auch Ethereum. Ethereum gilt als einer der größten Konkurrenten für den Bitcoin. Doch auch Litecoin hat sich in den letzten Jahren entwickelt.

Für den Trader ist es wichtig, sich mit den Währungen zu beschäftigen und auch abschätzen zu können, wie diese sich entwickeln. Nur so ist es möglich abschätzen zu können, wie sich die Währungen entwickeln und worauf beim Handel zu achten ist.

Ein Blick auf die Webseite des Brokers

Ist der Broker 24option eine sichere Anlaufstelle?

Ob ein 24option Betrug vorliegen könnte, ist natürlich immer eine Frage, die für einen Trader von Interesse ist. Es gibt daher mehrere Faktoren, die geprüft werden können, um einen 24option Betrug ausschließen zu können. In unserem Broker Test haben wir diese Faktoren in den Fokus gestellt. Wir konnten feststellen, dass der Broker mit einer sicheren Verbindung arbeitet. Das heißt, die Übertragung der Daten erfolgt über die Verbindung und diese sind somit geschützt. Auch der Datenschutz spielt eine große Rolle. Auf der Webseite haben Trader die Möglichkeit zu prüfen, wie der Datenschutz bei dem Unternehmen gehandhabt wird. Ebenfalls interessant sind die Meinungen von aktiven oder ehemaligen Tradern, die bei 24option selbst den Handel gestartet haben. Diese sollten jedoch nur als eine objektive Einschätzung gesehen werden.

Nach unseren Erfahrungen mit 24option wird der Broker zudem reguliert und agiert gemeinsam mit dem Investor Compensation Fund. Dazu gibt es in den nachfolgenden Fragen noch weitere Informationen.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei 24option handeln

Binaereoptionen.com Ratgeber

Fallen Gebühren bei dem Broker an?

Wir haben bereits darauf hingewiesen, dass es eine Wartungsgebühr gibt, die durch den Broker aufgerufen wird. Diese liegt bei 10 Euro im Monat. Sie muss von jedem Trader gezahlt werden. Auch weitere Gebühren können bei dem Broker anfallen. So gibt es beispielsweise Gebühren für die Auszahlung. Dabei ist es unerheblich, für welche Auszahlungsmethode sich der Trader entscheidet. Lediglich die Höhe variiert. Sie liegt zwischen 0,9 – 3,5 % in Höhe des Betrages, den sich der Trader auszahlen lässt. Bei der Überweisung werden Gebühren in Höhe von mehr als 20 Euro fällig. Trader sollten sich daher vor der Beantragung der Auszahlung erkundigen, was zu zahlen ist.

Ebenfalls ein Teil der möglichen Gebühren sind die Inaktivitätsgebühren. Diese fallen dann an, wenn der Trader für eine gewisse Zeit nicht mehr bei dem Broker aktiv war. Die Höhe ist gestaffelt. Wenn der Trader zwei bis drei Monate nichts macht, sind es 80 Euro. Bei einer Zeit von drei bis sechs Monaten werden 120 Euro aufgerufen und darüber fallen 200 Euro an.

Wie ist der Support bei 24option aufgebaut?

Der Kundenservice ist einer der wichtigsten Faktoren bei einem Broker und 24option ist bekannt für einen hervorragenden Support. Der Broker hat inzwischen eine Hotline für deutsche Kunden eingerichtet. Die Nummer führt nach Deutschland und der Support erfolgt auch auf Deutsch. Zudem wird ein Live-Chat geboten und es gibt ein Kontaktformular. Es kann also immer auf verschiedenen Wegen mit den Personen in Kontakt getreten werden. Live-Chat und schriftlicher Support finden jedoch noch häufig auf Englisch statt.

Ein weiterer Teil des Supports ist auch der Service, der auf der Webseite geboten wird. Hier werden verschiedene Möglichkeiten für die Aus- und Weiterbildung zur Verfügung gestellt. Dabei stehen nicht nur die Einsteiger im Fokus. Auch erfahrene Trader können von dem Angebot noch profitieren.

Der 24option Kundensupport verfügt auch über einen Live-Chat

Ist 24option seriös?

Ob ein Broker wirklich seriös arbeitet, lässt sich anhand verschiedener Punkte erkennen. Dies beginnt bereits beim Aufbau der Webseite und reicht bis hin zu der Regulierung. Grundsätzlich können auch regulierte Broker möglicherweise betrügerische Absichten haben. Zudem gibt es Broker ohne Regulierung, die seriös arbeiten. Bei 24option liegt eine Regulierung vor. Der Anbieter hat seinen Hauptsitz auf Zypern, daher erfolgt die Regulierung über die Behörde CySEC. Sehr interessant für den Trader kann zudem die Information sein, dass der Broker nach den Richtlinien der MiFID arbeitet. Die EU-Richtlinien für Märkte und Finanzinstrumente sind eine wichtige Basis für einen soliden Handel. Der Schutz der Kundengelder wird durch den Investor Compensation Fund garantiert.

Diese Ausstattung im Bereich der Sicherheit und Regulierung ist solide, allerdings gilt sie nicht für Trader, die über die Plattform mit Kryptowährungen handeln möchten. Der Handel mit digitalen Währungen unterliegt keiner Regulierung. Diese Information wird auch auf der Webseite des Brokers vermerkt. Weder die CySEC noch die MiFID greifen beim Handel. Zudem erfolgt keine Erstattung von möglichen Geldern aus dem Investor Compensation Fund. Daher sollten sich Trader bewusst machen. dass der Handel mit digitalen Währungen auf eigene Gefahr durchgeführt wird und es keine Sicherheit durch Regulierungen gibt.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei 24option handeln

24option Fazit: Das Ergebnis aus dem Testbericht

Mit unserem 24option Testbericht mit Fokus auf den Kryptowährungen wollten wir prüfen, wie gut der Broker in diesem Bereich aufgestellt ist. Dabei wurde festgestellt, dass der Broker inzwischen fünf verschiedene digitale Währungen im Angebot hat. Der Handel mit Kryptowährungen erfolgt über die Plattform auf CFDs. Dafür arbeitet der Broker mit der Handelsplattform MetaTrader 4. Dies ist ein positiver Punkt, da die Plattform durchaus ihre Vorteile hat – sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene.

Ebenfalls positiv fällt der Support auf. Der Broker arbeitet mit einem sehr kundenfreundlichen Support, bei dem es möglich ist, auf verschiedenen Wegen mit dem Service in Kontakt zu treten. Ebenfalls berücksichtigt werden dabei die deutschen Kunden. So gibt es nun eine Hotline für deutsche Trader. Der Support erfolgt dann auf Deutsch. Zudem wird ein sehr gut aufgestellter Bereich für die Aus- und Weiterbildung angeboten. Ein kleines Manko ist, dass ein Demokonto nur auf Nachfrage zur Verfügung gestellt wird. Hier müssen Trader selbst aktiv werden. Zudem gibt es das Demokonto lediglich für vier Wochen.

Die Handelskonditionen sind klassisch gehalten. Der Broker arbeitet mit variablen Spreads, was durchaus gängig und bei digitalen Währungen auch sinnvoll ist. Allerdings können weitere Gebühren anfallen, beispielsweise bei der Auszahlung oder bei Inaktivität. Die hier aufgezählten Gebühren sind relativ hoch und nicht auf den ersten Blick ersichtlich. Daher kann dies als ein negativer Punkt gewertet werden.

Die Auswahl an digitalen Währungen bei dem Broker ist sehr gut aufgestellt. Der 24option Kryptohandel basiert dabei vor allem auf klassischen Währungen wie Bitcoin oder auch Litecoin und Ethereum. Zwar ist das Angebot an fünf Kryptowährungen eher überschaubar gehalten. Dennoch zeigt 24option, dass er als Anbieter für den Forex– und CFD-Handel auch bereit ist, die moderne Richtung zu beschreiten.
24option ist bereits seit 2009 am Markt aktiv. Der Broker hat inzwischen eine Vielzahl an Kunden und wird auch reguliert. Hier ist die CySEC die notwendige Anlaufstelle.

Teilen Sie uns Ihre persönliche 24option Meinung mit

Sind Sie auch schon Kunden bei 24option und haben hier vielleicht sogar schon mit digitalen Währungen gehandelt? In diesem Fall freuen wir uns darauf, Ihre Erfahrungen, die Sie mit dem Broker gemacht haben, zu lesen. Sie können hier Ihren Erfahrungsbericht einfach veröffentlichen und helfen damit, ein Eindruck zum Anbieter zu vermitteln.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei 24option handeln

Weitere interessante Krypto-Erfahrungen:

24option Krypto Erfahrungen 2020: Auch für Einsteiger optimal

24option gehört zu den Brokern, die als echte Empfehlung für den Online-Handel genannt werden. Im Vordergrund steht dabei vor allem die Erfahrung des Brokers. Die Plattform ist bereits seit dem Jahr 2009 aktiv und über die Jahre hinweg hat der Broker sein Angebot erweitert und auf die Ansprüche der Kunden angepasst. Dazu gehört auch das Angebot von Kryptowährungen. Die 24option Krypto Erfahrungen zeigen, dass der Broker hier durchaus interessant sein kann. Dabei sind nicht nur erfahrene Trader die Zielgruppe. Auch Einsteiger beim Handel mit digitalen Währungen können bei 24option aktiv werden und brauchen hier nicht viel Erfahrung.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.24option.com

24option im Test: Pro und Contra auf einen Blick

  • 5 verschiedene Kryptowährungen für den Handel
  • auch kleine Summen handelbar
  • MT4 als Handelsplattform
  • Regulierung und hohe Sicherheit
  • Monatliche Gebühren
  • Mindesteinzahlung liegt bei 500 Euro

Der Handel von digitalen Währungen über den Broker 24option ist nur dann möglich, wenn Trader auf CFDs mit den Währungen setzen. Es handelt sich bei dem Broker nicht um eine Handelsplattform, über die Kryptowährungen gekauft oder verkauft werden können. Stattdessen steht der CFD-Handel mit den Währungen im Fokus. So können Anleger von Kursentwicklungen besonders einfach profitieren und die Volatilität für sich nutzen.

So sieht die Webseite des Brokers 24option aus

Im Überblick: Angebot von 24option

  • Handelsplattform: MetaTrader4, eigene Handelsplattform
  • handelbare Märkte: Handel auf Kryptowährungen-CFDs
  • Demokonto auf Nachfrage
  • Mobiler Handel ist möglich
  • Fünf verschiedene digitale Währungen
  • One-Click-Trading
  • Sehr guter Weiterbildugnsbereich
  • Ordertypen: Limit Buy, Take Profit
  • maximaler Hebel: 1:400 auf CFDs, kein Hebel auf Kryptowährungen, außer Bitcoin (1:5)
  • Spread: ab 0,005

Neuste Beiträge zu 24option

24option im Test – Der Kryptobroker im Portrait

24option gehört zu den Brokern, die sich schnell dafür entschieden haben, den Handel mit digitalen Währungen in das Angebot mit aufzunehmen. Viele Broker wollten erst einmal die Entwicklungen am Markt abwarten, bevor sie selbst aktive Möglichkeiten für den Handel anbieten. Allerdings hat 24option entschieden, seinen Tradern die Möglichkeit zu geben, die Volatilität der Währungen mitzunehmen. Wie die 24option Erfahrungen zeigen, hat sich dies auch bereits für den Broker gelohnt. Trader greifen sehr gerne auf das Angebot zurück. Handelbar sind aktuell die Währungen:

Damit konzentriert sich 24option derzeit noch auf einige der bekanntesten und erfolgreichsten digitalen Währungen. Die genannten Währungen sind unter den Top 10 zu finden und haben auf dem Markt bereits einen sehr guten Stand. Gleichzeitig bringen sie jedoch auch einen interessanten Kursverlauf mit und sorgen mit ihrer Volatilität dafür, dass Trader innerhalb einer kurzen Zeit hohe Einnahmen generieren – aber auch hohe Verluste erhalten – können.

Als erfahrener Broker weist 24option jedoch auch darauf hin, dass der Handel mit digitalen Währungen keiner Regulierung unterliegt und ein hohes Verlustrisiko mit sich bringt. Im 24option Test konnten wir feststellen, dass der Anbieter großen Wert darauf legt, umfangreich zu informieren und den Tradern von Beginn an die Möglichkeit zu geben, über die Risiken aufgeklärt zu werden.

Der Broker wird von der CySEC reguliert

Regulierung / Einlagensicherung bei 24option

Die Regulierung und Einlagensicherung von 24option basiert bei dem Anbieter auf den EU-Richtlinien für Märkte und Finanzinstrumente, kurz auch als MiFID bekannt. Der Investor Compensation Fund ist zudem ebenfalls ein Thema in Bezug auf die Sicherheit. Die Erfahrungen mit 24option zeigen, dass der Broker im Bereich der Sicherheit sehr gut aufgestellt ist.

Mit Blick auf die digitalen Währungen sind die folgenden Informationen für den Trader jedoch besonders wichtig:

  • Keine Regulierung und Abdeckung von Risiken beim Handel mit Kryptowährungen durch die MiFID. Grundsätzlich wird der Broker reguliert. Die angebotenen CFDs auf digitale Währungen liegen jedoch außerhalb der Aktivitäten der Plattform, die unter die Regulierung fallen. Hier können sich Trader also nicht auf diese berufen.
  • Der Handel mit den Produkten wird nicht durch den Investor Compensation Fund abgedeckt. Auch dies ist ein wichtiger Punkt. Viele Trader verlassen sich auf die Sicherheit, die ihnen der Investor Compensation Fund zu bieten hat und suchen bewusst einen Broker, der diesem angeschlossen ist. Beim Handel mit CFDs auf Kryptowährungen ist dies jedoch unerheblich, da der ICF hier nicht greift.
  • Keine Unterstützung durch die CySEC. Die CySEC ist die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde und für die Regulierung des Angebotes zuständig. Aber auch hier sollten Anleger wissen, dass diese Regulierung nicht für den Handel mit digitalen Währungen gilt.

Dennoch ist es natürlich grundsätzlich erst einmal wichtig für den Trader zu wissen, dass 24option zu den regulierten Brokern gehört und dadurch auch als seriöser Anbieter gewertet wird. Die fehlende Sicherheit und Regulierung in Bezug auf den Handel mit digitalen Währungen werden Trader auch auf jeder anderen Plattform finden. Daher kann diese nicht in die Bewertung einfließen.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.24option.com

Die Konditionen von 24option: Die 24option Krypto Erfahrungen aus der Praxis

Demokonto

Das Demokonto ist für viele Anleger ein wichtiger Faktor bei der Entscheidung für oder gegen einen Broker. Gerade auch beim Handel mit digitalen Währungen ist dies ein Thema. Der Broker selbst gibt den Hinweis, dass Kryptowährungen nur dann gehandelt werden sollten, wenn sich der Trader auch mit der Thematik und dem Markt auskennt. Einsteiger, die bisher noch keine CFDs oder noch keine CFDs auf digitale Währungen gehandelt haben, profitieren von einem Demokonto ganz besonders. Viele Trader verwenden es inzwischen jedoch auch, um ihre Strategien zu prüfen und zu schauen, ob sich diese noch optimieren lassen.

Auch bei 24option gibt es ein Demokonto, dies ist allerdings nicht auf der Webseite zu finden. Während andere Broker direkt auf der Webseite mit der Demo-Version werben, ist dies bei dem Broker nicht der Fall. Hier muss ein wenig gesucht werden. Zudem ist es notwendig, sich an den Support zu wenden. Hier kann eine Anfrage für das Demokonto gestellt werden. Dieses wird dann normalerweise zur Verfügung gestellt, ist jedoch im Zeitraum eingeschränkt. Die 24option Krypto Erfahrungen zeigen, dass beim Demokonto 1.000 Euro zur Verfügung gestellt werden.

Den Kundensupport kontaktieren um den Handel mit einem Demokonto zu testen

Echtgeldkonto

Das Echtgeldkonto bei 24option für den Handel mit digitalen Währungen wird innerhalb von wenigen Minuten auf der Webseite eröffnet. Im 24option Test hat sich gezeigt, dass hier zu Beginn nicht viele Informationen notwendig sind. Einzugeben sind der Vorname und der Familienname, die Mail-Adresse sowie die Telefonnummer. Zudem wählt der Trader aus, in welcher Währung er das Konto führen möchte. Nun muss noch ein Passwort angegeben werden. Die Übertragung der Daten erfolgt über eine gesicherte SSL-Secure-Verbindung. Nach dem Versand der Anmeldung wird eine Mail an den Trader geschickt. In dieser muss dann bestätigt werden, dass die Anmeldung wirklich durch den Trader erfolgt ist. Nun können weitere Daten eingegeben und die erste Einzahlung getätigt werden.

Aktionen

Boni sind auf der Webseite von 24option aktuell nicht im Angebot zu finden. Dennoch gilt der Broker als sehr guter Anbieter in Bezug auf verschiedene Aktionen, die zur Verfügung gestellt werden. Neukunden und auch Bestandskunden sind für den Broker wichtig. Die Konkurrenz durch andere Plattformen am Markt, die ebenfalls den Handel mit Kryptowährungen zur Verfügung stellen, ist groß. Umso wichtiger ist es, dass die Kunden ein Interesse daran haben, bei 24option aktiv zu bleiben. Daher gibt es immer wieder wechselnde Aktionen, die zur Verfügung gestellt werden. Diese können auf der Webseite eingesehen werden.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.24option.com

Gebühren

Gebühren beim Handel mit digitalen Währungen fallen natürlich an. Diese sind auf der Webseite einsehbar. Wichtig für den Trader ist jedoch, ob er mit zusätzlichen Kosten rechnen muss. Im 24option Test konnten wir feststellen, dass dies durchaus der Fall ist. So gibt es die Inaktivitätsgebühren. Liegt die Inaktivität bei dem Trader bei über 2 Monaten, werden Gebühren fällig. Ab einer Inaktivität von zwei Monaten bis hin zu drei Monaten können von 24option bis zu 80 Euro verlangt werden. Bei einer Inaktivität ab drei Monaten bis sechs Monaten sind es 120 Euro. Über sechs Monate können monatlich bis zu 200 Euro anfallen.

Außerdem gibt es auf der Plattform eine Wartungsgebühr. Diese muss monatlich entrichtet werden und liegt bei 10 Euro.

24option Ratgeber:

Service von 24option

Die Kontaktaufnahme mit 24option kann für Trader dann wichtig werden, wenn es zu Fragen oder Problemen kommt. Grundsätzlich werden viele Fragen direkt auf der Webseite beantwortet. Hier können Trader im internen Bereich oder auch direkt auf der Webseite nachlesen, wenn sie unsicher sind. Gerade im Rahmen von Ein- und Auszahlungen oder beim Handel selbst kann es allerdings passieren, dass Unklarheiten entstehen. In diesem Fall möchte der Trader natürlich schnell Kontakt mit dem Broker aufnehmen können. Das funktioniert gut über den Live-Chat. Viele Broker arbeiten inzwischen mit einem Live-Chat und stellen ihren Tradern so die Möglichkeit zur Verfügung, über schriftlichen Kontakt schnell ins Gespräch zu kommen. Ist der Live-Chat aktuell nicht belegt oder zu lang besetzt, kann auch auf anderen Wegen der Support kontaktiert werden. So ist es möglich, mit dem Kundenservice von 24option über Telefon, Mail oder Kontaktformular zu kommunizieren. Inzwischen gibt es für deutsche Trader sogar eine eigene Telefonnummer. Das ist besonders praktisch, da hier auch ein deutscher Support bei Problemen hilft. Der Test verschiedener Broker hat ergeben, dass der Support häufig eher auf Englisch geführt wird. Für deutsche Trader ist der deutsche Support von 24option daher deutlich von Vorteil.

Der umfangreiche Kundensupport von 24option beinhaltet auch einen Live-Chat

Der MetaTrader4 als klassische Handelsplattform

Erfahrungen mit 24option machen deutlich, dass der Broker auf eine bewährte Handelsplattform setzt. So können Trader mit dem MetaTrader4 agieren. Der MT4 ist ein Klassiker, wenn es um den Handel mit Forex und CFDs geht. Sie bringt zahlreiche Vorteile mit sich. Im Fokus steht dabei die Vielseitigkeit. Beim Handel mit Kryptowährungen über 24option ist es hilfreich, sich mit seiner Plattform identifizieren zu können. Trader erhalten durch den MetaTrader4 die Möglichkeit, die Oberfläche an ihre eigenen Bedürfnisse anzupassen. Gerade auch für Einsteiger ist dies ein wichtiges Feature, da eine zu breit gefächerte Plattform verunsichern kann. Die Funktionen sind sehr gut aufgestellt. Unter anderem erhalten Trader hier die Möglichkeit, CFDs und Forex zu handeln und Analysen der aktuellen Marktpreise durchzuführen. Durch die Beobachtung von Trendlinien bekommen Trader ein Gefühl für die Entwicklung der digitalen Währungen. Auch automatisierte Trading-Tools sind eine sehr gute Grundlage für den erfolgreichen Handel.

Mobile Trader

Unterwegs aktiv werden und die CFDs auf Kryptowährungen im Blick behalten? Das ist bei 24option besonders einfach und schnell möglich. Der Broker stellt eine App zur Verfügung, die für Smartphone und Tablet genutzt werden kann. Die Oberfläche ist hier ebenso überschaubar, wie beim MetaTrader4. Mit wenigen Klicks lassen sich die CFDs auf digitale Währungen setzen und kontrollieren. Da es sich bei dem Markt rund um die Kryptowährungen um einen besonders schnelllebigen Markt handelt, ist es besonders wichtig, hier aktiv dabei zu bleiben und den Markt zu beobachten.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.24option.com

Das Bildungsangebot bei 24option

Bei den Erfahrungen mit 24option haben wir auch einen Blick auf das Bildungsangebot geworfen. Grundsätzlich ist jeder Trader in der Pflicht, selbst für seine Aus- und Weiterbildung zu sorgen. Bei den digitalen Währungen zeigt sich die Problematik, dass die Volatilität auch ihren Preis haben kann. Wer nicht schnell genug reagiert, der verliert seinen Einsatz. Umso wichtiger ist es, sich mit der Thematik der digitalen Währungen zu befassen und auch den Handel an sich nachvollziehen zu können. Hierbei ist es hilfreich, wenn ein Broker mit einem guten Bildungsangebot überzeugen kann. Bei 24option gibt es auf der Webseite einen Bereich rund um die Weiterbildung. Angeboten werden ein täglicher Marktbericht, Handelsstrategien und Webinare. Der Wirtschaftskalender ist dabei für viele Trader hilfreich.

Auch bei den Handelsstrategien gibt es praktische Tipps. Die technische Analyse und die fundamentale Analyse werden detailliert erklärt. Einige Trader können auch sehr gut mit Webinaren arbeiten.

24option Test: Der Blick auf die Ein- und Auszahlungen

Im Rahmen der Ein- und Auszahlung hat sich gezeigt, dass 24option hier sehr gut aufgestellt ist. Die Vermutung für einen 24option Betrug bezieht sich immer auch auf die Anlagen der Kunden, die hier aktiv sind. Durch die vielseitigen Einzahlungsmöglichkeiten, die ein hohes Maß an Sicherheit zu bieten haben zeigt sich, dass 24option seriös arbeitet. So können Trader unter anderem aus den folgenden Varianten wählen:

  • Kreditkarte
  • Skrill
  • Neteller
  • Sofortüberweisung

24option bietet zahlreiche Zahlungsmethoden an

Kunden aus Großbritannien können neben der klassischen Banküberweisung auch die Zahlungsdienstleister WebMoney, Skrill und Neteller in Anspruch nehmen.

Die Auszahlungen können ebenfalls auf verschiedenen Wegen erfolgen. Hier hat sich jedoch bei den 24option Krypto Erfahrungen gezeigt, dass es Gebühren gibt, die anfallen können. Beim Abheben mit der Kreditkarte fallen Gebühren in Höhe von 3.5 % an. Wer sich sein Guthaben über die Überweisung auszahlen lassen möchte, der muss mit einer Gebühr in Höhe von 24 Euro rechnen. Auch bei den E-Wallets können Gebühren für die Auszahlung anfallen. Die Höhe ist dabei abhängig vom E-Wallet-Anbieter. So werden bei Neteller 3,5 % berechnet, bei Webmoney sind es dagegen nur 0,9 %.

Da die Gebühren immer eine Reduzierung der eigenen Gewinne darstellen, sollten Trader genau abwägen, auf welchen Wegen sie sich auszahlen lassen und wie häufig die Auszahlung durchgeführt wird.

Testberichte zum Angebot von 24option: Erfahrungen aus Presse & Internet

Um herauszufinden, ob 24option Betrug ist oder ob der Broker seriös arbeitet, lohnt sich der Blick auf die Testberichte und Erfahrungen aus der Presse und dem Internet. Da der Broker bereits einige Jahre am Markt aktiv ist, finden Trader hier zahlreiche Berichte und Einschätzungen, die jedoch immer als subjektiver Faktor gesehen werden sollten. Gerade die 24option Erfahrungen von anderen Tradern sind ein sehr guter Anhaltspunkt, um sich ein Bild zu machen. Zusätzlich dazu sollten Trader aber einen Blick auf die objektiven und umfangreichen Testberichte werfen.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.24option.com

Härtetest für 24option: Ist dieses Unternehmen für Sie der richtige Partner?

Der Faktor Zeit: Wie viel Zeit kostet der CFD-Handel auf Kryptowährungen?

Grundsätzlich sollte in den Handel natürlich immer so viel Zeit investiert werden, wie möglich ist. Je mehr sich Trader mit den digitalen Währungen beschäftigen, desto besser ist es. Dennoch bietet 24option die Möglichkeit, hier recht schnell und einfach aktiv zu werden. Durch die einfache Handelsplattform können die Positionen schnell geöffnet und geschlossen werden.

Der Faktor Geld: Wie viel Geld muss investiert werden und was lässt sich gewinnen?

Grundsätzlich gibt es natürlich keine Gewinne ohne Investitionen. Dies beginnt bereits bei der Anmeldung, bei 24option wird eine Mindesteinzahlung in Höhe von 500 Euro notwendig. Positionen können aber schon mit relativ geringen Beträgen eröffnet werden. Der Verdienst hängt von verschiedenen Faktoren ab, da Kryptowährungen ein sehr risikoreiches Geschäft sind.

Der italienische Fussball-Verein Juventus Turin wird vom Broker 24option gesponsert

Der Faktor Rendite: Wie hoch ist die Rendite?

Bei 24option wird meist mit einer Rendite in Höhe von 88 % gearbeitet. Allerdings sind die Kryptowährungen noch einmal ein Thema für sich. Hier haben Trader beispielsweise auch nur einen deutlich geringeren Hebel zur Verfügung. Dies hängt mit dem hohen Risiko der Währungen zusammen.

Der Faktor Risiko: Werden Digitalwährungen reguliert?

Nein, aktuell werden digitale Währungen noch nicht reguliert. Da es sich bei 24option jedoch um einen Anbieter handelt, der sehr seriös agiert, ist die sichere Grundlage für den Handel gegeben. Das Risiko beim Handel liegt vor allem in der hohen Volatilität.

Der Faktor Mensch: Wie gut ist der Support?

24option gilt als ein Broker mit einem sehr guten Support. Beim 24option Test hat sich gezeigt, dass ein Live-Chat ebenso geboten wird, wie eine telefonische Beratung oder der schriftliche Kundenservice. Dadurch profitieren Kunden natürlich besonders.

Fazit: Sehr guter Broker mit einem soliden Kryptowährungen-Angebot

24option ist schon längere Zeit im Bereich der Kryptowährungen aktiv und hier auch sehr gut aufgestellt. Das Angebot ist solide und die Plattform besonders einfach und übersichtlich aufgebaut. Da auch ein deutscher Support geboten wird, gehören deutsche Trader bewusst mit zur Zielgruppe. Lediglich die Gebühren, die durch den Broker erhoben werden können, grenzen die positiven Erfahrungen mit 24option ein wenig ein.

Jetzt beim Anbieter anmelden: www.24option.com

Ihre Erfahrungen und Meinungen zu 24option

Sind Sie auch bei 24option schon aktiv geworden und haben den Handel mit digitalen Währungen gestartet? In diesem Fall freuen wir uns sehr, wenn Sie einen persönlichen Erfahrungsbericht hinterlassen möchten.

Fragen & Antworten zu 24Option

[wsam-faq]
[question title=“Wo hat der Broker seinen Hauptsitz?“]
24Option hat seinen Hauptsitz in Zypern.
[/question]
[question title=“Handelt es sich bei 24Option um einen regulierten Broker?“]
Der Broker 24Option wird unter anderem von der Bafin reguliert.
[/question]
[question title=“Kann ich den Handel bei 24Option im Vorfeld erst testen?“]
Ja, 24Option bietet ein kostenloses Demokonto zur Verfügung.
[/question]
[question title=“Welche Handelsprodukte bietet 24Option an?“]
Beim 24Option können unter anderem Binäre Optionen, CFDs, Kryptowährungen gehandelt werden.
[/question]
[/wsam-faq]

IQ Option Krypto Erfahrungen 2020: Broker & Kryptowährungen im Test

IQ Option wurde 2020 gegründet. Allerdings hat sich die Auswahl der Handelsinstrumente stetig erweitert. Mittlerweile gehören auch Krypto Währungen hinzu. Außerdem können Anleger auf CFDs sowie Forex handeln. Dabei präsentiert sich der Broker als innovativer Anbieter, welche nicht nur ein Übungskonto, sondern sogar eine eigene Plattform für den Handel bereitstellt. Wie IQ Option in den einzelnen Kategorien im Detail abschneidet, zeigen die IQ Option Erfahrungen!

    • 5 Argumente für IQ Option:
  • 1. Sitz und Regulierung: CySEC-Lizenz bildet Grundlage
  • 2. Handelsangebot bei IQ Option: Kryptowährungen und weitere Basiswerte
  • 3. Handelskonditionen & Mindesteinlage: Handel ab 1 Euro
  • 4. Handelsplattform und Mobile Trading: Traden über App möglich
  • 5. Kontoeröffnung und unverbindliches Demokonto
  • 6. Die IQ Option Erfahrungen mit dem Demokonto: mit 1.000 USD handeln
  • 7. Service & Bildung: Englische Video-Tutorials & deutscher Service
  • 8. Einzahlung und Auszahlung: Variable Zahlungsmöglichkeiten
  • 9. Betrug oder seriös?: Kein IQ Option Betrug
  • 10. Fazit: Unsere IQ Option Erfahrungen: renommierter Broker
  • Verwandte Artikel – Dies könnte Sie auch interessieren

5 Argumente für IQ Option:

  • 15 Kryptowährungen für Handel
  • eigene Plattform + App
  • Handel ab 10 Euro möglich
  • keine Auszahlungsgebühren

Inhalt:

iq_option Weiter zur Anmeldung: www.iqoption.com

1. Sitz und Regulierung: CySEC-Lizenz bildet Grundlage

Der eigentliche Firmensitz des Brokers ist in London. IQ Option leidet jedoch das operative Geschäft von Zypern. Das bedeutet, dass er durch die zypriotischen Finanzaufsichtsbehörden reguliert ist und lizenziert wird. Die Behörde stellt die renommiertesten Lizenzen der Finanzbranche aus und ist für viele Broker zuständig. Für zusätzliche Sicherheit bei IQ Option sorgt die Segregation, die getrennte Aufbewahrung von brokereigenem Kapital und den Finanzmitteln der Trader. Außerdem ist der Broker Mitglied im Einlagensicherungsfonds. Dadurch ist sichergestellt, dass im Falle einer Insolvenz ein gewisser Teil der tradereigenen Finanzmittel geschützt sind.

IQ Option bietet Trading-Wettbewerbe an

Reguliert ist IQ Option durch die CySEC, wenngleich der eigentliche Sitz des Brokers in London ist. Das operative Geschäft wird jedoch über Zypern abgewickelt. Für ein gewisses Maß an Sicherheit für die Trader sorgt auch die Segregation sowie die Mitgliedschaft im Einlagensicherungsfonds.

2. Handelsangebot bei IQ Option: Kryptowährungen und weitere Basiswerte

Das Handelsangebot bei IQ Option kann sich sehen lassen. Seit der Gründung 2020 sind zahlreiche Basiswerte hinzugekommen. Mittlerweile bietet der Broker auch den Handel mit digitalen Währungen. Zur Verfügung stehen insgesamt 15, darunter:

  • Bitcoin
  • Bitcoin Cash
  • Bitcoin Gold
  • Ethereum
  • Ethereum Classic
  • Dash
  • Litecoin
  • Ripple
  • Neo
  • TRON
  • OminesGo
  • Qtum
  • Zcash
  • Stellar

Hinzu kommt das Angebot für den Forex-Handel. Anleger können hier an sechsten 20 Devisenpaare ausländischer Währungen mit einem maximalen Hebel von 1:300 investieren. Auch die Optionen dürfen natürlich nicht fehlen. Zur Verfügung stehen 63 Optionen (Währungen, Rohstoffe, Aktien sowie Indizes). Ergänzt wird das Angebot durch 340 Aktien aus verschiedenen Bereichen. Dazu gehören natürlich die erfolgreichsten Unternehmen der NYSE und NASDAQ. Der ETF-Handel ist bei IQ Option ebenso möglich. Es stehen über 4.000 börsennotierte Wertpapiere, Rohstoffe oder Indizes zur Verfügung.

Das Handelsangebot bei IQ Option wurde stetig ausgebaut. Neben den bekannten Basiswerten wir Forex, Optionen oder ETFs gehören mittlerweile auch 15 Kryptowährungen hinzu.

iq_option Weiter zur Anmeldung: www.iqoption.com

3. Handelskonditionen & Mindesteinlage: Handel ab 1 Euro

Wer mit dem Handel bei IQ Option beginnen möchte, kann sich zwischen zwei verschiedenen Handelskonten entscheiden. Hinzu kommt ein Übungskonto, welches ebenfalls online genutzt werden kann. Die Live-Konten werden in ein VIP-Konto sowie ein Realkonto unterteilt, haben verschiedene Vorteile. Für die Kontokapitalisierung ist eine Mindesteinlage von 10 erforderlich. Das VIP-Konto erfordert hingegen eine Mindesteinzahlung von 3.000 Euro. Beim Übungskonto wird gar keine Einzahlung benötigt, hier steht sogar bereits ein virtuelles Guthaben für den Handel zur Verfügung. Im Vergleich zu anderen Brokern bezüglich der Mindesteinlage liegt IQ Option weit darunter, sodass bereits mit kleinem Budget der Handel möglich ist. Allerdings gibt es auch Broker, bei denen gar keine Mindesteinzahlung gefordert wird.

Entgegen der Mindesteinzahlung kann der Handel bereits ab 1 Euro beginnen. Maximal können pro Trade jedoch 5.000 Euro gesetzt werden. Dieser Fakt spricht für IQ Option als renommierter Broker. Für die Seriosität spricht auch der Wegfall von zusätzlichen Transaktions- sowie oder Gebühren. Auch das ist erfahrungsgemäß nicht bei allen Brokern der Fall.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    Zuverlassiger Broker!

Für den Handel stehen den Anlegern verschiedene Kontomodelle zur Verfügung. Dazu gehören nicht nur zwei Live-Konten, sondern auch das Übungskonto. Beim Live-Konto gibt es die Unterscheidung zwischen dem Realkonto und dem VIP-Konto. Das VIP-Konto erfordert eine Mindesteinzahlung von 3.000 Euro, das Realkonto 10 Euro. Der Handel kann jedoch bereits ab 1 Euro ausgeführt werden.

4. Handelsplattform und Mobile Trading: Traden über App möglich

Die Handelsplattform von IQ Option wurde selbst kreiert, sodass der Broker nicht auf den bekannten MetaTrader zurückgreift. Statt darauf zu setzen, geht IQ Option ganz eigene Wege und bietet seinen Anlegern eine individuelle Plattform, die es nicht nur als Webversion, sondern auch als App gibt. Um die Plattform zu nutzen, ist lediglich ein Download der Software notwendig. Dieser steht direkt auf der Website des Brokers zur Verfügung. Wer hingegen die mobile Anwendung nutzen möchte, muss sich dafür im Store von Apple oder Google Play umsehen.

Der Verzicht auf den MetaTrader 4 hat den Vorteil, dass IQ Option die Plattform ganz nach den Wünschen seiner Kunden gestalten kann. Das zeigt sich auch in der übersichtlichen Oberfläche, welches eine intuitive Bedienung sorgt. Unerfahrene Trader haben es so deutlich leichter, sich auf der Plattform zurechtzufinden und mit dem Handel zu beginnen. Natürlich steht die Plattform auch unter Nutzung des Übungskontos zur Verfügung.

IQ Option bietet neben Forex und CFD nun auch den Handel mit Kryptowährungen an

Wer Fragen zum Gebrauch der Plattform hat, kann sich an den Kundenservice von IQ Option wenden oder sich im Weiterbildungsangebote umschauen. Hier stehen verschiedene Video-Tutorials zur Auswahl, welche die Bedienung der Plattform und das Handelsangebot des Brokers noch einmal fundiert erklären. Auch die Anwendung der App findet hier Berücksichtigung.

Der mobile Handel wird bei IQ Option großgeschrieben. Verfügbar ist die App nicht nur für Smartphones, sondern auch für Tablets. Das macht es deutlich einfacher, von überall zu handeln und das Konto im Blick zu behalten. Der Download der App funktioniert vergleichsweise einfach und ist innerhalb von kürzester Zeit abgeschlossen.

IQ Option verzichtet auf den MetaTrader und bietet eine eigens kreierte Plattform. Sie ist kostenlos zum Download verfügbar und wird nicht nur als Webvariante angeboten. Zusätzlich gibt es eine App für iOS- und Android-Geräte zur Nutzung auf dem Smartphone oder Tablet.

iq_option Weiter zur Anmeldung: www.iqoption.com

5. Kontoeröffnung und unverbindliches Demokonto

Das Übungskonto fand bereits Erwähnung und zeigt, dass IQ Option als seriöser Broker tätig ist. Er bietet seinen Anlegern die Möglichkeit, die Leistungen ohne Verpflichtungen zu testen. Dafür können Trader ein Übungskonto eröffnen und erhalten sogar ein virtuelles Guthaben von 1.000 USD. Die Eröffnung findet ganz einfach online über die Website statt. Gleiches gilt auch für die Eröffnung des Live-Kontos. In nur wenigen Schritten ist das Anmeldeformular ausgefüllt und das Konto eröffnet. Zunächst sind nur wenige Angaben notwendig: Name, Vorname, E-Mail-Adresse sowie Passwort. Im weiteren Verlauf erhalten die Anleger dann eine E-Mail, welche sie bestätigen müssen. Im Anschluss steht das Konto zur sofortigen Nutzung zur Verfügung, wenngleich die Kontokapitalisierung noch aussteht. Nur, wer über ein Guthaben auf seinem Handelskonto verfügt, kann die angebotenen Basiswerte bei IQ Option handeln.

Die Kontoeröffnung bei IQ Option geht denkbar einfach online. Dafür steht ein Formular zur Verfügung, welches zunächst mit wenigen Angaben bestückt werden muss. Nach der Kontokapitalisierung können die Anleger mit dem Handel beginnen.

6. Die IQ Option Erfahrungen mit dem Demokonto: mit 1.000 USD handeln

Das Übungskonto ist ein wichtiges Kriterium, wenn es um die Beurteilung der Seriosität des Brokers geht. Alle guten Broker sollten ein kostenfreies Übungskonto für ihre Anleger bereitstellen. Genau das tut auch IQ Option. Der Broker setzt auf ein zeitlich unbefristet ist Übungskonto mit einem virtuellen Guthaben von 1.000 Euro. Wer sich das Übungskonto sichern möchte, muss einfach online beantragen. Dafür steht auf der Website ein kleines Formular zur Verfügung, welches innerhalb von wenigen Sekunden ausgefüllt ist. Die Eröffnung des Übungskontos ist dann nur noch eine Formsache. Eine Kontokapitalisierung muss er nicht stattfinden, da er bereits ein virtuelles Guthaben aufgeladen wurde. Diesen Betrag können die Trader ganz nach Belieben für den Handel der Basiswerte einsetzen. Ist der Betrag aufgebraucht, kann das Übungskonto jedoch nicht mehr genutzt werden. Zur Verfügung stehen alle Basiswerte, die es auch auf dem Live-Konto gibt. Auch die Konditionen für den Handel sind identisch. Auf diese Weise können die Trader unter realen Marktbedingungen ganz ohne Risiko den Handel üben und durch Weiterbildungsangebote verbessern.

Der Broker IQ Option hält auch ein Demokonto bereit

IQ Option stellt seinen Anlegern ein Übungskonto mit einem virtuellen Guthaben von 1.000 Euro zur Verfügung. Die Registrierung dafür geht ganz einfach online über ein Formular auf der Website. Das Übungskonto zeitlich unbegrenzt, ist jedoch das Guthaben aufgebraucht, kann es nicht mehr genutzt werden.

iq_option Weiter zur Anmeldung: www.iqoption.com

7. Service & Bildung: Englische Video-Tutorials & deutscher Service

Service und Weiterbildung spielen bei der Broker-Beurteilung eine wichtige Rolle. Auch hier zeigt sich, ob IQ Option seriös arbeitet oder nicht. Auf den ersten Blick macht die Website einen guten Eindruck, denn die meisten Informationen sind nicht nur englischer, sondern auch in deutscher Sprache verfügbar. Schaut man jedoch etwas näher ins Detail und richtet den Blick auf den FAQ-Bereich, sind viele Informationen nur in englischer Sprache war. Zwar gilt Englisch als Geschäftssprache, aber nicht alle Anleger sind selbiger mächtig. Hier wäre Nachbesserung wünschenswert, sodass der gesamte Inhalt auch in deutscher Sprache verfügbar ist. Allerdings sind die wichtigen Bestandteile, die AGB, in deutscher Sprache verfasst. Das ist laut der Erfahrungen ein Kriterium, für einen seriösen Broker.

Auch bei den Serviceleistungen hinterlässt IQ Option einen guten Eindruck. Der Kundenservice steht von montags bis freitags bis 18 Uhr telefonisch zur Verfügung. Einen Live-Chat gibt es allerdings nicht. Wer möchte, kann auch über ein Formular oder E-Mail mit dem Kundenservice in Kontakt treten. Auffällig ist, dass die meisten Gespräche auch hier in englischer Sprache geführt werden. Dennoch ist nicht auszuschließen, dass auch deutsche Mitarbeiter beim Kundenservice gibt. Wer möchte, kann sich auch der Rückruf-Funktion bedienen.

IQ Option bietet einen Lernbereich für Trader

Hinsichtlich des Weiterbildungsangebotes zeigt sich IQ Option ebenfalls als renommierter Anbieter. Anleger haben hier die Möglichkeit, in verschiedenen Bereichen ergänzende Informationen zu erhalten. Zur Auswahl stehen nicht nur Video-Tutorials, sondern zahlreiche Hilfethemen und ein umfangreicher FAQ-Bereich. Die Videos sind allerdings vornehmlich in englischer Sprache verfasst, was es für deutsche Kunden nicht immer einfach macht, den Erklärungen zu folgen. Dennoch gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um sich weiterzubilden und das sogar kostenfrei. Selbst ambitionierte Anleger, die sich für weiterführende Themen wie Alligator, RSI oder Bollinger Bands interessieren, finden hier nach ihrem Login wertvolle Tipps und Informationen.

Bei den Serviceleistungen und dem Weiterbildungsangebot zeigt sich die Klasse von IQ Option. Die meisten Informationen sind in deutscher Sprache erhältlich, wenngleich auch nicht alle. Hier gibt es aus leichtes Verbesserungspotenzial. Angeboten werden nicht nur Video-Tutorials und Ratgeber, sondern auch Tipps für den Handel und tägliche Nachrichten. Der Kundenservice ist hauptsächlich in der Zeit von Montag bis freitags bis 18 Uhr telefonisch erreichbar. Auch der Kontakt via E-Mail oder Formular ist natürlich gegeben.

8. Einzahlung und Auszahlung: Variable Zahlungsmöglichkeiten

Die Auswahl der Zahlungsmöglichkeiten präsentiert sich als vielfältig. IQ Option setzt auch hier auf renommierte Dienstleister, zu denen Visa, MasterCard, Skrill sowie Neteller gehören. Einzahlungen sind grundsätzlich ab einer Höhe von 10 Euro beim Live-Konto möglich. Wer das VIP-Konto führen möchte, muss mindestens 3.000 Euro einzahlen. Da sich IQ Option als seriöser Broker an die gesetzlichen Richtlinien hält, unterliegt der Anbieter auch dem Gesetz gegen Geldwäsche. Das bedeutet, die Einzahlung muss auf dem gleichen Weg erfolgen, die auch die Auszahlung vorgenommen werden soll. Wer mit Kreditkarte einzahlt, muss auch die Gewinne auf die Kreditkarte auszahlen lassen. Außerdem müssen der Kontoinhaber und der Inhaber der Kreditkarte identisch sein.

IQ Option stellt verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Wahl. Dazu gehören Visa, MasterCard, Skrill sowie Neteller. Die Banküberweisung oder PayPal werden nicht angeboten. Die Mindesteinzahlung beim Realkonto liegt bei 10 Euro, beim VIP-Konto bei 3.000 Euro.

iq_option Weiter zur Anmeldung: www.iqoption.com

9. Betrug oder seriös?: Kein IQ Option Betrug

Natürlich ist die Frage, die alle Anleger umtreibt: Ist IQ Option ein seriöser Anbieter oder handelt es sich hierbei um Betrug. Die Berücksichtigung einzelner Kriterien macht es möglich, darüber ein Urteil zu fällen. Anhand der gesetzlichen Regularien zeigt sich der Broker als seriöser Anbieter. Er ist beispielsweise mit der renommierten zypriotischen Lizenz ausgestattet und schützt die Kundengelder durch Segregation. Außerdem ist IQ Optionsmitglied im Einlagensicherungsfonds. Im Allgemeinen zeigt sich der Anbieter auf seiner Website äußerst transparent und stellt wichtige Informationen und Risikowarnungen in deutscher Sprache zur Verfügung. Auch die unternehmenseigenen Daten sowie mögliche Ansprechpartner beim Kundenservice werden souverän präsentiert. Auch das ist ein Indiz für einen seriösen Broker. Einige Anleger meinen, dass es sich bei IQ Option um Betrug handelt, da nicht aller Content in deutscher Sprache verfügbar ist. Diesem Umstand können wir nicht zustimmen, da die wichtigen Informationen (AGB) in deutscher Sprache verfassten. Die Durchmischung von Englisch und Deutsch wird vermutlich eher daher, dass der Anbieter noch nicht alle Bestandteile seiner Website in Deutsch übersetzt hat.

IQ Option ist offizieller Partner von Aston Martin

Auf den ersten Blick arbeitet IQ Option seriös, sodass es keine Hinweise auf einen Betrug gibt. Ausgestattet ist er mit zypriotischen Lizenzpapieren, welche zu den wichtigsten der Finanzbranche gehören. Außerdem stellt er alle benötigten Informationen transparent und meist deutscher Sprache zur Verfügung. Auch das ist ein Indiz für Seriosität.

10. Fazit: Unsere IQ Option Erfahrungen: renommierter Broker

Das fragt sie zum IQ Option Test sind positiv aus, denn der Broker schneidet gut ab. Er geht zu jenen Anbietern, die man bedenkenlos weiterempfehlen kann. Vor allem Anleger, die sich auf den Handel mit Kryptowährungen fokussierten möchten, sind hier aufgrund der Auswahl gut aufgehoben. Zusätzlich gibt es ein kostenfreies Übungskonto, mit dem zunächst getestet werden kann. Auch das bieten nicht alle seriösen Broker. Überzeugt hat auch die Auswahl der handelbaren Basiswerte. Neben den digitalen Währungen gehören der Forex- und CFD-Handel dazu. Auch die Handelskonditionen sind gut. Trader können bereits ab 1 Euro mit dem Handel beginnen, müssen jedoch einen Mindestbetrag von 10 Euro auf ihr Realkonto einzahlen. Wer das VIP Konto nutzt, muss 3.000 Euro einzahlen. All das sind jedoch Summen, die in der Branche nicht unüblich sind und transparent durch IQ Option kommuniziert werden. Weiterhin von Vorteil sind folgende Punkte:

  • Umfangreiches Weiterbildungsangebote
  • Gut erreichbarer Kundenservice
  • Übungskonto mit 1.000 USD Guthaben
  • Verschiedene Zahlungsmöglichkeiten
Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    Zuverlassiger Broker!

Like this post? Please share to your friends:
Wie man in Binäre Optionen investiert
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: